Alte Handschriften und allerhand Kurioses

14.01.2020

Die Hochschule- und Landesbibliothek eröffnet am 21. Januar die neue Sonderausstellung „Adam Joseph Schwank (1820-1902): Freimaurer – Rechtsgelehrter – Sammler“.

Am 18. Januar 2020 jährt sich der Geburtstag des Fuldaer Rechtsgelehrten und Freimaurers Adam Joseph Schwank zum 200. Mal. Das nimmt die Hochschul- und Landesbibliothek Fulda (HLB) zum Anlass, um ihn im Rahmen einer Sonderausstellung zu würdigen. Schwank hatte der Bibliothek wenige Jahre vor seinem Tod im Rahmen einer Schenkung seine umfangreiche Privatbibliothek samt persönlicher Dokumente vermacht. Neben zahlreichen interessanten Alltagsobjekten, die über seine Kindheit und Jugend in Fulda in den 20er und 30er Jahren des 19. Jahrhunderts sowie über seine Marburger Studienzeit Aufschluss geben, steht insbesondere die Freimaurerei im Fokus der Ausstellung.

Die Ausstellungseröffnung findet am Dienstag, den 21. Januar 2020, um 19 Uhr in der HLB am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz statt. Den Gastvortrag hält Friedhold A. Andreas, Mitglied der Freimaurerloge „Zur Einigkeit“/Frankfurt a. M., zu dem Thema: „Anmerkungen zur Freimaurerei, wie sie Adam Joseph Schwank erlebt haben mag und wie sie die Zeiten überdauert hat“. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen.

Bis 26. Juni 2020 wird die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der HLB zu sehen sein. Infos dazu unter https://www.hs-fulda.de/hlb/ oder telefonisch unter 0661 9640-9850. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der in der HLB Fulda zu erwerben ist.

zurück