Carmen Dorrance

Prof. Dr. Carmen Dorrance

Integrations-/Inklusionspädagogik
Hochschule Fulda
Gebäude 21, Raum 022
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-2202
+49 661 9640-249
Sprechzeiten:
Termine nach Vereinbarung

Vita

  • I. Staatsexamen Lehramt an Grundschulen
  • II. Staatsexamen
  • Grundschullehrerin in Bayern
  • Mitbegründerin des Petö-Kindergartens Niederpöcking, Verein Fortschritt e.V.
  • Lehrbeauftragte Hochschule Landshut, Katholische Stiftungsfachhochschule München, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • seit 2009 Mitherausgeberin von inklusion-online. Zeitschrift für Inklusion (http://www.inklusion-online.net)
  • Aufbaustudium der Erziehungswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Promotionsabschluss zum Dr. phil.  an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg
  • Vetretungsprofessur PH Ludwigsburg
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehrstuhl Schulpädagogik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • Organisation der 29. Internationalen Inklusionsforscher*Innentagung in Wartaweil am Ammersee
  • seit WS 2012/13 Professorin an der Hochschule Fulda
  • Mitglied im Fachbereichsrat Sozialwesen an der Hochschule Fulda

Ausführlichere Informationen sind auf meiner Webseite zu finden.

Lehrgebiete / Module

  • Integrations-/Inklusionspädagogik
  • Erziehungswissenschaften
  • Elementar-, Schul- und Hochschulpädagogik
  • Diversity
  • Migrationspädogogik
  • Entwicklung nationaler und internationaler Bildungssysteme
  • Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Forschungsschwerpunkte

  • Inklusions- und Bildungsforschung
  • Grundschulpädagogik
  • Schulpädagogik
  • Frühpädagogik
  • Übergänge im Bildungssystem
  • Bedingungen gesellschaftlicher Partizipation
  • Qualitätsentwicklung inklusionsorientierter Bildungseinrichtungen vom Elementarbereich bis zur Hochschule sowie im Rahmen lebenslangen Lernens,
  • Inklusionssensible (Hochschul-)entwicklung und -didaktik,
  • Partizipatorische Praxisforschung


Forschungsprojekte

Laufende Begleitforschung und Projektkooperation:

  • Fachberatung zur Planung, Gestaltung und zum Aufbau eines inklusiven Kindergartens / Comprehensive Assistance Center in Novy Urengoy, Russland, Erstellung von Fachgutachten im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung zur sozialraumorientierten kommunalen Inklusionsentwicklung in Novoy Urengoy sowie Vorbeiterung, Begleitung eines Fortbildungs- und Entwicklungskonzeptes

Abgeschlossene Forschungsprojekte:


Mitgliedschaften

  • Aktionsbündnis Teilhabeforschung, Arbeitsgruppe "Begriffe und Theorien" www.dvfr.de/aktuelles/newsdetails/aktionsbuendnis-teilhabeforschung-gegruendet/
  • Forschungsverbund für Sozialrecht und Sozialpolitik (FoSS) der Hochschule Fulda und der Universität Kassel, AG 5 - Teilhabeforschung
    www.sozialrecht-sozialpolitik.de
  • Mitglied im Sozialverband VDK Deutschland e.V.
  • Unterstützung der Initiative „Netzwerk inklusion e.V.“ in Form der Beteiligung am wissenschaftlichen Fachbeirat.
  • Hochschulrektorenkonferenz/ Deutsches Studentenwerk: Ja zur Vielfalt! Strategien und Servicekonzepte für eine heterogene Studierendenschaft. Tagung zum Projekt nexus. Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre. Aktives Engagement im Forum B: Diversitätsgerechte Lehr- und Lernkonzepte. Berlin: Eventpassage, Kantstraße 8
  • Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.
  • Arbeitsgruppe 1 "Inklusive Bildung" des Runden Tisches zur Erarbeitung eines Bayerischen Aktionsplans zur Umsetzung der UN-BRK
  • VIFF – Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung e.V., Bundesverband und Bayern
  • Forum Bildungspolitik in Bayern www.forum-bildungspolitik.de
  • Mitglied des Fördervereins bidok Deutschland - Netzwerk für Inklusion
  • "Forum inklusive Strukturen an Schulen in der Region (FISS)"
  • Fortschritt e.V.


Publikationen

Aktualisierte Informationen sind auf meiner Webseite zu finden.

Weitere Funktionen

Als Mutter meines Sohnes, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist (und zum WS 12/13 ein Studium an der Freien Universität Berlin aufgenommen hat), bin ich mit sämtlichen Aspekten und Problemen vertraut, die sich zwischen schul-, sonder- und integrationspädagogischen Fragestellungen ergeben. Meine Dissertation hatte das Thema "Barrierefrei vom Kindergarten in die Schule?". Zu meinen Arbeitsschwerpunkten zählen daher die "Pädagogik der Vielfalt" sowie bildungspolitische Fragestellungen. Ich engagiere mich für eine inklusionsorientierte Organisationsentwicklung von Kindergärten, Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit. Besonders am Herzen liegt mir die Entwicklung einer praxisnahen und inklusiv orientierten Hochschuldidaktik, die die Vielfalt der Studierenden wertschätzt und deren individuelle Ressourcen und Bedarfslagen berücksichtigt.

Zurück zur Listenansicht