Gleichstellungsbüro

Das Gleichstellungsbüro wurde 2011 als Organisationseinheit in der administrativen Struktur der Hochschule Fulda verankert und ist der Vizepräsidentin für Lehre und Studium zugeordnet. Sie berät bei Fragen zur Umsetzung von Gleichstellungszielen und entwickelt und evaluiert in Kooperation mit den Frauenbeauftragten Maßnahmen und Konzepte. Seit der Verankerung von Chancengleichheit & Diversität im Präsidium im Sommer 2014 wurde das Aufgabenspektrum des Gleichstellungsbüros um den Aspekt von Diversität erweitert und der Abteilungsname im Sommer 2015 auf Gleichstellung & Diversität geändert. Im Frühjahr 2018 wurde die Abteilung im Zuge der Einrichtung der Projektstellen Diversität und Antidiskriminierung wieder in Gleichstellungsbüro umbenannt. 

Aufgabenbereiche der Abteilung

  • Begleitung und Koordination der Gender Mainstreaming-Maßnahmen
  • Beratung der Fachbereiche bei der Umsetzung gleichstellungs- und diversitätsrelevanter Zielvereinbarungen
  • Projektkoordination der frauen@hs-fulda-Veranstaltungsreihe
  • Erstellung und Aktualisierung des Gleichstellungskonzeptes
  • Teilnahme an Förderprogrammen: Professorinnenprogramm II
  • Zertifizierung der Gleichstellungsarbeit: TOTAL E-QUALITY Prädikat
  • Mitarbeit und Beratung in Gremien
  • Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung & Transfer 
  • Evaluation von Gleichstellungs- und Diversitätsmaßnahmen
  • Informationen oder Literatur zu gleichstellungspolitischen und diversitätsorientierten Themen
  • Unterstützung bei der Koordination des Diversity-Auditverfahrens
  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines hochschulweiten Diversitätkonzeptes
  • Hochschulinterne Workshops, z.B. zur Lebensgestaltungskompetenz

Kontakte