Centrum für interkulturelle und europäische Studien

Forschung, Wissenstransfer, Beratung, Weiterbildung

Das Centrum für interkulturelle und europäische Studien, CINTEUS, widmet sich der Erforschung von Entwicklungen und Problemstellungen, die in der Gegenwart und voraussehbaren Zukunft von hoher wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung sind.

Die Forschungsschwerpunkte umfassen die soziologische Globalisierungs- Migrations- Ungleichheits-, und Interkulturalitätsforschung; die auf inter- und transnationale Gegenstände ausgerichtete wirtschaftswissenschaftliche Forschung; die politikwissenschaftliche EU-Integrations- und EU-Policyforschung; die rechtswissenschaftliche Forschung in den Bereichen des vergleichenden und internationalen Arbeits-, Sozial-, Migrationsrechts sowie des Europarechts; die kommunikationswissenschaftliche Interkulturalitätsforschung.

Das Centrum versteht sich zugleich als Dach für die vielfältigen sozial- und kulturwissenschaftlichen Aktivitäten in den Bereichen Wissenstransfer, Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Beratung und Weiterbildung an der Hochschule Fulda. Die Aktivitäten des Zentrums reichen von der Durchführung größerer Drittmittelprojekte über Tagungsprojekte und Vortragsreihen bis zur Herausgabe einer CINTEUS-Schriftenreihe.

Meldungen

  • Tagung: Transnationalisierung der Arbeit und Arbeitsbeziehungen, 22./23.6.18

    Die Transnationalisierung der Organisation von Arbeit und Beschäftigung wirkt in alle gesellschaftlichen Lebensbereiche hinein. Diesen Wandel in seinen Auswirkungen zu begleiten, ihn zu beschreiben...

    weiterlesen
Alle Meldungen