Deutsche Hochschulmeisterschaft in Leichtathletik

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Leichtathletik am 30. Mai 2019 in Köln

In diesem Jahr standen die Hochschulmeisterschaft ganz im Zeichen der kommenden 30. Sommer-Universiade in Neapel, die vom 3. bis 14. Juli stattfinden wird, da die in Köln erzielten Resultate bei entsprechender Normerfüllung als Qualifikationsleistung für das Topereignis der Saison einfließen.

So war es nicht verwunderlich, dass unter den knapp 500 Wettkampftreibenden von über 80 bundesdeutschen Hochschulen, die in 16 Disziplinen um die Podestplätze kämpften, einige Athletinnen und Athleten waren, die sich ihren Traum von der Universiade erfüllen wollten. Zahlreiche DM-Sieger und -Platzierte, sowie erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer früherer Junioren-EM und –WMs runden das Feld ab.

Unter all den Teilnehmern war auch Daniel Hahn, Student im Fachbereich Elektrotechnik, der für unsere Hochschule an den Start gegangen ist. 

Daniel ist Mittelstreckenläufer, startet für den Hünfelder SV und ist erst in der vergangenen Woche bei den Hessischen Meisterschaften der Aktiven auf den 4. Platz gelaufen und hat dabei die Qualifikationsleistung für die Süddeutschen Meisterschaften in 1:58,55 Minuten unterboten.  

Daniel traf auf eine illustre Runde von 800m-Läufern, die mit Meldezeiten von bis in der Spitze 1:46,10 aufwarten konnten. Entsprechend seiner Meldeleistung musste Daniel im schwächeren der beiden gesetzten Läufe starten; und hier auch noch von der ungünstigen 8. Bahn und bei böigen Windverhältnissen. Daniel lief ein couragiertes Rennen und landete in der Endabrechnung mit einer Zeit von 1:59,82 auf dem 16. Platz, blieb damit zum dritten Mal in Folge unter der 2 Minutengrenze und bestätigte seinen Meldeplatz.