Expertenwissen aus der Praxis

Entrepreneur in Residence

Sie haben eine Geschäftsidee bzw. ein Produkt entwickelt und wollen das Feedback eines  erfahrenen Unternehmers dazu hören?

Dann sollten Sie das bei uns von Prof. Dr. Stephan Golla initiierte Programm Entrepreneur in Residence nutzen und zu den Sprechstunden mit unseren Kooperationspartnern kommen. Denn in der Praxis zeigen sich kontinuierlich Probleme bei der Umsetzung einer vielversprechenden Idee hin zu einem funktionierenden Geschäftsmodell. An dieser Stelle können besonders Netzwerke den jungen Gründenden durch Erfahrung, Marktzugang oder Rat bei der Unternehmensfinanzierung eine wertvolle Hilfe sein.

Folgende Unternehmer stellen ihre unternehmerische Erfahrung, Managementexpertise, Verbindungen zu Kapitalgebern und den Zugang zu Kunden und Zulieferern zur Verfügung:

Klaus Wegener

Gründer der caseable GmbH, einem innovativen Anbieter von Laptoptaschen und Smartphonehüllen aus Berlin, New York und Lauterbach.

"Das Entrepreneur in Residence Programm in Fulda ist eine bisher in Deutschland einzigartige Möglichkeit, extrem eng Unternehmer und Studenten zu verdrahten. Ich bin sehr froh darüber, Teil dieses Programms zu sein. Mein Ziel ist es, möglichst viele Erfahrungen, die ich nun in meinen beiden Firmen gesammelt habe - gerade auch die negativen Aspekte - mit motivierten Studenten zu teilen. So können diese aus meinen Fehlern lernen und schneller vorankommen. Am wichtigsten für mich ist es, jedem die Angst vorm Scheitern und Fehlern zu nehmen. Das ist nötig, um das nächste Google, Facebook oder Microsoft zu bauen. Ich freue mich riesig auf jeden einzelnen Studenten, dem ich helfen kann, seine Businessidee zu verwirklichen. Meine Tür steht immer offen."

Alexander Fromm

Gründer mehrerer Firmen, Business Angel und Scout neuer Ideen für den Inkubator / Accelerator Rocket Ventures.

"Gerne möchte ich meine Erfahrungen und Netzwerke mit unternehmerisch denkenden Studierenden teilen. Gerade der Austausch zwischen erfahrenen Unternehmern und jungen Gründern ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für erfolgreiche Start-Ups. Hierzu möchte ich gern einen Beitrag leisten und freue mich sehr, als "Gründungs"-EiR in das Programm der Hochschule Fulda aufgenommen worden zu sein. Mein ausdrücklicher Dank auch noch einmal an Prof. Dr. Stephan Golla, mit dem ich schon vor dem EiR-Programm in regem Austausch zu Projektideen und Kooperationen stand."

Wirtschaftsjunioren in Residence

Erfahrene Unternehmer und Führungskräfte des Netzwerks "Wirtschaftsjunioren Fulda" bieten Studierenden der Hochschule Fulda ihre Unterstützung an. Diese können von den Erfahrungen, der unternehmerischen Expertise, dem Branchenwissen und dem regionalen und internationalen Kontaktnetzwerk profitieren.
Verlinkt finden Sie hier jeweils weitere Informationen zu den einzelnen Personen.

Profile der Mentorinnen und Mentoren

WJ-MitgliedAngebotenes Thema
Thomas BergerBildung und Beratung im Non-Profit- und Wissenschaftssektor
Nicholas BredelWerbung und Marketing
Gerhard FröhlichCo-Working-Space und Büroraumvermittlung
Andrea GieslerFinanzberatung
Sarah HannesBanken
Norbert ObermannBanken
Björn SteinackerE-Business und Informationstechnik
Dr. Kerstin WingenfeldBildung und Unternehmensberatung im Lebensmittelsektor

Kontakt für Entrepreneur in Residence

Stephan Golla

Prof. Dr.

Stephan Golla

Allgemeine BWL, insbesondere Unternehmensführung & Entrepreneurship

Gebäude 23, Raum 102
Prof. Dr. Stephan Golla +49 661 9640-258
Sprechzeiten
Termine nach Vereinbarung

Über das Programm

In internationalen Business Schools hat sich das System engagierter "Entrepreneurs in Residence" längst bewährt. Als erfolgreiche Gründer und Führungskräfte möchten sie unternehmerischen Nachwuchs auf seinem Weg begleiten - nun auch in Fulda.

Kontakt für Wirtschaftsjunioren in Residence

Claudia Steinhauer

Claudia Steinhauer

Existenzgründung

Gebäude 41, Raum 002a
Claudia Steinhauer +49 661 9640-915
Sprechzeiten
Mo - Do von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Wirtschaftsjunioren

Im bundesweiten Netzwerk der Wirtschaftsjunioren Deutschland engagieren sich branchenübergreifend 10.000 Führungskräfte unter 40 Jahren. Ziel ist es, den Standort Deutschland weiterzuentwickeln und gemeinsam gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen.
Die Wirtschaftsjunioren Fulda tragen mit Hilfe vielfältiger Aktivitäten auch hier in der Region zur Sichtbarkeit unternehmerischen Denken und Handelns bei.