Bericht über das Indoorklettern in Petersberg

Am 21.06.2018 fand ihm Rahmen der Lehrveranstaltung des Moduls 2.2 „Spiel, Sport, Bewegung und Entspannung in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern“ zusammen mit der Lehrbeauftragten Maria Eife (Dipl. Sportwiss.) ein Schnuppertraining in der Sportart „Klettern“ in der Kletterhalle des Deutschen Alpenvereins (DAV) in Petersberg statt. Die Kletterhalle bietet alle Möglichkeiten des Indoorkletterns in einer modernen, 14 Meter hohen Halle, mit Kletterfläche in- und outdoor.

Die kurze Einführung in die Sportart "Klettern" beinhaltete erste Klettertechnik und -taktik, sowie Sicherheitsstandards. Es durfte sich abschließend auch in der Sportart „Bouldern“ probiert werden. Die Studierenden folgten der Möglichkeit von neuen Körperwahrnehmungen und –erfahrungen, welche unter sensomotorischen Aspekten ausgewertet wurden. Abschließend erfolgte in der Lehrveranstaltung eine Diskussion der Potenziale (kognitiver Bereich, emotional-affektiver Bereich, Wahrnehmungsbereich, motorischer Bereich, sozialer Bereich) und der Grenzen der Sportart "Klettern" in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern unter Beachtung technisch, organisatorischer und personeller Rahmenbedingungen. Die Studierenden hatten so die Möglichkeit, eine bekannten/unbekannten Sportart als sportpädagogisches Medium kennzulernen, diese anzuwenden oder zu vertiefen und für ihr zukünftiges Arbeitsfeld zu reflektieren.