Buchpräsentation Ilse Aichinger verlängert

12.12.2016

Noch bis 13. Januar 2017 präsentiert die Hochschul- und Landesbibliothek (HLB) einen Querschnitt des literarischen Werks von Ilse Aichinger.

Die österreichische Schriftstellerin, die im November ihren 95. Geburtstag feierte, wurde Mitte des vorigen Jahrhunderts mit dem Roman „Die größere Hoffnung“ und mit Erzählungen in einer so noch nie gehörten subversiven Sprache berühmt. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihre Werke, zu denen Geschichten, Gedichte, Szenen, Dialoge und Hörspiele zählen.

Die Buchpräsentation ist in der HLB am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz während der Öffnungszeiten Montag, Mittwoch und Donnerstag von 9.30 – 17 Uhr, Dienstag und Freitag 9.30 – 18 Uhr, sowie Samstag von 9.30 - 12.30 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

zurück