Was ist eigentlich eine Tutor*in?

Was ist eigentlich eine Tutor*in? Fragt man die allgegenwärtige Suchmaschine Google zu diesem Thema, so steht dort auf dem ersten Platz ein Link zu Wikipedia, wo der Begriff Tutor folgendermaßen definiert:

Ein Tutor (von lat.: tutor ‚Vormund‘, ‚Beschützer‘) ist eine Person, die an Universitäten oder Hochschulen (siehe Akademische Tutoren) mit der Unterrichtung und Leitung anderer beauftragt ist. Diese spezielle Form des Kurses nennt man auch Tutoriat, Tutorat oder Tutorium, in dem der Tutor beobachtet und bei Problemen der Studenten helfend eingreift. Dabei kann der Tutor selbst auch (noch) Student sein.

Spätestens jetzt wird es interessierten Studierenden etwas flau in der Magengegend, soll doch auf der einen Seite professionelle Lehrunterstützung angeboten werden, auf der anderes Seite sind sie aber nur Studierende mit mehr oder weniger umfangreichem Wissen und praktischer Erfahrung im Bereich von Methodik und Didaktik in der Hochschullehre.

An diesem Punkt kommt nun die Qualifizierung Tutorienarbeit an der Hochschule Fulda, kurz TuQ genannt, ins Spiel.

Wir bieten euch unterschiedliche Möglichkeiten zur Weiterbildung:

Schaut euch dazu auch unser Video an.

Zurück zur Übersicht "Qualifizierung Tutorienarbeit"

Kontakt

Debora Ramona Rieser

Selbstlernförderung und Qualifizierung Tutorienarbeit

Gebäude 41 , Raum 102
Debora Ramona Rieser+49 661 9640-9556
Sprechzeiten
nach Vereinbarung
Bürozeiten
Montag - Freitag