E-Learning Hilfe

Das Zentrale E-Learning-Labor unterstützt Sie insbesondere bei der Vorbereitung Ihrer Lehrveranstaltungen in Bezug auf die Möglichkeiten der digital unterstützten Lehre.

Im folgenden haben wir Hilfestellungen für Sie erstellt und gesammelt!

Erste Hilfe für Einsteiger

  • Schauen Sie sich die Modulziele an
    • Welche Kompetenzen sollen die Studierenden am Ende des Moduls nachweisen können?
    • Welche Lerninhalte sind dafür notwendig?
    • Welche Methoden müssen genutzt bzw. eingeübt werden?
  • Sequenzieren Sie Ihre Veranstaltungen jeweils nach
    • Informationsvermittlung (z.B. Skript, Buch, Artikel, Video, etc.)
    • Er- bzw. Verarbeitung (z.B. aktivierende Aufgaben, Wiederholungen, Reflexionen)
    • Transfer (z.B. Praxisaufgaben)
  • Erstellen Sie für die einzelnen Sequenzen Materialien, Aufgaben, etc. und stellen diese auf der Lernplattform zur Verfügung.
  • Versuchen Sie dabei Einzelarbeiten und Gruppenaufgaben zu mischen. Soziale Eingebundenheit ist besonders für entfernt Lernende wichtig!
  • Nutzen Sie die freigewordene Präsenzzeit für Feedback zu den Arbeitsergebnissen und zum individuellen Lernfortschritt

Einen kurzen Leitfaden des Fachbereichs Sozialwesen finden Sie hier zum Download: Leitfaden Onlinelehre

Kurzvideo zu Besonderheiten der digital unterstützten Lehre (Hans-Martin Pohl - DLS) 16 min

Erste Schritte in der Online-Lehre - Hochschulforum Digitalisierung 5 min , etwas ausführlicher 5-tipps-online-lehre

Wichtig: Veränderungen benötigen Zeit. Überfordern Sie sich nicht und auch nicht Ihre Studierenden. Unterstützungsangebote finden Sie folgend.

Videoanleitungen für LMS Moodle

Auf den Startseiten der Moodle Instanzen finden Sie einen Block "Tutorial Links". Dieser enthält Links zu kurzen Videos in denen die Einrichtung und Nutzung von Aktivitäten für Lehrende und Studierende in Moodle erklärt wird.

Neben den Videoanleitungen stehen Ihnen auch zwei Moodlekurse auf dem hochschulweiten LMS HELP zur Verfügung. Beide Kurse verfügen über Selbsteinschreibungen, so dass Sie direkt loslegen können. Der eine Kurs beschreibt die Möglichkeiten des LMS Moodle, der andere Kurs ermöglicht es Ihnen, sofort bestimmte Aktivitäten auszuprobieren, ehe Sie diese in Ihre echten Kurse übertragen. Beachten Sie, dass die "Spielwiese" immer mal wieder zurückgesetzt wird.

Sofern Sie das erste mal das fachbereichsübergeifende LMS nutzen, müssen Sie noch einmal die Profildaten eingeben.

Videoanleitungen Virtuelle Klassenräume mit Adobe Connect

Derzeit steht das Angebot des DFN für Adobe Connect nur eingeschränkt zur Verfügung! Die Hochschule Fulda betreibt keinen eigenen AC-Dienst!

Cisco Webex - Nutzungsinformationen (Neu: 5.10.2020)

Für die Nutzung der Konferenzsoftware Cisco Webex stellen wir Ihnen an dieser Stelle Informationen und Anleitungen (externe Quellen) zur Verfügung.

Webex Meetings ermöglicht jetzt auch Break-Out-Groups (Teilgruppen)! Eine Anleitung findet sich unter folgendem Youtube-Link: Teilgruppen in Webex (extern)

Linksammlung zu weiteren Unterstützungsangeboten (teils extern) Neu: 30.4.2020

E-Learning Sprechstunde

Das E-Learning-Labor bietet werktags von 15:00 bis 16:00 Uhr per Webex eine offene Sprechstunde zur digital unterstützten Lehre an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. >>E-Learning Sprechstunde

Software für die digitalisierte Lehre

Screencast (Bildschirmaufzeichnungen)

Zur Nutzung von OBS hat Prof. Dr. Paul Grimm (FB AI) eine Videoeinführung erstellt:

Fragen zum Urheberrecht

Auch in Zeiten intensiv genutzter digital unterstützer Lehre bleibt das Urheberrecht gültig. Einen Überblick über das geltende Recht finden Sie in folgender Grafik.

Überblick Urheberrecht

Kontakt

Jan Lingelbach

E-Learning-Labor

Gebäude 41 , Raum 105
Jan Lingelbach+49 661 9640-9551
Sprechzeiten
nach Vereinbarung
Bürozeiten
Montag - Freitag

Kontakt

Christian Stickel

E-Learning-Labor

Gebäude 41 , Raum 105
Christian Stickel+49 661 9640-9552
Sprechzeiten
nach Vereinbarung https://hs-fulda.webex.com/meet/christian.stickel
Bürozeiten
Montag - Freitag