Um was geht es?

Die wirtschaftliche, gesellschaftliche, rechtliche und politische Integration im Rahmen der Europäischen Union hat mittlerweile eine Reichweite und Qualität angenommen, die sämtliche Lebensbereiche tangiert und durchdringt. 

In nahezu allen Bereichen der Berufs- und Arbeitswelt, in den Bereichen Ausbildung, Studium und Forschung spielen europäische Entwicklungen, Regelungen und Rahmenbedingungen eine wachsende Rolle. Mehr denn gehören Grundkenntnisse über die Funktionsweise der EU und anwendungsbezogene Kompetenzen im Umgang mit europäischem Recht, mit EU-Rahmenregelungen, Förder- und Mobilitätsprogrammen, etc., zum unverzichtbaren intellektuellen und berufspraktischen Rüstzeug.

"Europakompetenz“ ist heute eine Schlüsselqualifikation. Das angebotene Zertifikatsprogramm bietet die Möglichkeit zum Erwerb dieser Schlüsselqualifikation. Das Programm richtet sich an die Studierenden aller Fachbereiche der Hochschule Fulda und kann studienbegleitend absolviert werden. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat beurkundet.

Struktur

Das Programm Europazertifikat umfasst 4 Veranstaltungen oder 8 Semesterwochenstunden. Es werden insgesamt 10 Credit Points vergeben.

Pflicht- und Wahlbereiche:

Pflichtbereiche 

1. Grundlagenseminar „Die Europäische Union – Geschichte, Institutionen, Entscheidungsprozesse“ (2,5 CP)
2. Grundlagenseminar „Europarecht“ (2,5 CP)
3. Ein weiteres Seminar aus den Bereichen Geschichte, Institutionen und Entscheidungsprozesse der EU oder Europarecht (2,5 CP)

Wahlbereich
4. Eine vierte Veranstaltung mit Europa-Schwerpunkt aus dem Lehrangebot aller Fachbereiche (2,5 CP).

In einer der Veranstaltungen ist eine Prüfungsleistung zu erbringen. Diese muss bestanden sein, wird jedoch nicht benotet.

(Der Prüfungsausschuss entscheidet im Zweifelsfall über die Anrechenbarkeit einer bestimmten Veranstaltung im Rahmen des Wahlpflichtbereichs. Anträge wegen des Wahlfachs bitte an claudia.wiesner@sk.hs-fulda.de).

Anrechnung curricularer Leistungen
Prinzipiell können bis zu zwei äquivalente Veranstaltungen, die im Rahmen des Curriculums des eigenen Studiengangs absolviert wurden, anerkannt werden.
Über die Anerkennung einer äquivalenten Veranstaltung im Rahmen des Pflichtcurriculums einzelner Studiengänge wird per Einzelfallprüfung durch den Prüfungsausschuss entschieden. 

Einreichen aller Scheine

Eine finale Anrechnung und der Erhalt des Europazertifikats erfolgt nur bei Vorlage aller Scheine. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat beurkundet. 

Die Vorlage für den Schein finden Sie hier. Bitte benutzen Sie für jede Veranstaltung eine gesonderte Kopie des Formulars.

Was müssen Sie tun, um sich Ihr Europazertifikat ausstellen zu lassen?

Sie müssen bitte nach Abschluss aller Veranstaltungen Ihre vier Scheine per Mail an den Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften an die Adresse von Prof. Dr. Claudia Wiesner schicken. Zuständig für die Ausstellung ist die Leiterin des Sprachenzentrums Sabine Kirschenhofer . Ihr Zertifikat wird Ihnen per Post zugeschickt. Geben Sie daher in Ihrer Mail an Prof. Wiesner bitte eine aktuelle Anschrift an. Persönliche Abgabe der Scheine und Abholung des Zertifikats ist aktuell nicht möglich.

Stand 8.9.2020

 

Der Wahlpflichtkurs zur Anrechnung

Das Wahlpflichtfach muss einen Europabezug aufweisen.

Bitte reichen Sie zur besseren Beurteilung unbedingt eine Übersicht über den Kursinhalt der Veranstaltung ein (z.B. aus Modulhandbuch). Der Prüfungsausschuss entscheidet im Zweifelsfall über die Anrechenbarkeit einer bestimmten Veranstaltung im Rahmen des Wahlpflichtbereichs.

Hinweis zur Anrechnung curricularer Leistungen 

Prinzipiell können bis zu zwei äquivalente Veranstaltungen, die im Rahmen des Curriculums des eigenen Studiengangs absolviert wurden, anerkannt werden. Über die Anerkennung einer äquivalenten Veranstaltung im Rahmen des Pflichtcurriculums einzelner Studiengänge wird per Einzelfallprüfung durch den Prüfungsausschuss entschieden.

Aktuelle Veranstaltungen

Nicht alle Pflichtveranstaltungen des Europazertifikats werden jedes Semester angeboten.
Die im aktuellen Semester angebotenen Veranstaltungen finden Sie im horstl-Portal der Hochschule Fulda

unter "Veranstaltungen" und "Vorlesungsverzeichnis", dann "FB Sozial- und Kulturwissenschaften (SK)" und "Europazertifikat".

Wissenschaftliche Leiterin

Prof. Dr.

Claudia Wiesner

Jean Monnet Chair

Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Europäische Integration

Gebäude 22 (P) , Raum 201
Prof. Dr.Claudia Wiesner+49 661 9640-473
Sprechzeiten
Donnerstags 11.30 - 12.30 per WebEx nach Anmeldung per doodle: https://doodle.com/poll/y6dh5irpgih8qhs4