Bundesweit Spitze beim Frauenanteil

26.10.2015
Birgit Hohmann, Patricia Hetzler (beide Abteilung Gleichstellung und Diversität) und Vizepräsidentin Prof. Dr. Kathrin Becker-Schwarze nahmen das Prädikat entgegen.

Die Hochschule Fulda ist für gelebte Chancengleichheit mit dem TOTAL-E-QUALITY-Prädikat ausgezeichnet worden.

Die Hochschule Fulda hat zum dritten Mal das TOTAL E-QUALITY-Prädikat erhalten. Sie wurde als eine von 47 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung im Oktober in Hamburg für ihre zukunftsorientierte, erfolgreiche und nachhaltige Gleichstellungspolitik in Studium und Beruf ausgezeichnet. Birgit Hohmann, Leiterin der Abteilung Gleichstellung & Diversität und Frauenbeauftragte der Hochschule Fulda, nahm die Urkunde entgegen. Die Auszeichnung gilt für jeweils drei Jahre.

Über 40 Prozent Professorinnen

In der Begründung der Jury werden unter anderem die Erfolge bei der Personal- und Stellenbesetzung hervorgehoben. Mit 41 Prozent Professorinnen und einem Promovendinnenanteil von knapp 70 Prozent erreicht die Hochschule Fulda bundesweit Spitzenpositionen.

Im Bereich Studium und Lehre bemüht sich die Hochschule aktiv darum, Studieninhalte so zu gestalten, dass sie den Interessen, Bedürfnissen und Berufszielen von Frauen und Männern besser gerecht werden. „Wir legen viel Wert darauf, bedarfsorientiert alle Zielgruppen der Hochschule anzusprechen - sei dies beispielsweise in Form von Unterstützung bei der Ausgestaltung einer geschlechtergerechten Lebensplanung für Studierende bis hin zur konsequenten Begleitung von Stellenbesetzungsverfahren durch die Frauenbeauftragten", erklärte Birgit Hohmann.

Gleichstellung wird gemeinsam verantwortet

Des Weiteren, so die Jury, zeige sich die Hochschule vorbildlich in den Aktionsfeldern der institutionalisierten Gleichstellungspolitik, Organisationsentwicklung und -kultur. Die Hochschule Fulda ist besonders stolz darauf, dass Gleichstellung von allen Hochschulangehörigen gemeinschaftlich verantwortet und gelebt wird. Wir werden dort aktiv, wo Gleichstellung passieren muss", sagte die Vizepräsidentin Prof. Dr. Kathrin Becker-Schwarze.

Seit mehr als 18 Jahren honoriert der Verein TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. praktizierte Chancengleichheit in Organisationen mit dem TOTAL E-QUALITY-Prädikat. 2009 hatte die Hochschule Fulda das Prädikat als erste hessische Hochschule erhalten.

Kontakt

Birgit Hohmann

Gebäude 41 , Raum 108a
Birgit Hohmann+49 661 9640-9291
Bürozeiten
Montags - Freitags während der Gleitzeit
zurück