Vielfalt in Themen und Lehre

Vielfalt zeichnet unseren Fachbereich aus:

Bereits in 2004 wurde der grundständige Studiengang Soziale Arbeit-Präsenz des Fachbereichs Sozialwesen vom tradierten nationalen Studienabschluss Diplom auf den international bekannten und anerkannten Abschluss Bachelor of Arts umgestellt. Der Begriff „Soziale Arbeit“ ist der Oberbegriff für Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit vereint die Inhalte dieser beiden Bereiche. Unsere Absolvent*innen erhalten dadurch sehr weitreichende berufliche Perspektiven in verschiedenen Berufsfeldern der Sozialarbeit (z.B. öffentliche Sozialverwaltung, Streetwork, Arbeit in Jugendclubs) und der Sozialpädagogik (Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder Menschen mit Behinderung, Medienpädagogik, Bildungsarbeit) sowie zahlreichen neuen Arbeitsfeldern, die zwischen diesen klassischen Bereichen der Sozialen Arbeit liegen.

Inhaltlich zielt unser BA Soziale Arbeit Präsenz einerseits durch die Vermittlung einer breiten Basis auf eine universelle Qualifikation, um vielfältige Perspektiven für die spätere berufliche Praxis im weiten Feld der Sozialen Arbeit zu eröffnen, andererseits gelingt durch das vertiefende Schwerpunktstudium eine, den persönlichen Neigungen, Kompetenzen und Zukunftszielen unserer Studierenden entsprechende Spezialisierung. Dabei sind unsere Module und Inhalte konsequent praxisnah und praxisrelevant: Ein gutes Beispiel hierfür sind die Projektwerkstätten, die Sie ab dem 2. Semester bei uns studieren können. In den Projektwerkstätten eignen Sie sich nicht nur für die moderne Soziale Arbeit sehr wichtige Kompetenzen im Projektmanagement an, sondern konzipieren und führen ein Projekt durch. Unsere Praxispartner*innen bei denen die Projekte in der Regel angesiedelt sind, sind so vielfältig wie die Soziale Arbeit selbst, finden sich also beispielsweise in der sog. Flüchtlingshilfe, im Teilhabe- oder im Kinder- und Jugendhilfebereich. Ebenfalls früh im Studium studieren Sie den Bereich Professional Skills, in dem Sie vor allem die Gelegenheit haben, Kreative Medien wie Theater, Musik und Kunst, für die Soziale Arbeit zu entdecken.

Die Projektwerkstatt "Buddies"

SW Module: vielfältig, kreativ, innovativ

Ab dem 4. Semester bieten wir Ihnen an, in zwei von Ihnen zu wählenden Bereichen exemplarisch adressat*innenbezogen Handlungsfelder (z.B. Menschen mit Teilhabebedarf) der Sozialen Arbeit kennenzulernen. Im 5. Semester absolvieren Sie das Praxissemester und erleben die Praxis der Sozialen Arbeit hautnah. Wir begleiten Sie dabei und reflektieren u.a. mit Ihnen Ihre Erfahrungen in der Praxis. Im Anschluss daran kehren Sie noch einmal für zwei Semester zurück an die Hochschule und können dann exemplarisch aufgabenbezogenen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit (z.B. Schuldnerberatung) intensiv kennenlernen. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich dann auch mit frei anwählbaren Fachwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern und vertiefen hier gemeinsam mit unserem vielfältigen und stark wachsenden Team an Lehrenden Ihre Kompetenzen.

Recht in der Sozialen Arbeit: Bei uns erwartet Sie praxisorientierte Lehre mit Fällen aus dem echten Leben!

Als international ausgerichteter Studiengang ist der Blick über den eigenen, nationalen „Tellerrand“ wichtiger Bestandteil des Studiums. Wir fördern nicht nur Ihr Studium im Ausland, sondern laden auch erstklassige Kolleg*innen aus der ganzen Welt ein, bei uns zu lehren.

Beispielsweise war Dr. Niki Edwards, Senior Lecturer & Coordinator BA Social Work, QUT, Brisbane, Australien im Wintersemester 2018/2019 visting professor an unserem Fachbereich und lehrte hier drei Module. Die Studierenden waren von ihrem Angebot begeistert.

Ein Videogruß von Dr. Niki Edwards, Senior Lecturer & Coordinator BA Social Work, QUT, Brisbane, Australien

Neben der Berufsbefähigung legt das Studium die notwendigen Grundlagen für weiterführende anwendungs- und forschungsorientierte Höherqualifizierungen. Unsere Master Studiengänge sind konsequent forschungsorientiert und zeitgleich berufsbegleitend ausgelegt: Tauchen Sie also nach dem Abschluss des BA in die Soziale Arbeit ein und qualifizieren Sie sich (zeitgleich) weiter.

Bundesweit einzigartig fördern wir Sie danach weiter: Promovieren Sie bei uns. Wir haben im Rahmen des Promotionszentrums Soziale Arbeit das eigenständige Promotionsrecht für die Fachrichtung Soziale Arbeit und unterstützen Sie bei vielfältigen Forschungsvorhaben und IHREN Forschungsideen. Das Studium an und der Fachbereich Sozialwesen ist also spannend, innovativ, lebendig, bereichernd…. Lernen Sie uns kennen und werden Sie ein Teil dieser Vielfalt.