Fachbereich Oecotrophologie

Mehr als Ernährung

Woran erkenne ich, ob ein Lebensmittel verdorben ist? Wie therapiere ich ein übergewichtiges Kind? Und wie werden eigentlich Lebensmittel hergestellt?  Mit solchen Fragen beschäftigen sich Studierende im Fachbereich Oecotrophologie.

Auf dem Stundenplan steht ein Mix aus naturwissenschaftlich-technischen, sozialen und ökonomischen Fächern, was Lehre und Forschung abwechslungsreich macht. Die Studierenden lernen, Themen ganzheitlich zu betrachten und ihr Wissen praktisch anzuwenden: Vom ersten Semester an stehen Laborübungen in den gut ausgestatteten Laboren auf dem Stundenplan. Im Projektstudium arbeitest du in kleinen Gruppen die dir Teamfähigkeit, Organisations- und Kommunikationskompetenz vermitteln. Oecotropholog*innen haben oft eine Schnittstellenfunktion und geben Wissen über Ernährung, Gesundheit und Lebensmittel weiter.

09:00 - 14:00 | (Gebäude 10 (SSC), Raum 001)

Infostand: Beratung in lockerer Atmosphäre

Am Infostand werden deine Fragen beantwortet: Ganz konkrete zu einzelnen Studiengängen oder allgemeine zum Fachbereich, dem Studium generell und dem Leben als Student oder Studentin. 

Fachbereich Oecotrophologie

09:00 - 14:00 | (Gebäude 46 (E), Raum 204)

Infocafé: Fachbereich Oecotrophologie

Im Infocafé werden deine Fragen beantwortet: Zu einzelnen Studiengängen, zu den Möglichkeiten eines Auslandsstudiums und dem Leben als Student oder Studentin. Du triffst hier Studierende des Fachbereichs und die Studienfachberaterin und kannst dich in einer lockeren Umgebung unverbindlich informieren.

Team studentische Studienberatung, Helga Keil – Studienfachberaterin

09:00 - 14:00 | (Gebäude 46 (E) / 11, Raum EG / 2. Stock)

Labor: Labore - come in and find out

Labor Chemie und Instrumentelle Analytik (Raum 221, 2. Stock)
Von Vitamin B12 bis "Fatty Fingerprints" – Aktuelle Forschungsthemen
der chemischen Labore am Fachbereich

Labor Diätetik und Lebensmittelverarbeitung (Raum 243, 2. Stock)
Mensch gegen Maschine – Texturprüfung an Lebensmitteln

Labor Energieumsatz und Körperzusammensetzung (Raum 226, 2. Stock)
Body Composition Analyzer – was steckt in dir?!

Labor Großküche (Raum 031, Gebäude 11 - links von der Mensa)
Smooth Food für alle - Kulinaristik in der Gemeinschaftsverpflegung!

Labor Haushalts- und Versorgungstechnik
(Raum 022, EG)
Cool oder uncool? Teste dich mit der Wärmebildkamera!
Außerdem: Aktuelle Videos der Projektgruppe HoRSt: Frag nicht Mama: Waschen und Reinigen selber machen.

Labor Lebensmittelsensorik und Konsumentenforschung (Raum 250, 2. Stock)
Sehen. Riechen. Schmecken. Hören. Fühlen - Ein sensorisches Erlebnis

Labor Mikrobiologie (Raum 225, 2. Stock)
Mikroorganismen – gut und böse?!

Labor Molekular- und Zellbiologie (Raum 223, 2. Stock)
Das "Who is Who" unter dem Fluoreszenzmikroskop

Labor Wohnen (Raum 034, EG)
Smart Home – Nutzungsmöglichkeiten intelligenter Techniken im Wohnlabor

Laboringenieur*innen des Fachbereichs

09:00 - 09:30 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vortrag: Oecotrophologie – mehr als Ernährungswissenschaften

Wenn du Oecotrophologie studieren möchtest, kannst du an der Hochschule Fulda zwischen den Bachelor-Studiengängen „Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit Lebensmittelwirtschaft“ und „Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement“ wählen. Im Vortrag werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Studiengänge vorgestellt.

Helga Keil, Studienfachberaterin

09:30 - 09:50 | (Gebäude 46, Raum Foyer)

Führung: Studierende führen durch die Labore des Fachbereichs Oecotrophologie

Eva, Jonas, Franziska und Max sind unser studentisches Beratungsteam. Sie führen dich durch den Fachbereich Oecotrophologie und die vielen Labore – von A wie Analytik bis Z wie Zellbiologie!
Treffpunkt ist das Foyer im Gebäude 46 (E).

Studierende

09:35 - 10:00 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Ungesund und unvernünftig? Nach welchen Logiken funktioniert unsere Ernährung?

Die einen wollen, die anderen müssen ihre Ernährungsweise verändern. Doch es ist gar nicht so leicht, Ernährungsumstellungen dauerhaft beizubehalten. Schnell fallen wir zurück in vertraute Verhaltensweisen. Bei manchen Menschen kann das jedoch eine Gefahr für ihre Gesundheit sein. Darum ist es wichtig, bei Ernährungsumstellungen im Alltag der Menschen anzusetzen und zu wissen, welchen Logiken dieser folgt.

Prof. Dr. Jana Rückert-John, Dekanin

10:05 - 10:25 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Freund oder Feind? Die Bedeutung von Mikroorganismen in unseren Lebensmitteln

Ohne die Stoffwechselleistung von Mikroorganismen gäbe es viele Lebensmittel nicht. Allerdings können über Lebensmittel auch Krankheitserreger auf den Menschen übertragen werden. Dieser Vortrag gibt einen kurzen Einblick in die Lebensmittelmikrobiologie.

Prof. Dr. Rohtraud Pichner

10:30 - 10:50 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Von kranken Seeleuten und schweren Jungs – Was Ernährung und Gesundheit verbindet

Unser Ernährungs- und Essverhalten hängt eng zusammen mit unserer Gesundheit. Das zeigt Frau Prof. Dr. Anja Kroke dir in diesem Vortrag anhand mehrerer konkreter Beispiele.

Prof. Dr. Anja Kroke

10:30 - 10:50 | (Gebäude 46, Raum Foyer)

Führung: Studierende führen durch die Labore des Fachbereichs Oecotrophologie

Eva, Jonas, Franziska und Max sind unser studentisches Beratungsteam. Sie führen dich durch den Fachbereich Oecotrophologie und die vielen Labore – von A wie Analytik bis Z wie Zellbiologie!
Treffpunkt ist das Foyer im Gebäude 46 (E).

Studierende

10:55 - 11:15 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Trends für die Zukunft des Lebensmitteleinzelhandels

Wie wird sich der Lebensmitteleinzelhandel in Zukunft verändern? Auch das ist ein Thema, mit dem sich Oecotrophologinnen und Oecotrophologen beschäftigen. Einen Einblick ins Management und Marketing im Bereich Lebensmittel gibt dir Prof. Dr. Tonia Ruppenthal.

Prof. Dr. Tonia Ruppenthal

11:20 - 11:40 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Verpflegung und Versorgung – lecker essen in allen Lebenslagen!

Verschiedene Zielgruppen haben ganz unterschiedliche Anforderungen an ihre Verpflegung: Kindern, Studierenden und Senioren schmecken unterschiedliche Speisen gut, sie haben einen unterschiedlichen Bedarf an Nährstoffen und sie gestalten ihre Esssituation unterschiedlich.
Diese Vorlesung zeigt dir, wie die Verpflegung großer Gruppen zum Beispiel in Mensen, Kindergärten oder Seniorenunterkünften bedarfsgerecht organisiert werden kann.

Prof. Dr. Stephanie Hagspihl

11:30 - 11:50 | (Gebäude 46, Raum Foyer)

Führung: Studierende führen durch die Labore des Fachbereichs Oecotrophologie

Eva, Jonas, Franziska und Max sind unser studentisches Beratungsteam. Sie führen dich durch den Fachbereich Oecotrophologie und die vielen Labore – von A wie Analytik bis Z wie Zellbiologie!
Treffpunkt ist das Foyer im Gebäude 46 (E).

Studierende

11:45 - 12:05 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Fit für die Konsumwelt? Ein interaktives Quiz zur Einführung in Verbraucherbildung und -forschung

Viele Fragen aus dem Alltag wie das Widerrufsrecht bei Internet-Käufen, haben einen wissenschaftlichen Hintergrund im Verbraucherschutz. Wie lässt sich dieses notwendige Alltagswissen im Rahmen der Verbraucherbildung vermitteln? Ein Beispiel über ein interaktives Quiz wird in diesem Kurzvortrag vorgestellt und lädt zum Mitmachen ein.

Prof. Dr. Christine Küster

12:05 - 12:15 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Interaktion: Bewegte Pause

Schwirrt dir schon der Kopf von all den Informationen, die du bekommen hast? Lässt deine Konzentration nach? Da hilft Bewegung! Gemeinsam dehnen und strecken wir uns und machen ein paar Kräftigungsübungen. Angeleitet werden wir dabei vom Team FiduS, das steht für „Fit durchs Studium“.

Team FiduS

12:15 - 12:45 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vortrag: Der Studiengang Diätetik (B.Sc.)

Der duale Bachelor-Studiengang Diätetik verknüpft die Diätassistent*innen-Ausbildung mit einem wissenschaftlich ausgerichteten Studium und qualifiziert für eine selbständige und eigenverantwortliche Tätigkeit in der klinischen Diättherapie und Ernährungsberatung. Im Vortrag wird der Studiengang kurz vorgestellt. 

Christina Gast, Studiengangskoordinatorin

12:15 - 12:45 | (Gebäude 46 (E), Raum 208)

Vortrag: Oecotrophologie – mehr als Ernährungswissenschaften

Wenn du Oecotrophologie studieren möchtest, kannst du an der Hochschule Fulda zwischen den Bachelor-Studiengängen „Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit Lebensmittelwirtschaft“ und „Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement“ wählen. Im Vortrag werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Studiengänge vorgestellt.

Helga Keil, Studienfachberaterin

12:30 - 12:50 | (Gebäude 46, Raum Foyer)

Führung: Studierende führen durch die Labore des Fachbereichs Oecotrophologie

Eva, Jonas, Franziska und Max sind unser studentisches Beratungsteam. Sie führen dich durch den Fachbereich Oecotrophologie und die vielen Labore – von A wie Analytik bis Z wie Zellbiologie!
Treffpunkt ist das Foyer im Gebäude 46 (E).

Studierende

12:50 - 13:10 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Ernährungswissenschaften – Eine Gratwanderung zwischen wissenschaftlicher Evidenz und Mythen

Warum wir nicht von einer exakten Wissenschaft reden dürfen und doch Ernährungsempfehlungen aussprechen können.

Prof. Dr. Marc Birringer

13:15 - 13:35 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Sind Mikrowellen giftig?

Über Mikrowellen kursieren viele Mythen und falsche Behauptungen.
Prof. Dr. Sascha Skorupka, Professor für Physik und Technik, erklärt in dieser kurzen Vorlesung die Funktionsweise von Mikrowellen.

Prof. Dr. Sascha Skorupka

13:30 - 13:50 | (Gebäude 46, Raum Foyer)

Führung: Studierende führen durch die Labore des Fachbereichs Oecotrophologie

Eva, Jonas, Franziska und Max sind unser studentisches Beratungsteam. Sie führen dich durch den Fachbereich Oecotrophologie und die vielen Labore – von A wie Analytik bis Z wie Zellbiologie!
Treffpunkt ist das Foyer im Gebäude 46 (E).

Studierende

13:40 - 14:00 | (Gebäude 46 (E), Raum 109)

Vorlesung light: Ist eine vegane Ernährung von Vorteil für die Gesundheit?

Kaum eine Ernährungsform wird so heiß diskutiert wie der Veganismus. In ihrer Vorlesung erklärt Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller, was man bei einer veganen Ernährung aus ernährungsphysiologischer Sicht beachten sollte.

Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller

Wissenswertes

Campusplan

Hier geht's lang

Kontakt

Helga Keil

praxisreferat(at)oe.hs-fulda.de

Tel.: 0661 9640-356