Für Lehrende: Lehre optimieren

Der erfolgreiche Umgang mit Interkulturalität erfordert ein konsequentes Umsetzen von interkulturellen Lehr- und Lernstrukturen. Es bedeutet, kulturspezifische Merkmale bei der Betreuung Ihrer Studierenden zu berücksichtigen und Ihre Lehre bedarfsgerecht zu gestalten. Wählen Sie doch ein Angebot aus, das Ihren Bedürfnissen oder den Bedürfnissen des Fachbereichs entspricht.

  • Professionell geleitetete Trainings oder Workshops zur interkulturellen Kompetenzerweiterung 
  • Gemeinsame Entwicklung von Handlungsstrategien zur Förderung von Interkulturalität für die Lehre - als Gruppen- oder Einzelfallberatung
  • "Coffee and Chat" informelle Meetings zur kollegialen Beratung und Austausch - Fachbereich intern oder auch Fachbereich übergreifend - über didaktische Konzepte und Maßnahmen zur effektiven Problemlösung eigener Fallbeispiele
  • Konzeptionelle Entwicklung von interkulturellen Maßnahmen zur Sicherung des qualitativen Mehrwerts der Lehre
  • Einzelcoaching zum Umgang mit kulturell verschiedenen Gruppen und Lernverhalten der Studierenden
  • Einzelfallberatung zur Problembehandlung und -lösung eigener Fallbeispiele

Verschiedene Formate

Je nach Zeit und Bedürfnis können Sie für jedes Angebot die Zeit und das Format selbst bestimmen:

  • Intensive Workshops oder Trainings (1 - 2 Tage)
  • Workshops in kleinen Gruppen (2 - 4 Stunden)
  • Coaching oder Einzelfallberatung - individuell nach Absprache

 

 

 

Pritima Chainani-Barta

Dr.

Pritima Chainani-Barta

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Erfolgreicher Umgang mit Interkulturalität

Kontakt

Dr.

Pritima Chainani-Barta

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Erfolgreicher Umgang mit Interkulturalität

+49 661 9640-1025
Gebäude 32, Raum 113
Sprechzeiten
Mittwoch bis Freitag