Gute Gründe für ein Studium an der Hochschule Fulda


Aktueller Hinweis

Nichts ist durch die Corona-Krise wie sonst. Es gibt leider keine Infoveranstaltungen vor Ort, und Sie können sich auch nicht auf unserem Campus umschauen und beraten lassen. Trotzdem besteht die Möglichkeit, dass Sie sich aus der Ferne einen ersten Eindruck von unserer Hochschule und unserem Studienangebot verschaffen. Statten Sie uns doch einen virtuellen Besuch ab! Machen Sie eine Reise über den Campus,  durch die Gebäude der acht Fachbereiche und durch die Bibliothek, lesen Sie Erfahrungsberichte von Alumni. Sie können auch gerne unseren Beraterinnen und Beratern Ihre Fragen stellen – per E-Mail, Telefon oder in der Online-Sprechstunde.
 

Breites Spektrum

Die acht Fachbereiche der Hochschule Fulda bieten rund 60 Studiengänge und Weiterbildungen an. Die Palette reicht von Ernährung, Gesundheit, Soziales & Interkulturelles über Technik bis zu Wirtschaft und Recht. Neben klassischen Bachelor- und Masterstudiengängen finden sich auch interdisziplinäre, berufsbegleitende und duale Studiengänge.

Möchten Sie mehr über einzelne Studiengänge erfahren? Dann schauen Sie sich die kurzen "Komm studieren"-Videos an, die unsere Lehrenden sowie Beraterinnen und Berater im Home Office gedreht haben.


Persönlicher Kontakt

Was die Studierenden an der Hochschule Fulda schätzen? Neben dem fachlichen Angebot werden oft die persönliche Studienatmosphäre und die gute Betreuung genannt. Die Hochschule Fulda ist trotz ihrer mittlerweile gut 9500 Studierenden überschaubar geblieben. Die Wege zwischen Hörsälen und Bibliothek sind kurz, die Lehrenden meist gut erreichbar und die Möglichkeiten zum Austausch vielfältig.


Großer Praxisbezug

Als Hochschule für Angewandte Wissenschaften legen wir Wert auf ein Studium mit größtmöglichem Praxisbezug. Deshalb sind wir eng verzahnt mit den Unternehmen und Institutionen in der Region. Viele Projekt- und Abschlussarbeiten entstehen direkt in diesen Unternehmen oder Institutionen sowie bei anderen Praxispartnern. Und davon profitieren Sie: Denn auf diese Weise sammeln Sie nicht nur die erforderlichen Erfahrungen für einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf. Sie knüpfen auch Kontakte, die Ihnen beim Berufseinstieg nützlich sein können.


Hochmoderne Labore

Audio-/VideoLab, NetLab, Erneuerbare Energien-Labor, Rohstoffkunde-Labor, Mikrobiologie-Labor,  Skillslabore: In den technisch und naturwissenschaftlich ausgerichteten Fächern findet ein wichtiger Teil der Ausbildung in Laboren statt. Hier forschen Studierende an zukunftsweisenden Technologien und erwerben Fertigkeiten, die die Grundlage für ihren späteren Beruf bilden. Die hochmoderne Ausstattung unserer Labore spielt dabei eine zentrale Rolle. Am jährlichen Hochschulinformationstag (HIT) und an Aktionstagen der Fachbereiche haben Interessierte Gelegenheit, die Labore zu besichtigen.


Duales Studium

Studieren oder gleich arbeiten? Wenn Sie sich für einen dualen Studiengang entscheiden, lautet die Antwort: beides. Das duale Studium kombiniert Lehrveranstaltungen mit intensiven Praxisphasen. So sammeln Sie von Anfang an praktische Erfahrungen und können Ihr erworbenes Wissen direkt anwenden. Bei manchen Studienprogrammen ist sogar eine komplette Berufsausbildung integriert, so dass Sie am Ende zwei Abschlüsse in der Tasche haben. Gut zu wissen: In einigen dualen Studiengängen zahlen die Praxispartner eine monatliche Vergütung.


Individuelle Unterstützung

Wir möchten Studienanfängerinnen und -anfänger dort abholen, wo sie gerade stehen. Um alle bestmöglich zu fördern, haben wir verschiedene Maßnahmen entwickelt: zum Beispiel eine Schreibwerkstatt, wo das Handwerk des wissenschaftlichen Schreibens vermittelt wird. Oder spezielle Orientierungstutorien, die das Einfinden in die Studiensituation erleichtern sollen. Brückenkurse etwa in Mathematik sollen darüber hinaus helfen, mögliche fachliche Lücken zu schließen - damit Sie Ihr Studium auf einer soliden fachlichen Basis aufbauen können.


Wege ins Ausland

Damit das Auslandssemester möglichst reibungslos verläuft, pflegt die Hochschule intensive Kontakte zu internationalen Hochschulen. Die University of the Sunshine Coast in Maroochidor (Australien), die German-Jordanian University in Amman (Jordanien) und die Universidad de Buenos Aires (Argentinien) sind nur drei dieser Partnerhochschulen. Darüber hinaus verfügen die Fachbereiche über zahlreiche Kontakte zu Hochschulen in ganz Europa und darüber hinaus.

 

Auch wer ein Praktikum im Ausland absolvieren will, kann sich auf eine bestmögliche Vorbereitung verlassen - in eigens dafür konzipierten Kursen. Übrigens: Das Netzwerk für EU-Praktika hat seine Koordinierungsstelle in Fulda.


Promotion

Möchten Sie nach dem Studium Ihr eigenes Unternehmen gründen? Oder streben Sie nach Ihrem Master eine wissenschaftliche Laufbahn an und wollen promovieren? Als erste Hochschule für Angewandte Wissenschaften in ganz Deutschland haben wir 2016 das eigenständige Promotionsrecht bekommen. Den Anfang machen die Fachrichtungen Sozialwissenschaften, Public Health und Soziale Arbeit. Weitere Bewilligungen für forschungsstarke Fachrichtungen werden folgen.


Weiterbildungen für Fachkräfte

Auch wenn Sie erst ein paar Jahre arbeiten und dann noch eine wissenschaftliche Weiterbildung absolvieren möchten, finden Sie bei uns eine breite Palette an Angeboten. Wie auch immer Sie sich entscheiden: Die Hochschule Fulda hat maßgeschneiderte Angebote für Sie.


Freizeitaktivitäten

Barocke Altstadt, Theater, Kneipen und Cafés, Programmkino, Konzerte und Partys, Radfernwege, Biosphärenreservat Rhön: Die Region Fulda hat einiges zu bieten .

Dazu kommen der Hochschulsport, der Hochschulchor, studentische Projekte und die alljährlichen Hochschultage  des AStA.

(Und wem das alles nicht reicht, der kann mit dem Semesterticket nach Frankfurt fahren…)


„Komm studieren!"

Das passende Studium zu finden, ist gar nicht so leicht. Wir unterstützen Sie mit informativen Webinaren, kurzen Video-Clips und individueller Beratung.

Zu den Angeboten

Das sagen unsere Alumni

Sebastian Werner

Sebastian Werner

Alumnibericht von Sebastian Werner

Alumnibericht
Carmen Rummelhagen

Carmen Rummelhagen

Alumnibericht von Carmen Rummelhagen

Alumnibericht