Mechthild Dörfler

Ich bin Dipl. Pädagogin, Supervisorin (DGSv), kulturreflexive Beraterin und Fachbuchautorin.

Nach meinem Studium Mitte der 80er Jahre arbeitete ich zunächst als Leiterin einer KiTa, war dann als wissenschaftliche Referentin beim Deutschen Jugendinstitut München u.a. im Praxisforschungsprojekt „Konflikte unter Kindern“ tätig und anschließend in der Fort- und Weiterbildung im Bereich der frühkindlichen Bildung an einer Akademie.

Während meines dreieinhalb jährigen Aufenthaltes in Südafrika von 2005-2008 war ich u.a. freiberuflich in der Beratung von Entwicklungshelfern in Lesotho tätig und engagierte mich auf ehrenamtlicher Basis in einer NGO, die Frauen aus Townships für die Betreuung junger Kinder qualifiziert. Zurück in Deutschland leitete ich sechs Jahre lang ein Projekt beim Stadtschulamt der Stadt Frankfurt zur „Sprachlichen Bildung und Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen“.

Danach war ich drei Jahre in der Abteilung Inland und Kommunikation der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie als Referentin für Public Affairs tätig. Hier war ich für die fachliche Begleitung und Beratung von modellhaft arbeitenden Kinder- und Familienzentren bundesweit zuständig. Sozialraumorientierung, migrationsbedingte Mehrsprachigkeit, interkulturelle Öffnung von Organisationen, Armuts- und Gesundheitsprävention waren einige Themen hierbei.

Seit Mitte des Jahres bin ich freiberuflich tätig: als Trainerin, Supervisorin und in zunehmendem Maße als kulturreflexive Beraterin. Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und lebe in Frankfurt.

zurück