RinkA beim Hessischen Familientag

Besser hätte das Wetter am vergangenen Samstag, 14. September, nicht sein können: Bei strahlendem Sonnenschein fand der 10. Hessische Familientag in der Fuldaer Innenstadt statt. Das Motto „Familie in Vielfalt erleben“ wurde von den rund 200 Einrichtungen und Organisationen auf ganz unterschiedliche, eben vielfältige Art und Weise umgesetzt. Zahlreiche Mitmach-Aktionen für Groß und Klein luden zum Ausprobieren und Verweilen ein.
Eine der Mitmach-Aktionen wurde von RinkA geleitet, die sich, unter der Schirmherrschaft des Landessportbundes Hessen sowie des Sportkreis Fulda-Hünfeld, natürlich um das Thema inklusive Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote drehte. Bei der Familiade wurden Familien gemeinsam vor die ein oder andere (sportliche) Herausforderung gestellt: So mussten sie beispielsweise gemeinsam eine Laufstrecke bewältigen, allerdings gemeinsam, auf nur einem Ski.
RinkA betreute die Station Zielweitwurf. Was zunächst danach klingt, einen Gegenstand möglichst weit und/oder präzise zu werfen, wurde schnell zur Herausforderung: Wie verändert sich mein Wurfverhalten, wenn ich nicht mehr mit meiner starken Hand werfen darf? Wie werfe ich mit einer simulierten Augenkrankheit? Um auf das Thema Inklusion Aufmerksam zu machen, möchte RinkA die Menschen durch solche kleinen Aktionen sensibilisieren.
Beim 10. Hessischen Familientag stand das gemeinsame Sporttreiben, das gemeinsame Sich-Bewegen sowie ein gemeinsamer Tag im Vordergrund.
Weitere Informationen zu RinkA unter: www.hs-fulda.de/index.php
Impressionen vom Hessischen Familientag unter: www.hessischer-familientag.de