Datenschutzinformation zur Nutzung der FuSion-App - Stand 07.10.2021

Weil uns die Privatsphäre unserer Nutzer*innen wichtig ist und wir das Recht unserer Nutzer*innen auf Privatsphäre respektieren, stimmen Sie bei Nutzung unserer App der Verarbeitung Ihrer persönlichen Information zu, die in dieser Datenschutzerklärung aufgeführt werden.
Wenn Sie mit der unten aufgeführten Datennutzung nicht einverstanden sind, können Sie die FuSion-App nicht nutzen.
Mit den folgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, s. auch unten Ziff. 3.) durch die Hochschule Fulda.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Betrieben wird die FuSion-App durch den Hochschulsport der Hochschule Fulda. Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a DS-GVO ist die
Hochschule Fulda
University of Applied Sciences
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
Telefon: +49 661 9640-0
Fax: +49 661 9640-1229
Die Hochschule Fulda ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird durch die Präsident*in gesetzlich vertreten.
E-Mail: praesident(at)hs-fulda.de

2.Wie kann ich die Datenschutzbeauftragte* der Hochschule erreichen?

Unsere Datenschutzbeauftragte* erreichen Sie unter:
Datenschutzbeauftragte der Hochschule Fulda 
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
Telefon: +49 661 9640-1051
E-Mail: datenschutz(at)hs-fulda.de
 

3.Zu welchem Zweck werden meine Daten verarbeitet?

FuSion verwendet die personenbezogenen Daten ausschließlich für folgende Zwecke:

  1. Um Ihnen Ihre Aktivität anzuzeigen
  2. Um Ihnen Statistiken zur Aktivität aller Nutzer*innen bereitzustellen
  3. Um einen Wettbewerb zwischen den App-Anwender*innen zu ermöglichen

Dabei werden folgende Daten von den App-Anwender*innen erhoben  

  1. Zur Identifizierung der nutzenden Personen muss eine E-Mail-Adresse bereitgestellt werden. Die E-Mail-Adresse kann den persönlichen Namen des Nutzers enthalten.
  2. Zur Registrierung muss die nutzende Person sein*ihr Alter angeben. Dies dient der Erstellung von Aktivitätsstatistiken.
  3. Die App sammelt die Schrittdaten der Nutzer*innen. Dafür muss die App auf das Pedometer des Smartphones zugreifen und diese Daten auf dem Server abspeichern. Die Schrittdaten der Nutzer*innen umfassen: 
    • Seit Beginn des Tages gelaufene Schritte
    • Zeitpunkt der erfassten Schritte
  4. Die gelaufenen Schritte der nutzenden Person werden ebenfalls dem Fachbereich in einem Wettbewerb zwischen den Fachbereichen angerechnet. Deshalb muss die nutzende Person seinen*ihren Fachbereich an der Hochschule Fulda angeben. Mitarbeiter*innen der Verwaltung bilden die Gruppe „Verwaltung“.
  5. Bei der Sammlung der personenbezogenen Daten wird darauf geachtet, dass nur das Minimum an benötigten Daten erhoben und gespeichert wird. Außerhalb der oben aufgeführten Daten werden von der nutzenden Person keine weiteren Daten gesammelt.
  6. Zum Erfassen der Schrittdaten benutzt die Hochschule für Androidsysteme die „Google Fitness API“ und für IOS-Systeme das „HealthKit-Framework“.
    • Die Hochschule Fulda verwendet das Fit SDK von Google (weitere Informationen finden Sie unter: „https://developers.google.com/fit/policy“) eine offene Plattform, mit der die nutzenden Personen die eigenen Fitnessdaten kontrollieren können. Der Anbieter verarbeitet die folgenden Daten, die der Anbieter über das Google Fit SDK erhält, zu den oben beschriebenen Zwecken und mit ausdrücklicher Zustimmung der nutzenden Personen: Schritte und Zeitpunkt der Erfassung der körperlichen Aktivität. Dem Google Fit-Framework können neue Datenattribute hinzugefügt werden, die im Produkt abgebildet werden und denen die nutzende Person vorher zustimmen musst.
    • Die Hochschule Fulda verwendet das HealthKit-Framework (für weitere Informationen siehe unter: „https://developer.apple.com/documentation/healthkit/protecting_user_privacy“) von Apple (Apple Inc., 1 Infinite Loop, Cupertino, CA 95014, USA; “Apple”), das einen zentralen Speicherort für Gesundheits- und Fitnessdaten auf dem iPhone und Apple Watch bereitstellt und – mit ausdrücklicher Zustimmung der nutzenden Person – Apps mit dem HealthKit Store kommunizieren lässt, um auf diese Daten zuzugreifen und sie weiterzugeben. Diese Anbindung muss von der nutzenden Person aktiv über die Systemparameter aktiviert werden. Die HealthKit-Anbindung kann jederzeit der nutzenden Person über die Systemparameter deaktiviert werden. Ab diesem Zeitpunkt werden keine Daten mehr an den Anbieter exportiert. Der Anbieter verarbeitet die folgenden Daten, die durch das HealthKit-Framework und den Apple CoreMotion Prozessor bezogen werden, für die unten beschriebenen Zwecke und mit ausdrücklicher Zustimmung der nutzenden Person: Schritte und zeitliche Dauer der sportlichen Betätigung. Dem HealthKit-Framework können neue Datenattribute hinzugefügt werden, die in der FuSion-App abgebildet werden und denen die nutzende Person zustimmen muss.
  7.  Die Hochschule veranlasst alle zumutbaren und angemessenen Maßnahmen, um einen unbefugten Zugriff durch Dritte auf die gesammelten Daten oder die Anwendung zu vermeiden.

 

4.Auf welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten verarbeitet?

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Hochschule beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. a) i.V.m. Art. 7 DS-GVO.
 

5.Muss ich meine Daten bereitstellen?

Nein, Ihre Angaben sind freiwillig; aber ohne die Angabe Ihrer Daten können Sie die App nicht nutzen.
 

6.Wer bekommt meine Daten?

Ihre Daten werden ausschließlich durch die betr. Beschäftigten der Hochschule in der Abteilung eingesehen und verarbeitet. Eine Übermittlung an Dritte erfolgt nicht.
 

7.Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die Hochschule löscht Ihre personenbezogenen Daten (E-Mailaddresse und Schrittdaten), wie folgt:

  • Die E-Mailadresse wird unverzüglich beim Auflösen des Accounts gelöscht.
  • Die Schrittdaten nach 30 Tagen und die aus den Schritten berechneten Punktedaten nach 365 Tagen.
     

8.Was passiert, wenn sich diese Datenschutzerklärung ändert?

Im Falle einer Änderung der Datenschutzerklärung werden die Nutzer*innen sofort informiert. Mit der weiteren Nutzung der App nach einer Datenschutz-Änderung stimmt die nutzende Person automatisch den Änderungen zu.

9.Was passiert, wenn sich diese Datenschutzerklärung ändert?

Das Datenschutzrecht räumt Ihnen folgende Rechte ein: Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS- GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO). 
Ihnen steht ferner ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu:
Hessischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
poststelle(at)datenschutz.hessen.de


Weitere Infos erhalten Sie unter www.hs-fulda.de/datenschutz