Prof. Dr. iur. Anne Schäfer, M.A.

Sozial- und Gesundheitsrecht, Verfassungsrecht, Europäisches Berufsrecht

Vorsitzende des Prüfungsausschusses LL.B. Sozialrecht

Hochschule Fulda
Gebäude 23, Raum 012
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-4667
+49 661 9640-452
Sprechzeiten:
siehe moodle-Kurs Sprechzeiten: https://elearning.hs-fulda.de/sk/course/view.php?id=1169. Webex-Raum: https://hs-fulda.webex.com/meet/anne.schaefer

Zuständigkeiten und Aufgaben

Vita

Lehrgebiete / Module

Forschungsprojekte

Jüngste Publikationen



Anne Schäfer. In: Kipker/Voskamp (Hrsg.), Sozialdatenschutz in der Praxis, Handbuch. Baden-Baden: Nomos, 2021, Kapitel 7 Forschung, S. 314 – 421.
Der Beitrag befasst sich mit der Forschung mit Sozialdaten und behandelt u.a.

  • Auskunftsrechte, Einwilligungs- und Genehmigungserfordernisse
  • Forschung mit Primär-, Sekundär- und verknüpften Daten, im Querschnitts- und Längsschnittdesign
  • Einsatz von Algorithmen und künstlicher Intelligenz in der Sozialverwaltung
  • Auswirkungen der COVID-19-Pandemie

Zur Leseprobe



NZS – Neue Zeitschrift für Sozialrecht

Anne Schäfer, Die Auswirkungen der EU-Richtlinie 2018/958 zur Verhältnismäßigkeit von Berufsreglementierungen auf die Normgebung der Selbstverwaltung in der GKV. In: Neue Zeitschrift für Sozialrecht (NZS) 2020, S. 525 – 530.
Der Beitrag stellt die Auswirkungen der EU-Richtlinie auf die Normsetzung ab dem 30.7.2020 vor und befasst sich mit der Anwendbarkeit der Richtlinie auf die Normgebung der Selbstverwaltung der GKV.



     

Anne Schäfer, Dreiklassenmedizin in Deutschland (Teil 1). In: GesundheitsRecht (GesR) 2019, S. 681 – 686.
In Deutschland haben in etwa so viele Menschen wie die Zahl der Einwohner der Städte Freiburg im Breisgau und Halle (Saale) gar keine oder nur eine sehr eingeschränkte Absicherung gegen das Risiko Krankheit. Ob und in welchem Umfang gesundheitliche Leistungen gewährt werden, hängt teilweise entscheidend vom Einzelfall ab und stellt sich als komplexes Unterfangen in rechtlicher wie wirtschaftlicher Hinsicht dar.

Anne Schäfer, Dreiklassenmedizin in Deutschland (Teil 2). In: GesundheitsRecht (GesR) 2020, S. 8 – 13.
Das deutsche Gesundheitssystem kennt seit langem eine Dreiklassenmedizin, in der obdachlose Menschen, die häufig einen spezifischen Behandlungsbedarf haben, vorwiegend allein auf alternative Versorgungsangebote und Notfallbehandlungen im Krankenhaus angewiesen sind. In jüngerer Zeit nehmen zunehmend auch Selbständige Angebote außerhalb der Regelversorgung in Anspruch, obwohl sie in der pKV rechtlich hinreichend abgesichert sein müssten. Faktisch kann deren Schutz aber bei Beitragsschulden aufgrund neuer Rechtsprechung ins Leere laufen.



 
1150 Arbeitsverträge für angestellte Ärzte und Zahnärzte: Einführung, Vertragsmuster und Erläuterungen (gemeinsam mit Jan Kleinheidt)

Anne Schäfer/Jan Kleinheidt, 1150 Verträge für die Anstellung von Ärzten und Zahnärzten, 191 Seiten, Neubearbeitung. In: Schlegel, Musterverträge im Gesundheitswesen. Heidelberg: C.F. Müller, Neubearbeitung Dez. 2019.
Der Beitrag führt in die medizin- und arbeitsrechtlichen Vorgaben der Vertragsgestaltung für angestellte Ärzte und Zahnärzte ein, enthält Musterverträge und Erläuterungen dazu.

Publikationen

Weitere Funktionen

  • Vorsitz Prüfungsausschuss für den Bachelor-Studiengang Sozialrecht
  • Wahlberechtigtes Mitglied des Fachbereichsrat

Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter

Zurück zur Listenansicht