Top-Bildungs- und Ausrichterrankings für den Fuldaer Hochschulsport

Rankings des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) spiegeln inhaltliche Ausrichtung und Engagement des Fuldaer Hochschulsportteams wieder!

Die Rankings des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) spiegeln die inhaltliche Ausrichtung und das Engagement des kleinen Fuldaer Hochschulsportteams wieder! Nachdem der Fuldaer Hochschulsport (FD HSP) in den Jahren 2010 und 2012 den zweiten Platz im Bildungsranking belegte, durfte sich das Fuldaer Team im Jahre 2014 über den ersten Platz im Bildungs- und 9. Platz im Ausrichterranking freuen

Als Hochschule ohne Sportfakultät ist es unmöglich, auf einen großen Pool häufig bereits gut ausgebildeter und womöglich lizenzierter ÜbungsleiterInnen und TrainerInnen zurück zu greifen. Die Suche gestaltet sich schwierig ist aber - wie das Beispiel des Fuldaer Hochschulsports zeigt - nicht unmöglich. Um den hohen - selbstgesetzten - Qualitätsansprüchen (Dr. Jan Ries, Leiter des Fuldaer Hochschulsports ist Mitautor und Initiator des Buches: „Sicherheit im Hochschulsport: Akademischer Sport - aber sicher“) gerecht zu werden, gilt es intensiv nach geeigneten Personen an der Fuldaer Hochschule und in der Region zu suchen. Allen ÜbungsleiterInnen und TrainerInnen (aktuell beschäftigt der FD HSP annähernd 100 Personen für die Leitung der über 80 Angebote) stehen sowohl hausinterne als auch externe Schulungen und Fortbildungen offen. Maria Eife, zeichnet im FD HSP u.a. für Aus- und Fortbildungen verantwortlich und ist für Bildungsangebote in der Region Süd-West-Deutschland Beauftragte der Hochschulsporteinrichtungen. Über sein enges sportfachliches und sportverbandliches Netzwerk engagiert sich der FD HSP - z.T. über  Kooperationsverträge - in Übungsleiteraus- und Fortbildungen (Landessportbünde und Sportfachverbände), Lehrerfortbildungen, Ausbildungen Studierender (in Fulda und anderen Hochschulen), u.v.m..

Schwerpunkte des Fuldaer Hochschulsports sind Fitness- und Präventionsangebote, welche auch größtenteils über Krankenkassen abgerechnet bzw. bezuschusst werden können. Die hochkomplexen Bereiche der Bezuschussungen und damit verbundene Lizenzierungsfragen liegen in der Verantwortung von Andrea Kahlhöfer, die auch für Wettkampfangebote verantwortlich zeichnet. Da Spitzenathletinnen und Spitzenathleten an der Hochschule Fulda (ohne Sportstudiengang oder Anerkennung als Partnerhochschule des Spitzensports) rar sind, der Leistungssport aber nicht vernachlässigt werden soll, hat man es sich in Fulda zur Aufgabe gemacht Wettkampfveranstaltungen (Deutsche Hochschulmeisterschaften im Crosslauf, 10km-Straßenlauf, Halbmarathon) auf hohem fachlichen aber auch emotionalen (die SportlerInnen aus der gesamten Bundesrepublik sollen sich in Fulda wohlfühlen, andere Studierende kennenlernen, ihre sozialen Kompetenzen erweitern) Niveau auszurichten. Mit dieser Philosophie der liebenswerten und persönlichen Gestaltung von Events belegt der FD HSP im Ausrichterranking 2014 den 9. Platz (von 46 vergebenen).

Ohne ausreichende eigene Sportstätten wäre nur eine kleine Zahl von Sportangeboten möglich, daher kümmert sich Anita Schleicher - in vielfältiger Weise - um externe Trainings- und Bewegungsräume. Diese können dann Schulturnhallen, Schwimmbäder, öffentliche Bewegungsräume oder auch Kooperationen mit kommerziellen Sportanbietern im In- und Ausland sein. Während des Semesters werden von ihr  auch die zahlreichen FiduS-ÜbungsleiterInnen in Lehrveranstaltungen entsendet und sorgen dort für aktive Bewegungspausen.  

Mit Erweiterung der Sportinfrastruktur (Umbau der Mühle Heyl - diverse Trainingsstätten) ist - neben der allgemeinen Ausweitung des HSP-Programms - auch angestrebt, leistungsorientierten Hochschulmitgliedern optimalere Trainings- und Wettkampfvorbereitungsbedingungen zu bieten.  

Der FD HSP wird sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen sondern stellt sich zukünftigen Herausforderungen und freut sich auf neue und spannende Projekte (BGM & BGF, vermehrte Mitarbeit in Lehrveranstaltungen und quantitative als auch qualitative Ausweitung des HSP-Angebotes).

zurück