Prof. Dr. Carmen Dorrance

Integrations- / Inklusionspädagogik
Hochschule Fulda
Gebäude 21, Raum 22
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-2202
+49 661 9640-2049
Sprechzeiten:
Termine nach Vereinbarung

Vita

  • I. Staatsexamen Lehramt an Grundschulen
  • II. Staatsexamen
  • Grundschullehrerin in Bayern
  • Mitbegründerin des Petö-Kindergartens Niederpöcking, Verein Fortschritt e.V.
  • Lehrbeauftragte Hochschule Landshut, Katholische Stiftungsfachhochschule München, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • seit 2009 Mitherausgeberin von inklusion-online. Zeitschrift für Inklusion (http://www.inklusion-online.net)
  • Aufbaustudium der Erziehungswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Promotionsabschluss zum Dr. phil.  an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg
  • Vetretungsprofessur PH Ludwigsburg
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehrstuhl Schulpädagogik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • Organisation der 29. Internationalen Inklusionsforscher*Innentagung in Wartaweil am Ammersee
  • seit WS 2012/13 Professorin an der Hochschule Fulda
  • Mitglied im Fachbereichsrat Sozialwesen an der Hochschule Fulda

Ausführlichere Informationen sind auf meiner Webseite zu finden.

Lehrgebiete / Module

  • Integrations-/Inklusionspädagogik
  • Erziehungswissenschaften
  • Elementar-, Schul- und Hochschulpädagogik
  • Diversity
  • Migrationspädagogik
  • Bildungsbenachteiligung / Soziale Gerechtigkeit
  • Unterstützung einer inklusionsorientierten Entwicklung nationaler und internationaler Bildungssysteme
  • Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Aktualisierte Informationen sind auf meiner Webseite zu finden.

Forschungsschwerpunkte

  • Inklusions- und Bildungsforschung
  • Grundschulpädagogik
  • Schulpädagogik
  • Frühpädagogik
  • Übergänge im Bildungssystem
  • Bedingungen gesellschaftlicher Partizipation
  • Qualitätsentwicklung inklusionsorientierter Bildungseinrichtungen vom Elementarbereich bis zur Hochschule sowie im Rahmen lebenslangen Lernens,
  • Inklusionssensible (Hochschul-)entwicklung und -didaktik,
  • Partizipatorische Praxisforschung

 

Forschungsprojekte

Laufende Begleitforschung und Projektkooperation:

  • Stakeholder'in für The European Association of Service providers for Persons with Disabilities (EASPD).
    EASPD’s Standing Committee on Education want to continue to monitor the transition towards inclusive education using the barometer survey. https://www.easpd.eu/de/content/inklusive-bildung
  • 2019-2020: Expertise für die Koordinierungsstelle „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“. Expertise zum Thema „Demokratie und Vielfalt in den Bildungsplänen der Länder“
  • Fachberatung zur Planung, Gestaltung und zum Aufbau eines inklusiven Kindergartens / Comprehensive Assistance Center in Novy Urengoy, Russland, Erstellung von Fachgutachten im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung zur sozialraumorientierten kommunalen Inklusionsentwicklung in Novoy Urengoy sowie Vorbeiterung, Begleitung eines Fortbildungs- und Entwicklungskonzeptes

Abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • Dorrance, Carmen / Dannenbeck, Clemens: Studie/Expertise zur Umsetzung der UN-Behindertenrechts-Konvention im Bildungsbereich: Schule und die Frage der Inklusion in Bayern. Kritische Bestandsaufnahme und Perspektiven. Policy-Paper im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung Bayernforum.
  • www.bayernforum.de, bzw. http://library.fes.de/pdf-files/akademie/bayern/12082.pdf
  • Fachberaterin an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt im Rahmen des Projekverbunds "Inklusion“ über die Teilprojekte Bildungsphilosophie, Grundschulpädagogik und Deutschdidaktik, 31.07.2015
  • Dorrance, Carmen / Dannenbeck, Clemens: Wissenschaftliche Begleitung des Projekts „Konduktiver Mobiler Dienst und Hausbesuche“ (ambulante ganzheitliche Förderung zum Empowerment unter inklusionspädagogischer Perspektive statt stationär in separierten Gruppen) im Auftrag des Vereins Fortschritt e.V., Starnberg und der Auerbach-Stiftung
  • Dorrance, Carmen: Aktuelle empirische Befunde aus der europäischen Vergleichsstudie "Barometer of Inclusive Education in Selected European Countries". Project consortium ‘Pathways to Inclusion’ (P2I), eingebunden von Dr. Johannes Schädler / Prof. Dr. Albrecht Rohrmann / Dr. Thomas Franzkowiak, Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste (ZPE) der Universität Siegen in das EU-Forschungsprojekt Pathway to inclusion (P2i), EASPD – European Association of Service Providers for persons with disabilities, B-1040 Brussels, Langfassung der Studienergebnisse: http://www.includ-ed.eu/sites/default/files/good-pratice/files/dissemination-paper-english-web_0.pdf
  • Studie/Expertise zur Umsetzung der UN-Behindertenrechts-Konvention im Bildungsbereich: Vergleich ausgewählter europäischer Länder und Empfehlungen für die inklusive Bildung in Bayern (gemeinsam mit Prof. Dr. Jutta Schöler und Prof. Dr. Kerstin Merz-Atalik) im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bayernforum (www.bayernforum.de).
    Die Studie ist online abrufbar unter: library.fes.de/pdf-files/akademie/bayern/07824.pdf

 

Begutachtungen (Auswahl):

  • 2020 / 2021:
    Gutachterin als Stakeholder'in für The European Association of Service providers for Persons with Disabilities (EASPD). EASPD’s Standing Committee on Education want to continue to monitor the transition towards inclusive education using the barometer survey.
  • 2020:
    Begutachtungen von Forschungsanträgen für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
  • 2019-2020:
    Expertise für die Koordinierungsstelle „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“. Expertise zum Thema „Demokratie und Vielfalt in den Bildungsplänen der Länder“
  • 2019:
    Gutachten für das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst: Projektskizze zur Realisierung eines wissenschaftlichen Vorhabens unter der Thematik „...“
  • 2019:
    Vergleichendes Gutachten für Professur an Fachhochschule Südwestfalen
  • 2019:
    Gutachten für die Peer-review-Fachzeitschrift "QfI - Qualifizierung für Inklusion"
  • 2017:
    Gutachterin zu: Ausgrenzungsprozesse verstehen. Ausgrenzung und Triangulierung im Kontext von Interaktionsprozessen in der Kindertagesstätte
  • 2017:
    Begutachtung der Bewerbungen für das Graduiertenkolleg im Fachbereich Bildungsphilosophie an der kath. Uni Eichstätt
  • 2015:
    Fachgutachterin im Rahmen des Förderprogramms PRO*Niedersachsen – Forschungsprojekte der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften – im Auftrag der Wissenschaftlichen Kommission des Landes Niedersachsen
  • Fachberatung Arbeitsgruppe 1 "Inklusive Bildung" des Runden Tisches zur Erarbeitung eines Bayerischen Aktionsplans zur Umsetzung der UN-BRK in Bayern
  • Gutachterin der online-Fachzeitschrift inklusion-online.net
  • Fortsetzung siehe Webseite.

Mitgliedschaften

  • seit 2019:
    Stakeholder'in für The European Association of Service providers for Persons with Disabilities (EASPD). EASPD’s Standing Committee on Education want to continue to monitor the transition towards inclusive education using the barometer survey.
  • seit 2015:
    Mitgliedschaft im Aktionsbündnis Teilhabeforschung, Arbeitsgruppe "Begriffe und Theorien"
  • seit 2013:
    Mitgliedschaft im Forschungsverbund für Sozialrecht und Sozialpolitik (FoSS) der Hochschule Fulda und der Universität Kassel, AG 5 - Teilhabeforschung www.sozialrecht-sozialpolitik.de
  • seit 2013:
    Mitgliedschaft im Sozialverband VDK Deutschland e.V.
  • seit 2013:
    Unterstützung der Initiative „Netzwerk inklusion e.V.“ in Form der Beteiligung am wissenschaftlichen Fachbeirat. http://www.inklusive-schule-bayern.de
  • seit 2012:
    Mitgliedschaft im Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. https://www.deutscher-verein.de/de/
  • seit 2010:
    Mitgliedschaft bei VIFF – Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung e.V., Bundesverband und Bayern
  • seit 2010:
    Mitherausgeberin und Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift inklusion-online.net
  • seit 2009:
    Mitglied des Fördervereins bidok Deutschland - Netzwerk für Inklusion
  • 1995
    Mitgründung der therapeutischen Kindertagesstätte des Vereins Fortschritt e.V.
    – konzeptionelle und organisatorische Planung
    – mehrjährige fachliche Leitung der Vorschule
    Kooperationsbeauftragte für die Zusammenarbeit zwischen Kindergärten und Grundschulen

Publikationen

Aktualisierte Informationen sind auf meiner Webseite zu finden.
 

Weitere Funktionen

Als Mutter meines Sohnes, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist (und zum WS 12/13 ein Studium an der Freien Universität Berlin aufgenommen hat), bin ich mit sämtlichen Aspekten und Problemen vertraut, die sich zwischen schul-, sonder- und integrationspädagogischen Fragestellungen ergeben. Meine Dissertation hatte das Thema "Barrierefrei vom Kindergarten in die Schule?". Zu meinen Arbeitsschwerpunkten zählen daher die "Pädagogik der Vielfalt" sowie bildungspolitische Fragestellungen. Ich engagiere mich für eine inklusionsorientierte Organisationsentwicklung von Kindergärten, Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit. Besonders am Herzen liegt mir die Entwicklung einer praxisnahen und inklusiv orientierten Hochschuldidaktik, die die Vielfalt der Studierenden wertschätzt und deren individuelle Ressourcen und Bedarfslagen berücksichtigt.

Zurück zur Listenansicht