Studieren mit Behinderung / chronischer Erkrankung

Rund ums Studium

An der Hochschule Fulda gibt es weitere Stellen und Angebote, wie die Psychosoziale Beratung für Studierende oder der Hochschulsport, an die Sie sich wenden können und die Sie wahrnehmen können. Doch nicht nur die Hochschule selbst, auch andere Einrichtungen wie das Studentenwerk Gießen oder die Informations- und Beratungsstelle (IBS) des Deutschen Studentenwerks setzen sich für die Belange von Studierenden mit Behinderung / chronischer Erkrankung ein.
Im Folgenden finden sie Angebote, die Rund um Ihr Studium wichtig sein können.

Studienfinanzierung / BAföG

BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) sieht für Studierende mit Behinderung / chronischer Erkrankung einige Regelungen vor, die Nachteile ausgleichen sollen.
Verzögert sich die Ausbildung aufgrund einer Behinderung / chronischen Erkrankung, kann über die Förderhöchstdauer hinaus Förderung gewährt werden. Diese zusätzliche Förderung wird voll als Zuschuss gezahlt, d.h. sie muss nicht zurückgezahlt werden.
Weitere Nachteilsausgleiche betreffen:

  • das Überschreiten der Altersgrenze bei Studienbeginn,
  • einen Fachrichtungswechsel aus unabweisbarem Grund
  • einen zusätzlichen Härtefreibetrag bei der Darlehensrückzahlung

Bitte lassen Sie sich in jedem Fall von einem Mitarbeiter des Studentenwerks individuell beraten!
Weitere Informationen über das BAföG, Studienkredite, etc. erhalten Sie auf den Seiten des Studentenwerk Gießen.

Stipendien

Prüfen Sie, ob für Sie eventuell ein Stipendium in Frage kommt. Es gibt Förderwerke, die speziell Studierende mit einer Erkrankung / Behinderung unterstützen. Alle Informationen zu Stipendien finden Sie hier.

Behindertengerechtes Wohnen

Das Studentenwerk Gießen betreibt in Fulda 5 Studentenwohnheime. Alle Informationen zu den Wohnheimen (Zimmer, Mietpreise, Barrierefreiheit, etc.) finden Sie auf den Seiten des Studentenwerks Gießen unter diesem Link. Wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für weitere Informationen. Wenn Sie sich für ein Zimmer oder ein Appartement in einem der Studentenwohnheime interessieren, können Sie hier einen Antrag stellen.

Das private Wohnheim "The Cube" liegt neben dem Schlossgarten in Innenstadtlage und hat eine Bushaltestelle direkt vor der Tür. Es werden barrierefreie und rollstuhlgerechte Einzelappartements angeboten. Weitere Informationen und die Kontakdaten finden Sie unter diesem Link.

Hochschulsport

Der Hochschulsport fördert die Teilnahme aller Menschen an seinem Programm. Die folgenden Kurse schreibt der Hochschulsport als "inklusiv" aus. Je nach Hochschulsportangebot können die Kurse variieren. Hier gelangen Sie zu den aktuellen Hochschulsportkursen, erhalten weitere Informationen und können sich anmelden.

  • Blasrohrschießen Schnuppertraining
  • Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung
  • Entspannung mit Klangenergetik
  • Flippern und Dart
  • Inklusionssport - Anerkennung nach §44 SGB IV
  • Inklusionssport - Hospitation für ÜbungsleiterInnen
  • Inklusiver Sport-Info Tag
  • Inklusives Cheerleading
  • Klettern
  • Meditation (Zugang Sportstätte nicht barrierefrei für Rollstuhl)
  • Mentalstrategien-stressfrei durch das Studium
  • Multiplikatorenschulung "Inklusion im und durch Hochschulsport"
  • Progressive Muskelrelaxation (Zugang Sportstätte nicht barrierefrei für Rollstuhl)
  • Rollstuhl als Sportgerät
  • Rollstuhlrugby
  • Rollstuhlrugby - Kennenlernen der Sportart
  • Schießen mit dem Luftgewehr
  • TaiChi Chuan
  • Tischtennis Fortgeschrittene
  • WenDo - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen
  • Wheel-Soccer (Fußball im Rollstuhl) Schnuppertraining
  • Yoga-Klang & Mantra-Yoga
  • Yoga-Lachyoga Fortbildung
  • Yoga-Lachyoga Lach dich wach
  • Yoga-Lachyoga Lach dich wach Schnuppertermin

Das Hochschulsportprogramm ist für alle Menschen offen. Gerne berät Maria Engler Sie und findet das richtige Angebot.

Inklusionssport - TSV Hilders und Hochschulsport Fulda

Hier handelt es sich um eine gemeinschaftliche Veranstaltung des TSV Hilders und des Fuldaer Hochschulsports.
In diesem Sportangebot stehen der gemeinsame Spaß und das Teilhaben an gesellschaftlichen Angeboten für Menschen mit geistiger und / oder körperlicher Behinderung im Vordergrund. Gleichwohl werden Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit mit besonderer Rücksichtnahme auf die jeweiligen Beeinträchtigungen gefördert.
Das Training beinhaltet vielfältige Bewegungsaufgaben, unter anderem aus dem Feld der kleinen Spiele, außerdem finden sich Elemente aus den Disziplinen Tischtennis, Krafttraining, Gymnastik, Hockey, Massage oder Bogenschießen.
Die Gemeinschaftsveranstaltung ist für alle Interessierten offen - auch gerne zum kennen lernen.
Das Training findet immer montags von 17:30 bis 19:00 Uhr in der Mittelpunktschule in Hilders statt.
Weitere Informationen, z.B. über die Anmeldung, erhalten Sie bei Maria Engler.

Weitere Institutionen

Hier finden Sie weitere Ansprechpartner, die Ihnen behilflich sein können:

Psychosoziale Beratung für Studierende der Hochschule Fulda
Dr. Robert Richter , Dipl.-Päd.
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Leipziger Str. 123
36037 Fulda
Tel: 0661/9640-1436
E-Mail: robert.richter(at)verw.hs-fulda.de
Termine nach Vereinbarung

Studentenwerk Gießen
Beratung & Service - Außenstelle Fulda
Daimler-Benz-Str. 5a
36039 Fulda
E-Mail: sozialberatung.fulda(at)studwerk.uni-giessen.de
Termine nach Vereinbarung

Informations- und Beratungstelle Studium und Behinderung (IBS)
... beim Deutschen Studentenwerk
Monbijouplatz 11
10178 Berlin
Tel: 030/29772764
E-Mail: studium-behinderung(at)studentenwerke.de

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) der Hochschule Fulda
Referat für Diversity
Leipziger Str. 123
36037 Fulda
E-Mail: diversity(at)asta.hs-fulda.org; asta(at)hs-fulda.org

Ansprechpartnerin:

Corinna Steinebronn

Studieren mit Behinderung / chronischer Erkrankung

Gebäude 10 , Raum 213
Corinna Steinebronn+49 661 9640-1435
Sprechzeiten
Aktuell nur per E-Mail erreichbar!