Studierende und Lehrkraft in einem Hörsaal.

Angewandte Informatik (B.Sc.)

Angewandte Informatik (B.Sc.)

Die Zukunft kreativ gestalten Duales Studium als Variante wählbar

Den Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik gibt es an der Hochschule Fulda in zwei Varianten: Als Vollzeit-Präsenzstudium ausschließlich an der Hochschule und als Duales Studium in Kooperation mit einem Unternehmen, bei dem sich Studienphasen an der Hochschule mit Praxisphasen im Unternehmen abwechseln. 

Praxispartner finden 

Egal nach welcher Variante studiert wird, Informatiker*innen sind ideal aufgestellt, um einen guten Berufseinstieg zu finden. Kaum ein Fachgebiet kommt heute ohne Informatik aus. Die weltweite Vernetzung über das Internet, zahlreiche Anwendungen für das Smartphone und die Steuerung von Fahrzeugen sind nur einige Beispiele für den Einfluss der Informatik. Sie lernen komplexe Probleme zu analysieren und zu strukturieren. Im Team erarbeiten und entwickeln Sie Software. Nach Abschluss Ihres Studiums können Sie zum Beispiel Anforderungen von Kund*innen analysieren, Kund*innen beraten oder große Datenbanken und Netzwerke verwalten.

Auf einen Blick
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Art des Studiums Duales Studium , Präsenzstudium
Regelstudienzeit 6 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Wintersemester
Zulassungsbeschränkung Der Studiengang ist zulassungsfrei.

GUTE AUSSTATTUNG

Nutzen Sie  Media-Lab, ES-Lab, Usability-Lab, Maker Space und vieles mehr.

PRAXISNAHES LERNEN

Wenden Sie neues Wissen in Laborübungen, Praktika und Projekten direkt an. 

Wer sich für die duale Studienvariante entscheidet, bewirbt sich nicht nur für das Studium Angwandte Informatik an der Hochschule, sondern außerdem bei einem der Praxispartner des Fachbereichs Angewandte Informatik. In beiden Fällen sind keine Vorkenntnisse in Informatik notwendig.

Wer Informatik studieren will, sollte Spaß am Lösen logischer Denkaufgaben und ein gutes Verständnis für mathematische Probleme haben. Da Informatiker*innen heute fast ausschließlich im Team arbeiten sind außerdem Teamfähigkeit, Flexibilität und Sozialkompetenz gefordert.

Persönliche Voraussetzungen

  • Spaß am Lösen logischer Denkaufgaben
  • Gutes Verständnis für mathematische Probleme
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Sozialkompetenz sind gefordert
  • Gute Englischkenntnisse

Fachliche Voraussetzungen

  • Sie benötigen keine praktischen Erfahrungen vorab in Form von Praktika

Angebot am Fachbereich

 

In den ersten drei Semestern vermitteln wir Ihnen ein solides technisches und naturwissenschaftliches Grundwissen und setzen Grundlagen im Bereich der Betriebswirtschaftslehre und der Präsentations- und Kommunikationstechniken. Im vierten und fünften Semester steht Ihnen ein breites Angebot an Wahlpflichtfächern offen, zusätzlich können Sie eine Spezialisierung wählen 

  • Embedded Systems
  • IT-Infrastruktur
  • Medieninformatik oder
  • Wirtschaftsinformatik

Sie lernen anhand konkreter Aufgabenstellungen spezielle Anwendungsbereiche der Informatik kennen. So können Sie Ihr Studium entsprechend Ihrer Interessen ausrichten. Um diese Spezialisierung im Zeugnis anerkannt zu bekommen, müssen vier der sechs Wahlpflichtmodule eine Spezialisierung angehören. 

Im Projekt setzen die Studierenden bereits zuvor erworbene Fachkenntnisse  praktisch ein und erfahren gleichzeitig die Bedeutung von Projektmanagement-Methoden sowie das Arbeiten im Team. Das selbständige Aneignen neuer Fachkenntnisse in ausgewählten Gebieten der Informatik (ggf. in der gewählten Spezialisierung) und deren Präsentation stehen ebenfalls im Mittelpunkt, um die Studierenden an das wissenschaftliche Arbeiten heranzuführen (auch als methodische Vorbereitung der Abschlussarbeit).

Im sechsten Semester absolvieren Sie zunächst ein Praktikum in einem Unternehmen oder einer Institution und fertigen im Anschluss ihre Abschlussarbeit an. In allen Phasen des Studiums werden die Lehrveranstaltungen durch Laborübungen, Praktika und Projektarbeiten ergänzt. Zusätzlich dazu gibt es in Zusammenarbeit mit der Praxis angebotene Lehrveranstaltungen, so dass die Theorie auch gleich in der Praxis angewandt werden kann. 

 

VIEL BASISWISSEN UND DENNOCH SPEZIELL

Neben langlebigem Grundlagenwissen bietet das Studium ein breitgefächertes Wahlangebot in den Bereichen

EMBEDDED SYSTEMS

Eingebettete Systeme finden Sie in vielen Bereichen des Alltags  zum Beispiel in Fahrzeugen (Airbag, Navigation, etc.), Mobiltelefonen, Haushaltsgeräten oder Unterhaltungselektronik. Hier übernehmen Sie Überwachungs-, Steuerungs- oder Regelungsfunktionen.

IT-INFRASTRUKTUR

Im Rahmen der Spezialisierung IT-Infrastruktur beschäftigen Sie sich mit der Konzeption, Planung, Entwicklung und dem Einsatz von Kommunikationsnetzen wie Intranetsystemen oder sicheren IT-Netzwerken.

MEDIENINFORMATIK

Im Bereich Medieninformatik liegt der Fokus auf der kreativen Gestaltung sowie der Digitalisierung von Medien wie Electronic Publishing, Audio-Video-Produktion, 3D-Modellierung oder den theoretischen Grundlagen der Visualisierung.

WIRTSCHAFTSINFORMATIK

In der Spezialisierung Wirtschaftsinformatik lernen Sie betriebswirtschaftliche Zusammenhänge verstehen und anhand von Methoden und Anwendungen diese abzubilden und zu unterstützen. Ein Beispiel hierfür ist etwa Produktempfehlungen auf Basis der Einkäufe anderer Kund*innen zu erstellen oder Lieferketten optimal zu gestalten.

Bewerber*innen mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des GER nachweisen. Zum Zeitpunkt der Bewerbung sind Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 des GER ausreichend. Der C1-Nachweis muss spätestens zur Immatrikulation nachgewiesen werden.

Hochschulzugangsberechtigung

für das Wintersemester: mit deutschen Bildungsnachweisen: 15. April bis 30. September; mit ausländischen Bildungsnachweisen: 1. März bis 30. September

Zukunftsweisend und Innovativ

Als Schnittstelle zwischen Mensch und Computer, zwischen Wirtschaft und Gesellschaft eröffnet die Informatik eine hervorragende Berufsperspektive. Der Einzug der Informatik in alle Bereiche unseres Lebens ist nahezu unaufhaltsam. Informatikerinnen und Informatiker arbeiten in zahlreichen Branchen ganz unterschiedlicher Unternehmensgrößen. Sie sind in den verschiedensten Unternehmensbereichen gefragt: im Vertrieb, im Qualitätsmanagement, der Hard- und Softwareentwicklung oder im Consulting.

Diese vielfältigen Anwendungsbereiche bieten Informatikerinnen und Informatikern abwechslungsreiche Tätigkeiten und die Möglichkeit, sich gemäß der eigenen Interessen zu spezialisieren und sich mit ihrem Spezialwissen beruflich zu positionieren.

Mögliche Arbeitsgebiete sind:

  • Softwareentwicklung und Programmierung
  • Konzeption und Realisierung von IT-Infrastrukturen und Netzwerken
  • Beratungstätigkeit in IT-Fragen
  • Netzwerke und Betriebssysteme
  • Eingebettete Systeme
  • Benutzerservice und Support
  • Entwicklung und Administration von Datenbanken
  • Applikationsentwicklung und Customizing von ERP-Systemen
  • Entwicklung von Multimedia-Anwendungen bzw. Multimedia-Produkten 
  • Audio- und Video-Verarbeitung
  • Entwicklung von Lernsystemen

Studierende und Alumni berichten Eindrücke aus dem Studium

Man ist nicht eine*r von Tausenden. Hier kennt man sich mit Namen, arbeitet gemeinsam an Projekten und kann als Tutor*in effektiv die Übungen im eigenen Studiengang mitgestalten.

Nauka, Bachelorstudiengang Angewandte Informatik

Die Hochschule Fulda bietet den Studierenden neben dem Studium eine Fülle von Möglichkeiten ihre Freizeit kulturell, sportlich oder gesellschaftlich zu gestalten

Julian, Bachelorstudiengang Angewandte Informatik

Eine hochwertige Ausstattung, viele praktische Lehreinheiten sowie hochmotivierte Dozent*innen sorgen für eine inspirierende Lernatmosphäre.

Johannes, Bachelorstudiengang Angewandte Informatik

Durch das Studium gewinnt man neue Denkweisen, lernt diese anzuwenden und sieht die Welt der Informatik mit ganz anderen Augen.

André, Bachelorstudiengang Angewandte Informatik
Studierende sitzen hinter Monitoren.

#lieberbeides: Dual studieren

Die Kombination eines Studiums mit ausgedehnten Praxisphasen bietet viele Vorteile: Das Wissen aus den Seminaren und Übungen kann in der Praxis direkt angewendet werden und nach dem Studium kann man mit guten Karrierechancen in die Arbeitswelt eintauchen. Außerdem lohnt sich ein duales Studium auch finanziell, denn es gibt in der Regel eine monatliche Vergütung.

allgemeine Infos

Kontakt bei Fragen

Beate Glaser

Duales Studium, Praxisreferentin Global Software Development

Birgit Kremer

Studiengangkoordinatorin

Prof. Dr.

Sebastian Rieger

Multimediale Kommunikationsnetze

10 gute Gründe für Fulda

Studieren mitten in Deutschland

Ist das was für mich?

Die zentrale Studienberatung hilft dir gerne weiter

Wie und wo bewerbe ich mich?

Alle Infos zur Bewerbung auf einen Blick