Prof. Dr. Anne Schäfer, M.A.

Sozial- und Gesundheitsrecht, Verfassungsrecht, Europäisches Berufsrecht

Vorsitzende des Prüfungsausschusses für den Bachelor-Studiengang Sozialrecht

Hochschule Fulda
Gebäude 23, Raum 012
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-4667
+49 661 9640-452
Sprechzeiten:
Donnerstag: 14:00–15:00 Uhr

Zuständigkeiten und Aufgaben

Vorsitzende des Prüfungsausschusses für den Bachelor-Studiengang Sozialrecht: Link

Vita

Beruflicher Werdegang

  • Professorin für Sozial- und Gesundheitsrecht, Verfassungsrecht, Europäisches Berufsrecht an der Hochschule Fulda
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin am Europäischen Zentrum für Freie Berufe der Universität zu Köln (EuZFB), Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Martin Henssler)
  • Rechtsanwältin in internationaler Sozietät
  • Rechtsanwältin in medizinrechtlicher Sozietät

 Juristische Ausbildung

  • Promotion an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • Zweites Juristisches Staatsexamen vor dem Landesjustizprüfungsamt NRW
  • Referendariat im OLG-Bezirk Köln
  • Mitarbeiterin am Großen Examens- und Klausurenkurs der Universität zu Köln
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Staatsrecht und der Forschungsstelle für das Recht des Gesundheitswesens der Universität zu Köln (Prof. Dr. Wolfram Höfling, M.A.)
  • Erstes juristisches Staatsexamen vor dem Justizprüfungsamt bei dem OLG Düsseldorf
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Universität zu Köln

 Sozialwissenschaftliche Ausbildung

  • studentische und wissenschaftl. Mitarbeiterin am Lehrstuhl Soziologie II der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. Karl-Heinz Reuband)
  • Studium der Soziologie, Politik- und Sportwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Abschluss: Magistra Artium, M.A.)

Lehrgebiete / Module

Forschungsschwerpunkte

  • Gesundheitsrecht einschl. Sozialrecht
  • Öffentliches Recht einschl. des Rechts der Reglementierten Berufe
  • Europarecht
  • Empirische Rechtsforschung

Forschungsprojekte

  • Rechtliche Determinanten der medizinischen Versorgung von Menschen ohne Versicherungsschutz in Hessen
  • Gesundheitsrecht interaktiv - neue Lehr- und Lernmethoden (1.11.2015 bis 31.08.2016, gefördert durch das Präsidium der Hochschule Fulda)
  • CALP & Law, Health & Liberal Professions – Aufbau eines gemeinsamen webportals zur vergleichenden rechts- und sozialwissenschaftlichen Analyse der Freien Berufe in Europa (laufend, gemeinsam mit Martin Henssler, Universität zu Köln)
  • Zur Zukunftsfähigkeit der (Heilberufs-)Kammern in Deutschland: Zur Berufsorganisation der Gesundheitsberufe in Deutschland und Europa (laufend)
  • Grundrechtsschutz im Annahmeverfahren, Zur Senatsakzessorietät der Kammerjudikatur des Bundesverfassungsgerichts (Dissertation)
  • Mitarbeit an der Studie des EuZFB für den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA): The State of Liberal Professions Concerning their Functions and Relevance to European Civil Society, 2013
  • Mitarbeit an mehreren Forschungsprojekten zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Heilberufe in Europa am Europäischen Zentrum für Freie Berufe der Universität zu Köln: Dentists in Europe, Physicians in Europe, Pharmacists in Europe, Veterinarians in Europe (2013)
  • Leben und Sterben in Richterhand? – Sterbehilfe und Patientenverfügungen in der vormundschaftsgerichtlichen Praxis (gemeinsam mit Wolfram Höfling) 2006

Mitgliedschaften

  • Deutscher Juristentag e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht e.V.
  • Vereinigung Recht und Gesellschaft e.V.
  • European Survey Research Association

Publikationen

Monographien und Buchbeiträge

1. Verträge für angestellte Ärzte, Zahnärzte und Vertreter. Musterverträge und Erläuterungen für angestellte Ärzte, Sicherstellungs-/ Entlastungsassistenten, Weiterbildungsassistenten und Vertreter (gemeinsam mit Jan Kleinheid), in: Schlegel, Musterverträge im Gesundheitswesen (Stand: Februar 2019), erscheint in Kürze

2. Grundrechtsschutz im Annahmeverfahren, Tübingen: Mohr Siebeck 2016 (zugleich Dissertation, 518 Seiten).
Drucklegung gefördert aus Mitteln der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder durch die Graduiertenschule der Rechtswissenschaften der Universität zu Köln.
(besprochen von Meinhard Schröder,  Archiv des öffentlichen Rechts 142 (2017). S. 655 – 657)

3. Analyse des Rechtsrahmens für die Berufsgruppe der Zahnärzte in den EU-Mitgliedstaaten, in: Die Lage der Freien Berufe in ihrer Funktion und Bedeutung für die europäische Zivilgesellschaft, Studie des Europäischen Zentrums für Freie Berufe der Universität zu Köln für den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss, Köln/Brüssel: 2013, S. 477 – 551.

4. Freie Berufe in den EU-Mitgliedstaaten: die rechtliche und wirtschaftliche Situation, Länderbericht Dänemark, in: Die Lage der Freien Berufe in ihrer Funktion und Bedeutung für die europäische Zivilgesellschaft, Studie des Europäischen Zentrums für Freie Berufe der Universität zu Köln für den Europäischen  Wirtschafts- und Sozialausschuss, Köln/Brüssel: 2013, S. 82 – 85.

5. Freie Berufe in den EU-Mitgliedstaaten: die rechtliche und wirtschaftliche Situation, Länderbericht Finnland, in: Die Lage der Freien Berufe in ihrer Funktion und Bedeutung für die europäische Zivilgesellschaft, Studie des Europäischen Zentrums für Freie Berufe der Universität zu Köln für den Europäischen  Wirtschafts- und Sozialausschuss, Köln/Brüssel: 2013, S. 88 – 91.

6. Freie Berufe in den EU-Mitgliedstaaten: die rechtliche und wirtschaftliche Situation, Länderbericht Schweden, in: Die Lage der Freien Berufe in ihrer Funktion und Bedeutung für die europäische Zivilgesellschaft, Studie des Europäischen Zentrums für Freie Berufe der Universität zu Köln für den Europäischen  Wirtschafts- und Sozialausschuss, Köln/Brüssel: 2013, S. 103 – 107.

7. Verträge für angestellte Ärzte und Vertreter (gemeinsam mit Rolf Schallen und Jan Kleinheidt), 2. Auflage 2013         
(besprochen von Günter Rudolf, GesundheitsRecht 2013, S. 640; von Gernot Steinhilper, Medizinrecht 2013, S. 404)

8. Die Einwilligung Minderjähriger (gemeinsam mit Martin Rehborn), in: Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.V. (Hrsg.), 25 Jahre Arbeitsgemeinschaft – 25 Jahre Arzthaftung, 2011, S. 251 – 265.

9. Richterliche Entscheidungsdeterminanten des Behandlungsabbruchs bei sog. Wachkomapatienten, in: Wolfram Höfling (Hrsg.), Das sog. Wachkoma - rechtliche, medizinische und ethische Aspekte, 2. Auflage 2007, S. 11- 28.

10. Leben und Sterben in Richterhand (gemeinsam mit Wolfram Höfling), Tübingen: Mohr Siebeck 2006
(besprochen von Wilhelm Uhlenbruck, Medizinrecht 2007, S. 166; von Rüdiger Zuck, GesundheitsRecht 2007, S. 239; von Gunnar Duttge, JuristenZeitung 2007, S. 403)

Kommentierungen

11. §§ 132g, 219b, 219c, 284 – 305b, 320 SGB V, in: Berchtold/Huster/Rehborn, Kommentar zum Gesundheitsrecht, SGB V, SGB XI, 2. Auflage 2018, Baden-Baden: Nomos.
(besprochen von Stephan Rixen, Medizinrecht 2015, S. 554)

 Aufsätze

12. Berufsrecht 2020 - Mit der Verhältnismäßigkeitsrichtlinie auf dem Weg zu einem modernen Regulierungsrecht", in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 2018, S. 789 - 795.

13. Mindest- und Höchstpreise vor dem EuGH - Herausforderung für die freien Berufe, in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) 2017, S. 1

14. Ethnische und rechtliche Aspekte der Zwangsernährung, in Pflegezeitschrift 2016, Heft 12, S. 714 - 717.

15. Pflegeberufereformgesetz: Rückschritt oder Fortschritt für die Pflege? Eine Standortbestimmung, in: Pflegezeitschrift Heft 10, S. 574 - 576.

16. Herausforderungen und Chancen für die Regulierung Freier Berufe, in: der freie Beruf März/April 2016, S. 5.

17. Freie Preise für Freie Berufe?, in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2015, S. 3404 – 3409 (gemeinsam mit Julia Kleen und Andreas Riegler).

18. Ziele, Einführung und Umsetzung des neuen Peer-Review-Verfahrens nach Art. 59 der Berufsanerkennungsrichtlinie, in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) 2014, S. 927 – 932 (gemeinsam mit Martin Henssler).

19. Rechtsfragen des Gendiagnostikgesetzes (GenDG), in: GesundheitsRecht (GesR) 2010, S. 175 – 182.

20. Die Einstellung der Vormundschaftsrichter zur Sterbehilfe, in: Deutsche Richter Zeitung (DRiZ) 2005, S. 248 – 251(gemeinsam mit Wolfram Höfling)

21. Regelung der Patientenverfügungen aus Sicht der Rechtspraxis, in: Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 2005, S. 92 – 96 (gemeinsam mit Wolfram Höfling)

22. Verfassungsrechtliche Überlegungen zum Verbot eines Schlüssel(loch)romans, in: Archiv für Presserecht (AfP) 2004, S. 95 – 98 (gemeinsam mit Dr. Jan O. Merten)

23. Der Skandalroman, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2004, S. 548 – 555 (gemeinsam mit Jan O. Merten)

24. Zum Einfluss stimmlicher Merkmale und Überzeugungsstrategien der Interviewer auf die Teilnahme an Telefonumfragen, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 2003, S. 321 – 339 (gemeinsam mit Volker Hüfken)

25. Polizeiliche Pressearbeit und ihr Umgang mit der Kriminalstatistik, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform (MschrKrim) 2002, S. 55 – 67.

Rezensionen

26. Dierks/Henke/Frank/Hensmann/Wilkens, Bürgerzentriertes Gesundheitswesen, 2011, Nomos, in:  GesundheitsRecht (GesR) 2011, S. 511.

27. Sosna, Sven, Daten- und Geheimnisschutz bei Outsourcing-Projekten im Krankenhausbereich – Baden-Baden: Nomos, 2015 (Schriften zum Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht, Bd. 18), 341 S., in: GesundheitsRecht (GesR), S. 536.

Vorträge

Specific professional and ethical rules and education: get trust back again. Conference of the European Economic and Social Committee (ESC) of the European Union, Group III , December 1st, 2017, Rome.

10 Theses Concerning the Proportionality Test and the Proposal for a Directive on the Proportionality Test before Adopting of new Regulation of Professions". Keynote speech, European Parliament, October 18th, 2017, Brussels.

Das Dienstleistungspaket - Mehr Wachstum durch weniger Regulierung? Impulsreferat im Rahmen des 12. Europatags der Bundeszahnärztekammer. 07.06.2017, 14:15 Uhr - 14:45 Uhr, Stanhope Hotel, Rue du Commerce 9, 1000 Brüssel

Die Europäisierung ausgewählter Gesundheitsberufe. Ein Überblick über die Rechtslage unter Anwendung der Methoden der empirischen Sozialforschung. Vortrag im Rahmen von FoSS. 17.05.2017, Universität Kassel, 18 Uhr - 20 Uhr

Rules and regulations of health professions. A comparison of different Institutions in EU-Countries. Second International Conference on Survey Methods in Multinational, Multiregional and Multicultural Contexts (3MC 2016). July 25 - 29, 2016

Gesetzlich vorbestimmte Selbstbestimmung und die Frage: Wer bestimmt, wie wir am Ende leben und sterben? Überblick und Wirkung der Regulierung in ausgewählten europäischen Ländern. Vortrag im Rahmen von FoSS. 14.06.2015, 18:15 Uhr – 20 Uhr, Hochschule Fulda, Studierenden Service Center

Gesetzlich vorbestimmte Selbstbestimmung und die Frage: Wer bestimmt, wie wir am Ende leben und sterben? Antrittsvorlesung, 31.5.2016, Hochschule Fulda, Gebäude 22 (ehemals: P), Raum 217, 19 Uhr

Weitere Funktionen

Funktionen in der Selbstverwaltung

  • Vorsitzende des Prüfungsausschusses für den Bachelor-Studiengang Sozialrecht an der Hochschule Fulda
  • Mitglied der QSL-Kommission des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften
  • Mitglied des Fachbereichsrats

Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter

Alisa Mayer, stud. Hilfskraft
Projekt Law, Health & Liberal Professions
email:alisa.mayer@sk.hs-fulda.de

 
Samira Schulze Beiering, LL.B., Mitarbeiterin

Projekt "Rechtliche Determinanten der medizinischen Versorgung von Menschen ohne Versicherungsschutz in Hessen"
 

email: samira.schulze-beiering@sk.hs-fulda.de

 

 

 

Zurück zur Listenansicht