Abschluss der Internationalen Winteruniversität (IWU) 2024

05.02.2024
Abschluss der Internationalen Winteruniversität (IWU) 2024

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Internationalen Winteruniversität 2024. Foto: IWU

Drei Wochen lang haben 36 Studierende aus sechs Ländern ihr Wissen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Business sowie Interkultureller Kompetenz vertieft.

Nebenbei verbesserten sie ihre Kenntnisse der deutschen Sprache. Zum Programm gehörten auch mehrere Exkursionen, zum Beispiel nach Point Alpha, Würzburg, Weimar, Berlin und in die Rhön, wo die Teilnehmer*innen mehr über die deutsche Geschichte, Architektur und Gastronomie erfuhren. 

„Meine Schule hat mir von diesem Programm erzählt“, sagt David, der am Polytechnic Institut of Beja in Portugal studiert. „Ich war auf der Suche nach einer Herausforderung, und Deutschland war definitiv eine in Bezug auf die Kultur und die Sprache.“ Die IWU 2024 war für ihn „eine Erfahrung voller neuer Kenntnisse und Erinnerungen, die ich für den Rest meines Lebens mitnehmen werde.“

Kritika von der University of South Wales hat bei dem Ausflug nach Berlin viel Neues gelernt. „Deutschland ist nicht nur eine traurige Geschichte, sondern auch die Geschichte der Menschen, der Kultur und der Städte“, erzählt die 24-Jährige.

Frances studiert an der University of Massachusetts in Boston (USA). Sie fand es toll, mit Menschen vom anderen Ende der Welt in Kontakt zu kommen. „Es war inspirierend, die Emotionen, Wege und Träume der anderen kennenzulernen.“

An der Internationalen Winteruniversität (IWU) 2024 nahmen Studierende aus Indien, Australien, USA, Portugal, Südafrika und der Niederlande teil. Die IWU endete mit der Abschlussfeier, die geprägt war von den schönen Erinnerungen und Eindrücken, die die Teilnehmer*innen während dieser Wochen gesammelt haben.

Die nächste IWU findet vom 11. Januar bis 2. Februar 2025 statt.

 

zurück