Für Studierende: interkulturelle Kompetenzen erwerben

Selbstverständlich gehören interkulturelle Kompetenzen zu den  professionellen Kompetenzen, die in der heutigen Berufswelt als unabdingbar gelten. Interkulturaltität als festes Modul im Curriculum wird je nach Studiengang im Hochschulstudium unterschiedlich gewichtet. Auch die Lern- und Lehrstrukturen der Fachbereiche sind unterschiedlich. Die Hochschule Fulda möchte jeden Studierenden über curriculare Kenntnisse hinaus auch beim Erwerb überfachlicher professioneller Kompetenzen unterstützen.Des Weiteren sollten kulturelle Unterschiede und Auseinandersetzungen über interkulturelle Erfahrungen im Studierenden-Alltag als Mehrwert und Interkulturalität als Bereicherung anerkannt werden. Hier ein Überblick über die verschiedenen Angebote und Veranstaltungen für Studierende aller Herkünfte und Fachbereiche.

  • Workshops und Seminare für internationale und deutsche  Studierende, um gegenseitige interkulturelle Verständigung und Zusammenarbeit zu fördern
  • Pädagogische Beratung für internationale Studierende zur effektiven Orientierung in deutschen Lehr- und Lernstrukturen und Anpassung an die deutsche Hochschulkultur
  • Beratungen für internationale Studierende zum Umgang mit verschiedenen kulturellen Lebensrealitäten und Wertesystemen
  • Information, Unterstützung und Beratung bei "Culture Shock"
  • Aufbauseminar "Interkulturelle Kompetenzen" für Tutor*innen
  • Kommunikative Plattformen, um den interkulturellen Dialogprozess zwischen Lehrenden und Studierenden zu optimieren

Werden Sie interkulturelle Peer-Multiplikator*in!

Die interkulturelle Peer-Multiplikator*innen Ausbildung richtet sich an Studierende (ab dem 3 Semester), die während ihres Studiums bereits fundierte Kenntnisse zu Interkulturalität und interkulturellen Theorien erworben haben und daran interessiert sind, erste Erfahrungen als interkulturelle Trainer*in zu sammeln.

In der Ausbildung werden Ihnen grundlegende methodische und didaktische Kompetenzen vermittelt, damit Sie ein kleinformatiges interkulturelles Training selbstständig konzipieren und durchführen können. Als ausgebildete qualifizierte interkulturelle Peer-Multiplikator*in haben Sie die Möglichkeit mit Unterstützung der Stelle für Interkulturalität an der Hochschule Fulda kleinformatige Trainings für Ihre Mitstudierenden in den Fachbereichen zu leiten. So können Sie schon während ihres Studiums Trainingstätigkeiten ausüben. Die Tätigkeit kann über einen studentischen Hilfskraftvertrag vergütet werden.

Kontakt

Dr.

Pritima Chainani-Barta

Gebäude 32 , Raum 113
Dr.Pritima Chainani-Barta+49 661 9640-1025
Sprechzeiten
Mittwoch bis Freitag