1. Hessischer Engagementkongress

28.04.2019

Am 25. und 26. September 2019 findet an der Hochschule Fulda der 1. Hessische Engagementkongress statt. Die Veranstaltung ist ein Angebot von Engagierten für Engagierte.

Welche Infrastruktur, Unterstützung und Rahmenbedingungen brauchen engagierte Menschen? Wie lassen sich neue Vereinsmitglieder gewinnen, wie die Kompetenzen der Engagierten stärken? Und was tun, damit Hilfebeziehungen nicht aus der Balance geraten? Ehrenamtlich und freiwillig Engagierte aus den unterschiedlichsten Bereichen sind gefordert, sich auch mit solchen Fragen auseinanderzusetzen. „Doch viele Engagierte konzentrieren sich in hohem Maße auf ihren Bereich und übersehen dabei schnell, dass sich Ehrenamtliche und Freiwillige in anderen Engagementfeldern mit ähnlichen Fragestellungen und Rahmenbedingungen beschäftigen“, sagt der hessische Sozial- und Integrationsminister Kai Klose.

Der 1. Hessische Engagementkongress 2019 will das ändern. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration lädt daher in Kooperation mit dem Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Fulda und dem Zentrum Gesellschaft und Nachhaltigkeit (CeSSt) am 25. und 26. September ehrenamtlich, freiwillig und bürgerschaftlich Engagierte aus Vereinen, Verbänden, Kommunen und Projekten, aber auch Fachkräfte sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein, sich auszutauschen. Darüber hinaus soll es – orientiert an den Praxiserfahrungen sowie den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen – die Gelegenheit geben, über die derzeitigen Herausforderungen zu diskutieren.

Anmeldungen zum Mitmachen können bis 31. Mai 2019 eingereicht werden, Anmeldungen zur Teilnahme bis 31. August 2019.

Mehr über den Kongress erfahren

zurück