Susanne Dern

Prof. Dr. Susanne Dern

Hochschule Fulda
Gebäude 21, Raum 008
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-2086
+49 661 9640-249
Sprechzeiten:
Termine bitte per E-Mail vereinbaren.

Vita

  • Studium der Rechtswissenschaften in Marburg und Regensburg
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Arbeitsrecht und Zivilrecht der Universität Marburg
  • Stipendiatin des DFG-Graduiertenkollegs Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung“ an der Universität Frankfurt am Main
  • Rechtsanwältin in Frankfurt am Main mit den Schwerpunkten Familien- und Sozialrecht
  • Fachanwaltsausbildung „Familienrecht“
  • Zusatzqualifikation „Mediation“ Universität Heidelberg
  • Richterin in der hessischen Sozialgerichtsbarkeit
  • Professorin an der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, HS Esslingen (bis 2014) 

Lehrgebiete / Module

  • Recht der Sozialen Arbeit
  • Recht der Existenzsicherung, Arbeitsförderung
  • Kinder- und Jugendhilferecht
  • Sozialverwaltungsrecht
  • Familienrecht
  • Antidiskriminierungsrecht

Forschungsschwerpunkte

  • Sozialrecht mit Schnittstellen zum Familienrecht
  • Recht der Existenzsicherung (SGB II/SGB XII)
  • Schulrecht
  • Nationales und supranationales Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsrecht

Forschungsprojekte

  • SalsA (Schulsozialarbeit als Antidiskriminierungsinstrument)
  • Schulsozialarbeit und schulbezogene Jugendarbeit als Bausteine zur Bearbeitung und Vermeidung von Diskriminierung, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Rahmen des Programms "Innovative Projekte“, mit R. Morys, B. Müller, HS Esslingen, Kreisjugendring Esslingen
  • Bildungsrelevante Regelungen mit diskriminierender Wirkung sowie Schutzlücken in Bezug auf Diskriminierung im Bildungssektor – Expertise im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, mit A. Schmid
  • Die Umsetzung von § 8a SGB VIII (Schutzauftrag) in Baden-Württemberg im Auftrag des Kommunalverbandes Jugend und Soziales (KVJS), mit C. Köckeritz
  • Mehrdimensionale Diskriminierung. Eine empirische Untersuchung  anhand von autobiografisch-narrativen Interviews – Teilexpertise erstellt im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, mit L. Inowlocki, D. Oberlies

Mitgliedschaften

  • Kommission „Soziale Sicherung - Familienlastenausgleich“ des Deutschen Juristinnenbundes – Leitung der Untergruppe SGB II / III
  • Deutscher Familiengerichtstag
  • Deutscher Sozialgerichtstag

Publikationen

Zurück zur Listenansicht