Absolvent*innenstudie

Die Hochschule Fulda führt jährlich Absolvent*innenbefragungen durch.

Die aktuelle Befragung wird im Wintersemester 2018/19 durchgeführt.

Befragt werden Absolventinnen und Absolventen, die vor ca. 1 bis 2 Jahren ihren Studienabschluss (Bachelor oder Master) erworben haben. Die entsprechenden Absolventinnen und Absolventen erhalten ihre persönliche Einladung zur Teilnahme.

 


Sie haben Ihre persönliche Einladung zur Teilnahme erhalten?

HIER geht es zur Befragung

Allen, die sich an unserer Absolvent*innenstudie beteiligt haben oder sich noch beteiligen, herzlichen Dank!

Die Absolvent*innenstudie an der Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda führt jährlich eine Befragung aller Absolventinnen und Absolventen des vorangegangenen Prüfungsjahrgangs durch. Die erste fachbereichsübergreifende Absolvent*innenbefragung an der Hochschule Fulda wurde im Herbst/Winter 2008/09 durchgeführt.

Als bundesweites Kooperationsprojekt (Kooperationsprojekt Absolventenstudien – KOAB) wurde die Absolvent*innenstudie zunächst in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Zentrum für Hochschulforschung der Universität Kassel (INCHER-Kassel) etabliert und findet inzwischen in Koordination des Instituts für angewandte Statistik (ISTAT) Kassel statt. Jährlich werden im Rahmen dieses bundesweiten Forschungsprojekts ca. 40.000 Absolventinnen und Absolventen von ca. 60 Hochschulen befragt. Auf diese Weise können u. a. die Befragungsergebnisse einzelner Studienfächer einem passenden Vergleichswert gegenübergestellt werden, was ein zielgerichtetes Qualitätsmanagement ermöglicht.

KOAB ist seit 2018 zudem mit dem bundesweiten Absolventenpanel verbunden, welches alle vier Jahre durchgeführt wird. Im Rahmen des bundesweiten Absolventenpanels werden zufällig ausgewählte Absolventinnen und Absolventen befragt. Das nationale Absolventenpanel dient vor allem der Bildungsberichterstattung und ermöglicht die politische Entscheidungsfindung auf Bundesebene. Zu Beginn der Befragung werden Sie darauf hingewiesen, ob Ihre Befragungsergebnisse für das nationale Bildungsmonitoring verwendet werden. In diesem Fall werden die Befragungsergebnisse sowohl von den im KOAB organisierten Hochschulen und dem ISTAT als auch International Centre for Higher Education Research (INCHER) der Universität Kassel und vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) verwendet. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Sie als Absolventin oder Absolvent nicht zu unterschiedlichen, sich inhaltlich überschneidenden Studien eingeladen werden, sondern nur zu einer zentralen Studie.

Das ISTAT hat hier Informationen für befragte Absolventinnen und Absolventen zusammengestellt:
http://istat.de/de/koab_absolventen.html

Die Gesamtkoordination des Projekts erfolgt durch das ISTAT. Informationen zur Arbeit des ISTAT und die dortigen Ansprechpartner/innen finden Sie unter: institut-istat.com

Die Absolvent*innenstudie der Hochschule Fulda wird im Auftrag der Hochschule und ihrer Fachbereiche an der Hochschule Fulda aus von zentraler Stelle aus (Abteilung Dienstleistungen Lehre und Studium) durchgeführt. Ansprechpartnerin an der Hochschule Fulda ist Frau Andrea Welger (Leiterin Dienstleistungen Lehre und Studium).

Absolvent*innenstudien – wozu sind sie wichtig?

Absolvent/innenstudien geben Antworten darauf, in welchen Berufs- und Tätigkeitsfeldern Absolventinnen und Absolventen tätig werden, zu welchen Bedingungen sie arbeiten, ob die berufliche Tätigkeit passend an das Studium anschließt und wie Absolventinnen und Absolventen rückblickend ihr Studium beurteilen. Das Feedback der Absolventinnen und Absolventen ist eine wichtige Datenbasis für die Hochschulentwicklung und die Angebotsverbesserung in den Fachbereichen oder von Serviceeinrichtungen der Hochschule.

Die Absolvent*innenstudie an der Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda führt jährlich eine Befragung aller Absolventinnen und Absolventen des vorangegangenen Prüfungsjahrgangs durch. Die erste fachbereichsübergreifende Absolvent*innenbefragung an der Hochschule Fulda wurde im Herbst/Winter 2008/09 durchgeführt.

Als bundesweites Kooperationsprojekt (Kooperationsprojekt Absolventenstudien – KOAB) wurde die Absolvent*innenstudie zunächst in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Zentrum für Hochschulforschung der Universität Kassel (INCHER-Kassel) etabliert und findet inzwischen in Koordination des Instituts für angewandte Statistik (ISTAT) Kassel statt. Jährlich werden im Rahmen dieses bundesweiten Forschungsprojekts ca. 40.000 Absolventinnen und Absolventen von ca. 60 Hochschulen befragt. Auf diese Weise können u. a. die Befragungsergebnisse einzelner Studienfächer einem passenden Vergleichswert gegenübergestellt werden, was ein zielgerichtetes Qualitätsmanagement ermöglicht.

KOAB ist seit 2018 zudem mit dem bundesweiten Absolventenpanel verbunden, welches alle vier Jahre durchgeführt wird. Im Rahmen des bundesweiten Absolventenpanels werden zufällig ausgewählte Absolventinnen und Absolventen befragt. Das nationale Absolventenpanel dient vor allem der Bildungsberichterstattung und ermöglicht die politische Entscheidungsfindung auf Bundesebene. Zu Beginn der Befragung werden Sie darauf hingewiesen, ob Ihre Befragungsergebnisse für das nationale Bildungsmonitoring verwendet werden. In diesem Fall werden die Befragungsergebnisse sowohl von den im KOAB organisierten Hochschulen und dem ISTAT als auch International Centre for Higher Education Research (INCHER) der Universität Kassel und vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) verwendet. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Sie als Absolventin oder Absolvent nicht zu unterschiedlichen, sich inhaltlich überschneidenden Studien eingeladen werden, sondern nur zu einer zentralen Studie.

Das ISTAT hat hier Informationen für befragte Absolventinnen und Absolventen zusammengestellt:
http://istat.de/de/koab_absolventen.html

Die Gesamtkoordination des Projekts erfolgt durch das ISTAT. Informationen zur Arbeit des ISTAT und die dortigen Ansprechpartner/innen finden Sie unter: institut-istat.com

Die Absolvent*innenstudie der Hochschule Fulda wird im Auftrag der Hochschule und ihrer Fachbereiche an der Hochschule Fulda aus von zentraler Stelle aus (Abteilung Dienstleistungen Lehre und Studium) durchgeführt. Ansprechpartnerin an der Hochschule Fulda ist Frau Andrea Welger (Leiterin Dienstleistungen Lehre und Studium).

Datenschutz

Sämtliche in den Befragungen gemachten Angaben werden unter strenger Einhaltung der Datenschutzbestimmungen behandelt und Ergebnisse nur so veröffentlicht, dass eine Identifikation von Personen nicht möglich ist. Die Angaben der befragten Personen finden nur innerhalb der Forschung und Hochschulentwicklung Verwendung.

Weitere Erläuterungen zu Datenschutz und technischen Fragen unter: Datenschutz

Für Fragen rund um die Absolvent/innenstudie an der Hochschule Fulda kontaktieren Sie bitte:

Kontakt

Andrea Welger

Andrea Welger

Abteilungsleiterin

Gebäude 41, Raum 107
Andrea Welger +49 661 9640-218

Kontakt

Nadine Merkator

Nadine Merkator

Evaluation

Gebäude 41, Raum 106c
Nadine Merkator +49 661 9640-9161
Sprechzeiten
Mittwochs bis Freitags im Rahmen der Gleitzeit

Übergreifende Fragen zur Studie richten Sie bitte an ISTAT, Kontakt unter www.institut-istat.com