Stamatia Devetzi

Prof. Dr. Stamatia Devetzi

Sozialrecht

Studiengangsleitung für den LL.M. Sozialrecht und Sozialwirtschaft

Hochschule Fulda
Gebäude 22 (P), Raum 024
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-4610
+49 661 9640-452
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung per E-Mail

Vita

  • seit 2003–heute
    Professorin für Sozialrecht, Hochschule Fulda 
  • 2011-2/2015
    Juniorprofessorin für Öffentliches Recht und Europäisches Sozialrecht an der Universität Osnabrück – positive Evaluation im Mai 2014 
  • 1998–2003
    Referentin beim Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) in Frankfurt/Main, Abteilung Grundsatz­fragen der Rentenversicherung und Fragen der Auslandsberührung 
  • 1999
    „Heinrich-Lünendonk-Medaille“ – Förderpreis für Dissertationen im Bereich der Sozialversicherung  
  • 1998                 
    Abschluss des Promotionsverfahrens (Dr. iur.) an der Universität Osnabrück 
  • 1996                 
    Zweites Juristisches Staatsexamen in Athen 
  • 1995–1998         
    Stipendiatin der Deutschen Forschungs­gemeinschaft (DFG) im Graduiertentenkolleg „Migration im modernen Europa“ an der Universität Osnabrück 
  • 1994–1995        
    LL.M. (Magistra Legum) an der Juristischen Fakultät der Universität Osnabrück 
  • 1989–1994        
    Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Athen

Forschungsschwerpunkte

  • Deutsches und Europäisches Sozialrecht
  • Europäische Sozialpolitik
  • Rechtsvergleich

Forschungsprojekte

  • "Freiheit – Gerechtigkeit – Sozial(es) Recht" (10/2014-09/2015), Buchprojekt (zusammen mit Constanze Janda), gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung 
  • "Die Verbindung zu einem (Sozial-)Staat in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs" (7/2013-7/2014), Forschungsprojekt an der Universität Osnabrück im Rahmen der Juniorprofessur "Öffentliches Recht und Europäisches Sozialrecht" 
  • "Too sick to work? Reforms in European social security systems for persons with reduced earnings capacity" (02/2010-05/2011), Drittmittelprojekt, gefördert vom FNA (Forschungsnetzwerk Alterssicherung) 
  • "Social Security, Supplementary Pensions and New Patterns of Work and Mobility: Researchers’ Profiles" (12/2009-10/2010), Auftragsforschung/Expertengruppe, gefördert durch die Europäische Kommission (Generaldirektion Forschung) 
  • "Erwerbsminderungssysteme in Europa – eine rechtsvergleichende Analyse der Niederlande, des Vereinigten Königreichs, Schwedens und Deutschlands“ (04/2010-03/2011), gefördert durch die Kommission für Forschungsförderung der Hochschule Fulda 
  • "Active Ageing in Europe" (04/2008-3/2009), gefördert durch die Kommission für Forschungsförderung der Hochschule Fulda 
  • "Offene Methode der Koordinierung und Europäisches Sozialmodell" (12/2007-01/2009), Tagungs-/Buchprojekt (gemeinsam mit Hans Platzer), gefördert durch die Friedrich-Ebert-Stiftung 
  • "Increasing Employability through Activation Policies – a Europeanisation of national strategies" (10/2006-9/2008), Forschungsprojekt, gemeinsam mit Sara Stendahl und Thomas Erhag (University of Göteborg), gefördert vom FAS (Swedish Council for Working Life and Social Research)

Mitgliedschaften

Publikationen

Fünf ausgewählte Publikationen

  • EU Citizens, Residence Rights and Solidariy in the Post-Dano/Alimanovic Era in Germany, in: European Journal of Migration and Law 2019, pp. 338–357.
  • Familienleistungen im Kontext der Freizügigkeit, Neue Zeitschrift für Sozialrecht 2017, S. 881–886.
  • „Sicherheit – Gerechtigkeit – Sozial(es) Recht“ - Festschrift für Eberhard Eichenhofer (Hrsg./Ed., zusammen mit Constanze Janda), Nomos, Baden-Baden 2015.
  • „Die „Verbindung“ zu einem (Sozial-)Staat: Wann ist der Bund stark genug?“, in: Zeitschrift „Europarecht“, Heft 6/2014, S. 638–658.
  • „Too sick to work? Reforms in European social security systems for persons with reduced earnings capacity” (Hrsg./Ed. together with Sara Stendahl), Kluwer Law International, Alphen aan den Rijn, 2011.

zur vollständigen Publikationsliste: Bücher, Aufsätze, Buchbeiträge, Anmerkungen, Kommentierung, Rezensionen und Sonstiges

Vorträge

30.11.2017, WSI-Herbstforum „Soziale Rechte in Europa“, Berlin. Vortragstitel: „Zugang von EU-Bürgern zu Grundsicherungsleistungen: Rechtsprechung und aktuelle Entwidklungen“.

11.11.2017: Tagung des Netzwerks Migrationsrecht „Hysterie? Recht und öffentlicher Diskurs in Zeiten der Flüchtlingskrise“. Vortragstitel: „Fehlanreize durch Sozialleistungen? Migrationssteuerung durch ein verschärftes Sozialrecht“ (zus. mit Constanze Janda)

3.8.2017: Tagung der niedersächsisch-bremischen Sozialgerichtsbarkeit, Loccum: Vortragstitel: „Erwerbsminderungssysteme in Europa: Von der Arbeitsunfähigkeit zur Aktivierung“

23.3.2017: Tagung der Deutschen Richterakademie „Europäisierung des Sozialrechts“, Wustrau: Vortragstitel: „Familienleistungen“

28.1.2017: Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht „Europäische Flüchtlingspolitik in der Sackgasse?“ Workshop „Grundsicherung für Unionsbürger“

8.9.2016: Tagung der Deutschen Richterakademie "Europäisches Sozialrecht", Trier. Vortragstitel: „Krankenversicherungsschutz als Voraussetzung für das unionsrechtliche Aufenthaltsrecht – eine rechtsvergleichende Perspektive“

8.4.2016: Tagung des CHREN (Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg) „Human Rights beyond Boarders“. Vortragstitel: „Transnational Social Rights: Access to Health Care for Migrants“

7.11.2015: Tagung des Netzwerks Migrationsrecht „Armut und Migration“, Hohenheim. Vortragstitel: „Soziale Rechte von Unionsbürgern unter Druck“ (zus. mit Constanze Janda und Anuscheh Farahat)

11.9.2015: Tagung des European Institute of SocialSecurity (EISS) "Migration and Social Assistance", Wien. Vortragstitel:"(Health) Care and Social Assistance - the case of non-active EU- migrants"   

8.9.2015: Tagung der Deutschen Richterakademie "Europäisches Sozialrecht", Trier. Vortragstitel: "Die Verbindung zueinem Mitgliedstaat in der Rechtsprechung des EuGH" 

21.11.2015: Tagung: "Buenas prácticas para reducir el gasto social", Universidad de Sevilla. Vortragstitel: "The rehabilitation system in Germany"

13.11.2015: Tagung des Sozialrechtsverbundes Norddeutschland e.V.: "Alter und Beschäftigungen". Vortragstitel: "Ältere Beschäftigte: Rechtliche Bestandsaufnahme im Renten- und Gesundheitsrecht"

25.1.2014: Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht, Tagungstitel: „Steht das europäische Migrationsrecht unter Druck?“ Vortragstitel: „Rechtsprechung der deutschen Sozialgerichtsbarkeit zu den Leistungsansprüchen arbeitssuchender Unionsbürger“

9.11.2013: Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht „Familienmigration“: Vortragstitel: „Familientrennung trotz Unionsbürgerschaft – neue Gastarbeiter als Phänomen der Krisenmigration“

17.6.2013: Deutsche Rentenversicherung Bund, Tagung: „Aktuelle Fragen des internationalen Sozialrechts“. Vortragstitel: „Rentenrechtsreformen im Rechtsvergleich“

8.11.2012: Deutsch-Niederländische Forschungsstelle „Steuern im Grenzgebiet“, Nordhorn. Vortragstitel: „Europäisches Sozialrecht und deutsches Kindergeld im Ausland“

27.01.2012: Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA)-Jahrestagung 2012, Berlin: „Invaliditätssicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung“. Vortragstitel: „Reformen der Erwerbsminderungssysteme in Europa im Rechtsvergleich: Aktivierungsbeispiele“

18.11.2011: International Conference “Integration of third-country national researchers”, National Health Insurance Fund, Budapest, Ungarn. Vortragstitel: „German approach to researchers‘ mobility“

30.09.2010: 60. AWR-Kongress (Association for the study of the world refugee problem), Berlin: „Zuwanderung als Herausforderung für den Sozialstaat“. Vortragstitel: „Der europarechtliche Zugang zum nationalen Sozialsystem für Freizügigkeitsberechtigte“

23.09.2010: European Institute of Social Security, Jahrestagung, Leuven: „The social security of moving researchers“. Vortragstitel: „Interpretation issues and applicable legislation“

19.05.2010: Tagung der Deutschen Rentenversicherung in Bad Bentheim, Vortragstitel: „Die VO 883/04“

10.05.2010: Vortrag an der Europäischen Akademie (ERA) Trier, Tagung: „Neue Regeln für die Koordinierung der Sozialversicherungen“. Vortragstitel: „Familienleistungen“

31.03.2009: Sozialrechtslehrertagung des Deutschen Sozialrechtsverbands, Köln. Vortragstitel: „Das Europäische koordinierende Sozialrecht auf der Basis der VO (EG) 883/04“

27.09.2008: European Institute of Social Security, Jahrestagung, Berlin: „50 Jahre nach ihrem Beginn – neue Regeln für die Koordinierung sozialer Sicherheit“. Vortragstitel: „Familienleistungen in der VO 883/04“

25.-26.01.2008: Leitung der Tagung: „Die offene Methode der Koordinierung und das Europäische Sozialmodell. Perspektiven der Akteure und wissenschaftliche Diagnosen“. Einführungs- und Abschlussvortrag.

7.10.2006: Tagung an der Universität Göteborg: „Increasing Employability through Activation Policies“. Vortragstitel: „Ten Years of the European Employment Strategy“

2.11.2004: „Fuldaer Abende zum Sozialrecht“. Vortragstitel: „Der Einfluss Europas auf das deutsche Sozialrecht“ (Antrittsvorlesung)

22.10.2004: Bundestagung des Deutschen Sozialrechtsverbandes in Aachen. Vortragstitel: „Offene Methode der Koordinierung in der Alterssicherung“

29.10.2001: Arbeitstagung der Deutschen Rentenversicherung: „Über- und zwischenstaatliches Recht“. Vortragstitel: „Durchführung der Versicherung bei Anwendung des über- und zwischenstaatlichen Rechts“

30.06.2000: Tagung der Europäischen Rechtsakademie Trier (ERA): „Der Euro und offene Steuerfragen“. Vortragstitel: „Zusätzliche Altersversorgung in Europa und die steuer­recht­liche Problematik“

31.05.2000: Arbeitstagung des VDR: „Sozialpolitische Fakten und Analysen zur GRV“. Vortragstitel: „Zusätzliche Altersversorgung und Europäischer Binnenmarkt“

23.05.2000: VDR-Pressekontaktseminar – Dresden. Vortragstitel: „Rentenversicherung im internationalen Vergleich – Schweiz, Schweden, Großbritannien“

21.02.2000: Universität Oldenburg, Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften. Vortrags­titel: „Europäische Sozialversicherungssysteme im Vergleich“

18.06.1999: Arbeitstagung des VDR: „Aktuelle Fragen des internationalen Sozialrechts“. Vortragstitel: „Jüngste sozialpolitische Reformen in Europa und Chile“

5.10.1999: BfA – Europakolloquium. Vortragstitel: „Der versicherte Personenkreis aus rechts­vergleichender Perspektive“

Weitere Funktionen

Zurück zur Listenansicht