Prof. Dr. Regina Remsperger-Kehm

Frühkindliche Bildung
Hochschule Fulda
Gebäude 21, Raum 106
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-2260
+49 661 9640-249

Vita

W2-Professur „Frühkindliche Bildung“, Hochschule Fulda

W2-Professur „Pädagogische Grundlagen der Sozialen Arbeit und Kindheitswissenschaften“, Hochschule Koblenz

W2-Professur (in Vertretung) „Bildung, Betreuung und Erziehung in der Kindheit“, Hochschule Ludwigshafen am Rhein

W2-Professur „Pädagogik der Kindheit“, Fachhochschule Erfurt

Projekt „Die Rolle von Fachberatung im System der Entwicklung von Qualität in der frühen Bildung“, Hochschule RheinMain

Projekt „Thüringer Kindertageseinrichtungen auf dem Weg zum Eltern-Kind-Zentrum“, TMSFG

Projekt „Lernen vor Ort“, Stadt Erfurt

Projekt „Bildungs- und Lerngeschichten“, Deutsches Jugendinstitut e.V., München

Freiberufliche Fortbildungsreferentin in der Frühpädagogik

Promotion zum Thema „Sensitive Responsivität in der ErzieherInnen-Kind-Interaktion – eine qualitative Videostudie“, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Studium der Erziehungswissenschaften als Zugangsvoraussetzung zur Promotion, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Studium Sozialwesen: Diplom-Sozialpädagogin (FH), Fachhochschule Wiesbaden

Integrationshelferin in der Grundschule Hochheim

Lehrgebiete / Module

  • Professionalisierung und Qualitätsentwicklung in der Frühpädagogik
  • Interaktions- und Beziehungsgestaltung in Bildungsprozessen
  • Beobachtung und Dokumentation der Bildungsprozesse von Kindern
  • Didaktik in der Frühpädagogik
  • Bildungspläne und Bildungspolitik
  • Soziale Arbeit als Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit
  • Kooperation mit Familien/Erziehungspartnerschaften
  • Familie – Eine multidisziplinäre Einführung
  • Gesundheitswissenschaftliche Zugänge zur Sozialen Arbeit
  • Qualitative Methoden in der Sozialforschung

Forschungsschwerpunkte

  • Gestaltung von Fachkraft-Kind-Interaktionen
  • Gewaltprävention und Gesundheitsförderung in der Frühpädagogik
  • Kinderrechte und Kinderschutz
  • Qualitätsentwicklung und Fachberatung in der Frühen Bildung

Forschungsprojekte

M.O.V.E. – Mut, Offenheit, Verantwortung, Entwicklung: Ein Fortbildungsset zum Umgang mit verletzendem Verhalten (seit November 2021)

  • Entwicklung und Umsetzung einer Schulungsmaßnahme für pädagogische Fachkräfte im Rahmen des Projekts AUF – Aufmerksam Umgang Fördern. Konzept zur Vermeidung verletzenden Verhaltens in Kitas
  • gemeinsame Projektleitung mit Prof. Dr. Astrid Boll, E U | F H Europäische Fachhochschule Rhein/Erft
  • Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V., gefördert durch den Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV)

Maßnahmenentwicklung zur Förderung der Gewaltprävention im Setting Kindertagesstätte (März – Juli 2020)

  • Studie zur Gewaltprävention: Bundesweite Leitungsbefragung zu verletzendem Verhalten in Kitas
  • Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V. und dem Institut für empirische Soziologie Nürnberg, gefördert durch den Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV)

Schutz- und Handlungskonzept für Wiesbadener KiTas (seit Februar 2021)

  • Entwicklung eines Schutz- und Handlungskonzepts für Kindertageseirichtungen
  • Kooperation mit dem Amt für Soziale Arbeit, Abteilung Kindertagesstätten, Wiesbaden

Verletzendes Verhalten in Kitas (Mai – Dezember 2020)

  • Qualitative Studie zu Formen, Umgangsweisen, Ursachen und Handlungserfordernissen aus der Perspektive pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen
  • Kooperation mit Dr. Astrid Boll, Hochschule Koblenz

„fachlich beraten, professionell begleiten" (seit Oktober 2018)

  • Qualifizierung für Kita-Fachberatungen in Rheinland-Pfalz
  • Kooperation mit dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Landesjugendamt, Abteilung Landesjugendamt, Referat 36 (Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum), Rheinland-Pfalz

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit
  • Kommission Pädagogik der frühen Kindheit der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Kommission Sozialpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der Kindheit e.V.
  • Gründungsmitglied des „Bundesnetzwerk Fortbildung und Beratung in der Frühpädagogik e.V.“
  • Mitglied im Netzwerk Kinderschutz - Kindergesundheit – Familienbildung, Kreisverwaltung Mayen-Koblenz
  • Mitglied im Bundesnetzwerk Lerngeschichten
  • Hochschullehrerbund Deutschland

Wissenschaftliche Gremien und Gutachtertätigkeiten

  • Wissenschaftlicher Beirat und Gutachtertätigkeit in der Reihe „Forschung in der Frühpädagogik", Verlag Forschung, Entwicklung, Lehre; Freiburg
  • Forschungsnetzwerk Pädagogische Beziehungen, Reckahner Reflexionen, Arbeitskreis Menschenrechtsbildung
  • Gutachtertätigkeit für „Diskurs Kindheits- und Jugendforschung"
  • Wissenschaftlicher Beirat im Thüringer Institut für Kindheitspädagogik an der FH Erfurt, ThInKPäd
  • Mitglied im Expertengremium des Projekts „Gewaltprävention in Kindertagessstätten“, Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V.
  • Mitglied in der Expert_innengruppe „Fachberatung“ | Projekt Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) am Deutschen Jugendinstitut e.V.
  • Wissenschaftlicher Beirat im Projekt „Qualitätsentwicklung bindungsbezogener Interaktionen pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen – Validierung eines Schulungskonzepts (Arbeitstitel)“, Zentrum für Kinder- und Jugendforschung, Evangelische Hochschule Freiburg
  • Wissenschaftlicher Beirat im Projekt „Brücken bauen", Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
  • Wissenschaftlicher Beirat im Projekt „Frühstart LEBEN", Frühförderung für Früh- und Risikoneugeborene und ihre Familien in Sofia/Bulgarien, Diakonie Frankfurt

Publikationen

Vorträge

Zurück zur Listenansicht