Ab Wintersemester wieder Lehre in Präsenz

07.09.2021

Ab dem Wintersemester 2021/22 möchte die Hochschule Fulda wieder flächendeckend Lehre im Präsenzbetrieb anbieten. Foto: Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda bietet ab dem Wintersemester wieder ein Studium auf dem Campus an. Die hessische Landesregierung ermöglicht dies unter Einhaltung bestimmter Regeln.

Das Präsidium der Hochschule Fulda hat entschieden, zum kommenden Wintersemester 2021/22 die Lehre flächendeckend im Präsenzbetrieb anzubieten. Bis zum Semesterstart werden dafür nun alle Vorkehrungen getroffen und mit dem Wissenschaftsministerium und dem Gesundheitsamt abgestimmt.

Damit sich alle Studierenden rechtzeitig auf das Wintersemester vorbereiten und einstellen können, hier ein Überblick über die wichtigsten Maßnahmen:

•    Für die Lehre auf dem Campus wird die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) gelten. Die Hochschule Fulda geht derzeit davon aus, dass die Einhaltung der Regelung stichprobenartig geprüft wird. Einzelheiten werden  rechtzeitig bekannt geben. Es deutet sich an, dass eine ganz überwiegende Mehrheit der Studierenden und Bediensteten der Hochschule Fulda zum Semesterbeginn vollständig geimpft sein wird.
•    Internationale Studierende sollten sich über die geltenden Einreisebestimmungen und die Anerkennung von nicht in der Europäischen Union anerkannten Impfstoffen informieren.
•    Nicht geimpfte Studierende müssen ein aktuelles und gültiges Testzertifikat vorweisen und gegebenenfalls anfallende Kosten entsprechend den jeweils geltenden gesetzlichen Vorgaben selbst tragen. Die Gültigkeitsdauer der Testzertifikate wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Für Studierende, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, wird es nach Absprache mit den Fachbereichen individuelle Lösungen geben, die ein reguläres Studium ermöglichen. Hierzu bedarf es eines ärztlichen Attests.
•    Ein flächendeckendes, paralleles Online-Angebot ist nicht vorgesehen.
•    Bei Einhaltung der 3G-Regelung kann in den Hörsälen und Seminarräumen auf den Mindestabstand von 1,5 Meter verzichtet werden. Nach gegenwärtigem Stand müssen dann auch am Platz (und auf dem Weg dorthin sowieso) medizinische OP- oder FFP2-Masken getragen werden.
•    Für eine Kontaktnachverfolgung wird es nötig sein, die entsprechenden Daten zu erheben, an welchen Veranstaltungen Studierende teilgenommen haben. Selbstverständlich werden hierzu alle gesetzlichen Datenschutzvorgaben eingehalten. Die Erfassung erfolgt in erster Linie mit Hilfe der Luca-App.
•    Die Hochschule Fulda bereitet alle Räume so vor, dass Hygienevorschriften eingehalten werden können.

Mit letzter Sicherheit kann die Dynamik des Infektionsgeschehens und die damit verbundenen rechtlichen Vorgaben von Bundes- und Landesseite natürlich nicht vorhergesehen werden. Dennoch ist das Präsidium im Moment sehr sicher, dass es allen Studierenden im Oktober unter Einhaltung der geforderten Hygienestandards wieder ein Präsenzstudium auf dem modernen und attraktiven Campus in Fulda anbieten kann.

Hinweis: Informieren Sie sich bitte regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen auf unserer Homepage!

 

 

zurück