Ausgezeichnet! Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft verliehen

08.10.2021

Foto: dgh e.V.

Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft für Angelina Heumüller

Die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) hat am 23.09.2021, gemeinsam mit der Helga-Brenn-Stiftung, den „dgh-Nachwuchspreis 2021“ an fünf Nachwuchswissenschaftlerinnen für herausragende Abschlussarbeiten in den Kategorien Dissertation, Masterarbeit und Bachelorarbeit verliehen. Der Festakt hat im Rahmen der dgh-Jahrestagung 2021 in Hannover stattgefunden.

„Ich freue mich, heute exzellente junge Wissenschaftlerinnen für ihre zukunftsweisenden Arbeiten mit dem dgh-Nachwuchspreis 2021 auszeichnen zu können. Mit ihren Abschlussarbeiten haben die Preisträgerinnen Themen von hoher gesellschaftlicher Relevanz aufgegriffen, sie haben innovative Denkanstöße und Handlungsempfehlungen gegeben – und einen wertvollen Beitrag zur haushaltswissenschaftlichen Forschung geleistet“, so Dr. Wolfgang Brenn, stellvertretender Vorsitzender der Helga-Brenn-Stiftung anlässlich der Preisverleihung.

Von allen eingereichten Arbeiten sind insgesamt fünf Abschlussarbeiten mit dem „dgh-Nachwuchspreis 2021“ prämiert worden, unter anderen die Bachelorarbeit von Angelina Heumüller an der Hochschule Fulda zum Thema: „Anwendung von Verpflegungskonzepten für Menschen mit Demenz in der Praxis. Eine Untersuchung am Beispiel stationärer Einrichtungen der Altenhilfe in Fulda“

zurück