Fragen und Antworten für Studierende

Die derzeitige Coronakrise wirft viele Fragen auf. Davon ist auch Ihr Studium betroffen. Auf dieser Seite haben wir wichtige Fragen und die dazugehörigen Antworten zusammengetragen. Die Seite wird laufend aktualisiert und ergänzt.

Wichtig: Bitte schauen Sie regelmäßig in den Posteingang Ihrer Hochschul-Mailadresse! Das Studienbüro informiert Sie auf diesem Kanal über Themen rund um Ihr Studium.

Grundsätzlich gilt: Fragen zu Veranstaltungen und deren Belegung richten Sie bitte an den Fachbereich. Fragen zu Prüfungen und deren Anmeldung richten Sie bitte an das Studienbüro.

Studium allgemein

Darf ich den Campus betreten?

Ja. Der Campus darf betreten werden, auch wenn die Lehre weiterhin online stattfindet.

Personen, die sich in den Gebäuden der Hochschule bewegen, müssen auf allen Verkehrsflächen (z.B. Flure, Toilettenräume, Treppenhäuser und Aufzüge) eine FFP2-Maske tragen. Einfache Mund-Nasen-Bedeckungen sind nicht mehr zulässig. Die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken gilt auch für Externe (z. B. Nutzer*innen der Bibliothek oder Mitarbeiter*innen von Fremdfirmen). Ausnahmen hiervon können aufgrund eines ärztlichen Attestes und in besonderen Situationen (z.B. Schwangerschaft) gelten.

Auch in Veranstaltungen müssen durchgängig FFP2-Masken getragen werden.

Bei Begegnungen mit anderen Personen ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Bietet die Mensa wieder Essen und Getränke an?

Ja. Die Mensa auf dem Campus der Hochschule Fulda öffnet wieder für Studierende und Hochschulangehörige am 10. Mai und bietet  dann montags bis freitags von 12.00 bis 14.00 Uhr Essen und Getränke an.  130 Gäste können im Innen- und Außenbereich Platz finden.

Weitere Informationen des Studentenwerks

Welche Regelungen gelten für die Bibliothek?

Die Bibliothek bleibt auch im Lockdown geöffnet.

Die Gebäude der Bibliothek dürfen nur noch mit einer FFP2-Maske betreten werden. Die Maske muss während des gesamten Aufenthalts (auch an Arbeitsplätzen am Standort Campus) getragen werden. Nach 75 Minuten Tragezeit wird eine 30-minütige Pause im Freien ohne Maske empfohlen.

Medien können über das Suchportal FILIP bestellt werden. Innerhalb von zwei Tagen werden die Medien dann bereitgestellt. Sobald sie abgeholt werden können, erhalten die Nutzer*innen eine Information per E-Mail.

Am Standort Campus dürfen max. 56 Personen gleichzeitig die Bibliothek nutzen. Der Zugang zu den Arbeitsplätzen und die Selbstentnahme von Medien aus den Regalen sind für diese Personen möglich. Für alle anderen ist der Zugang zum Abholregal frei, um dort die bestellten Medien zu entnehmen und diese dann an den Selbstverbuchern zu entleihen.

Um Infektionsketten nachverfolgen zu können, dürfen nur registrierte Nutzer*innen die Bibliothek betreten. Bitte halten Sie am Eingang Ihren gültigen Bibliotheksausweis bereit.

Aktuelle Regelungen der HLB ansehen

Wo finde ich Hinweise zu Tools, Software etc. für die Online-Lehre sowie Unterstützung, wenn ich Fragen habe?

Die Abteilung „Dienstleistungen Lehre und Studium"  (DLS) hat  Informationen zum effektiven Online-Studieren zusammengetragen.

Mir fehlt die technische Ausstattung, um an der Onlinelehre teilnehmen zu können. Kann die Hochschule mich unterstützen?

Für Studierende, die nicht über die erforderliche IT-Infrastruktur verfügen, stehen derzeit drei PC-Arbeitsplätze in der HLB zur Verfügung. Wenn Sie einen solchen Arbeitsplatz nutzen möchten, lassen Sie sich bitte von Ihrer Studiendekan*in bescheinigen, dass Sie dahingehend bedürftig sind. Diese Bescheinigung muss dann in der HLB vorgelegt werden.
Sie können die Arbeitsplätze nur nutzen, wenn Sie diese mindestens einen Tag vorher unter http://reservierungen.hlb.hs-fulda.de reserviert haben. Dazu melden Sie sich auf der Reservierungsseite mit Ihrer Bibliotheksausweisnummer an und wählen das gewünschte Zeitfenster aus. Die PC-Nutzung ist derzeit auf 2 x 5 Stunden pro Woche limitiert.

Hinweis: Diese Arbeitsplätze sind nicht für Video-Konferenzen oder Prüfungen vorgesehen, bei denen es erforderlich ist, dass die Nutzer*innen des Arbeitsplatzes sich mündlich beteiligen.

Die HLB stellt Studierenden der Hochschule Fulda auch Laptops zur Ausleihe zur Verfügung. Die Geräte können über das Suchportal FILIP bestellt und später an der Servicetheke am Standort Campus abgeholt werden.

Mehr über die Ausleihe der Laptops erfahren

Kann ich selbst Videokonferenzen organisieren, z. B. um mit anderen Studierenden an Projekten zu arbeiten?

Das Rechenzentrum hat einen Lizenzvertrag für den Dienst Webex abgeschlossen. Damit können jetzt auch Studierende das System aktiv nutzen und Videokonferenzen organisieren. Sie können sich dafür über www.webex.com und den Button "Jetzt kostenlos anmelden" mit ihrer Hochschul-Mailadresse anmelden. Bei Fragen dazu, wie sich Videokonferenzen für die Arbeit in Projektgruppen nutzen lassen, hilft das Selbstlernzentrum weiter.
Mehr Infos zu Meetings mit Webex

Welche Unterstützung bietet der AStA an?

Beglaubigungen:
Wenn Sie diesen Service nutzen möchten, senden Sie dem AStA bitte die zu beglaubigenden Dokumente per Post zu. Legen Sie einen frankierten Rückumschlag bei, damit die Dokumente im Nachhinein an Sie zurückgeschickt werden können. Informieren Sie den AStA zudem vorab per E-Mail an verwaltung(at)asta.hs-fulda.org über den Versand der Dokumente.   
 
Darlehen:
Der AStA bietet Studierenden, die auf Grund der Corona-Pandemie in eine finanzielle Notlage geraten sind, ein Darlehen an. Informationen zum Darlehen
 Nähere Infos dazu bekommen Sie auch per E-Mail an asta(at)asta.hs-fulda.org.
 
Rechtsberatung/Mietrechtsberatung:
Aufgrund der momentanen Lage können Rechtsberatungen zur Zeit nur telefonisch stattfinden. Dazu ist eine Anmeldung unter 0661 962914-0 oder per E-Mail an verwaltung@asta.hs-fulda.org nötig.
Weitere Informationen und mögliche Termine

Gibt es Unterstützung bei einer pandemiebedingten finanziellen Notlage?

Alle Studierende, die sich aufgrund der Pandemie in einer finanzielle Notlage befinden und unmittelbar Hilfe benötigen, bekommen weiterhin Unterstützung:  Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Zuschusskomponente der "Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingter Notlage" bis einschließlich September 2021 verlängert. Der Antrag kann gesondert für jeden Monat gestellt werden – immer unter der Voraussetzung, dass die Studierenden nachweislich in einer pandemiebedingten finanziellen Notlage sind. Die Gründe für die Notlage müssen im Antragsmonat bis zum Tag vor der Antragstellung oder in den beiden Vormonaten entstanden sein. Liegt der ursprüngliche Grund länger zurück, müssen im o.a. Zeitraum eigene Bemühungen dokumentiert werden, die pandemiebedingte Notlage zu verbessern.

Die Überbrückungshilfe können in- und ausländische Studierende beantragen, die an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland immatrikuliert sind. Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit können zwischen 100 Euro und 500 Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss gezahlt werden. 

Die Anträge können ausschließlich online über diePlattform der Überbrückungshilfe des BMBF gestellt werden.

Wo bekomme ich Hilfe im Hinblick auf Lernpläne, Zeitmanagement und Online-Lernen?

Das Selbstlernzentrum (SLZ) ist die zentrale Adresse für Fragen rund ums Lernen, Zeitmanagement und vieles mehr. Für Studierende hat das SLZ eine Frage- und Sprechstunde  eingerichtet. Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis ca. 11:00 Uhr und Montag bis Freitag von 16:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr bieten studentische Tutor*innen Beratungen per Videokonferenz an. Fragen können sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch gestellt und beantwortet werden.

Mehr über das Selbstlernzentrum erfahren

Hat der Copyshop auf dem Campus geöffnet?

Ja. Der Copy Shop hat seit 11. Januar eingeschränkt wieder geöffnet: Zu den regulären Zeiten Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:30 Uhr bietet der Copy Shop einen terminlich vereinbarten Abholservice für Kopier- und Druckdienstleistungen an. 

Der Abholservice gilt nur für Copy Shop-Serviceleistungen. Der Verkauf von Büroartikeln ist gemäß Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkunsgverordnung (CoKoBeV) der hessischen Landesregierung momentan nicht gestattet.
Weiterhin gelten bei allen Serviceleistungen die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Alle Informationen zu den Kopier- und Druckdienstleistungen

Wer hilft mir in herausfordernden Situationen während des Studiums weiter?

Die Zentrale Studienberatung (ZSB) unterstützt Sie. Haben Sie Zweifel an Ihrem Studium, eine Behinderung/chronische Erkrankung oder psychosoziale Schwierigkeiten? Das Team der ZSB ist für Sie da, per E-Mail und auch telefonisch: Kontaktdaten der ZSB

Wie bekomme ich meine Abschlussunterlagen?

Wenn Sie Ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie Ihre Abschlussunterlagen über horstl beantragen. [→Mein Studium →Ende des Studiums →Digitale Beantragung der Abschlussunterlagen]

Aufgrund der aktuellen Situation verzögert sich die Ausstellung der Zertifikate. Wir bitten dafür um Verständnis.

Sommersemester 2021

In welcher Form findet das Sommersemester statt?

Die Hochschule Fulda sowie die anderen hessischen Hochschulen haben das Sommersemester digital gestartet.  Die Hochschulleitungen gehen aktuell davon aus, dass der Onlinebetrieb weitestgehend bestehen bleibt. Die Hochschule Fulda setzt dabei auf das bewährte Hybridkonzept.  Dieses ermöglicht, bei guter Entwicklung der Pandemie-Situation die Studierenden punktuell zu weiteren Veranstaltungen auf den Campus zu holen und vor allen Dingen Prüfungen vor Ort durchzuführen.
Deshalb können nun aufgrund der sinkenden Infektionszahlen ab 25. Mai erste, vereinzelte Präsenzveranstaltungen auf dem Campus stattfinden.
Studierende, die es betrifft, werden rechtzeitig informiert, um sich entsprechend vorbereiten zu können.

Weitere Informationen gibt es in der Antwort zur Frage "Finden wieder Präsenzveranstaltungen statt?"

Finden wieder Präsenzveranstaltungen statt?

Ja. Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen in der Region können ab 25. Mai vereinzelt Veranstaltungen wieder in Präsenz stattfinden. Voraussetzung für eine Teilnahme an Veranstaltungen auf dem Campus ist die Vorlage eines Nachweises entsprechend § 1b CoKoBeV, dass keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem SARS-CoV2-Virus vorliegen.

Es gibt aktuell drei Möglichkeiten, den Nachweis zu erbringen:
1) über einen Impfnachweis (seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein),
2) einen Genesenennachweis,
3) einen Testnachweis (digital oder als Ausdruck) von einer Testung in einer anerkannten Teststelle; die Testung darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Selbsttests sind als Teilnahmevoraussetzung nicht ausreichend!

Nach wie vor gelten die üblichen Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen. FFP2-Masken müssen in den Gebäuden von allen Personen auf den Verkehrsflächen wie Treppen, Sanitärbereichen, Fluren getragen werden. Auch während der Veranstaltung müssen die FFP2-Masken durchgängig getragen werden.

Unterweisung zum Besuch einer Präsenzveranstaltung

Studienausweis und Semesterticket

Ist mein Studienausweis wieder als Semesterticket gültig?

Das Semesterticket funktioniert wie bislang gehabt. Ebenfalls greift weiterhin die Sonderregelung (bis vorerst 30.9.2021), dass es ausreicht, wenn Sie eine gültige Studienbescheinigung vorzeigen.

Wo und wann kann ich meinen Studienausweis validieren?

Im Student Service Center (SSC) ist montags bis freitags von 8.00 bis 17.00  immer einer der beiden Validierungsterminals  in Betrieb.

Abschlussarbeiten und Hausarbeiten

Soll ich meine Abschlussarbeit/Hausarbeit auch gedruckt abgeben?

Nein, Abschlussarbeiten sind wie bisher in horstl  hochzuladen. Auf zusätzliche papierbasierte Exemplare ist zu verzichten. Eventuelle Sonderregelungen und die Übergabe einer möglichen Papierversion klären Sie bitte direkt mit den Prüfenden.

Hausarbeiten und Ausarbeitungen sind ebenfalls online bei der prüfenden Person abzugeben. Auch hier gilt: Eventuelle Sonderregelungen und die Übergabe einer möglichen Papierversion klären Sie bitte direkt mit den Prüfenden.

Kann ich bei Krankheit eine Verlängerung meiner Abgabefrist beantragen?

Ja. Im Falle einer eigenen Erkrankung oder Quarantäne ruht die Bearbeitungsfrist für die Dauer der Erkrankung. Die erforderlichen Nachweise sind wie üblich über horstl zu übermitteln.

Was passiert, wenn ich die Bearbeitungszeit länger als drei Monate ruhen lassen muss?

Wenn die Bearbeitungszeit länger als drei Monate ruht, gilt die betreffende Prüfungsleistung als nicht unternommen. In diesem Fall müssen sich die Studierenden erneut zur Prüfung anmelden, nachdem die Hinderungsgründe weggefallen sind. Sie bekommen dann ein neues Thema zugewiesen.

Hinweis: Für den Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften gilt weiterhin der getroffene Grundsatzbeschluss.

Wie kann ich meine Bachelor- oder Masterthese anmelden?

Sie können Ihre Anmeldung in digitaler Form einreichen. Unterschriften von allen Beteiligten sind in digitaler Form ausreichend. Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an sachbearbeitung(at)hs-fulda.de
Zulassung und Laufzeit entnehmen Sie bitte horstl.

Auslandsstudium / Internationale Studierende

Ich bin Student*in der Hochschule Fulda und habe Fragen zu meinem Austauschstudium/-praktikum.

Das Team des International Office (IO) hat eine Seite mit häufigen Fragen und den dazugehörigen Antworten erstellt.

Ich komme aus dem Ausland und möchte an der Hochschule Fulda ein Bachelor-/Masterstudium beginnen beziehungsweise ein Austauschsemester machen.

Das Team des International Office (IO) hat eine Seite mit häufigen Fragen und den dazugehörigen Antworten erstellt.

Ich bin internationale/r Studierende/r und empfinde die aktuelle Situation als belastend. Wo bekomme ich Unterstützung?

Das Team des International Office (IO) hilft Ihnen weiter. Mehr über das Angebot des IO erfahren

Kontakt

Bewerbung und Immatrikulation, allgemeine Fragen zum Studium sowie technische Fragen zu horstl: 0661 9640-1420
Zentrale Studienberatung (ZSB):
>hs-fulda.de/beratung
International Office:
>hs-fulda.de/io