Bibliothekssysteme in Fulda wieder angelaufen

07.01.2020
Rückgaberegal in der HLSB

Eine Mammutaufgabe: Regale voller Bücher, 15.000 Medien insgesamt, mussten zurückgebucht werden. Foto: Hochschul- und Landesbibliothek

Die Bibliothekskonten sind jetzt wieder erreichbar. Für die Anmeldung in ihrem Konto brauchen die Nutzerinnen und Nutzer ein neues Passwort.

Vergangene Woche hatte die Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek (HLSB) die Nachricht bekommen, dass ihr Dienstleister, die Universität Gießen, die Bibliothekssysteme wieder hochgefahren und für interne Tests freigegeben hat.

Nach dem Hackerangriff auf die Universität Gießen im Dezember hatte die HLSB eine Notausleihe und ‑rückgabe eingerichtet. Da beides rege genutzt wurde, mussten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek 15.000 Medien zurückbuchen. Das ist mehr als die fünfzehnfache Menge der ansonsten an einem Tag zurückgegeben Bücher. Deshalb war die Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek am Heinrich-von-Bibra-Platz am Freitag, den 10. Januar, und am Samstag, den 11. Januar, geschlossen. Am Standort Campus war am Freitag, den 10. Januar, nur eine Präsenznutzung und keine Medienausleihe möglich.

„Normale Ausleihen, Rückgaben, Verlängerungen, Vormerkungen und Magazinbestellungen sind wieder möglich, sobald Sie zu Ihrer Bibliotheksausweisnummer ein neues Passwort haben", teilt die HLSB mit.

zurück