Der Hochschulsport der Hochschule Fulda erlangt die Zertifizierung des DOSB: „Sport pro Gesundheit“

11.05.2011

Unsere Angebote und Kurse im Bereich Rückentraining sind gemäß den Richtlinien des DOSB und der gesetzlichen Krankenversicherungen geprüft und empfohlen.

Im Juli 2010 wurde dem Hochschulsport der Hochschule Fulda für sein Angebot „funktionelles Rückentraining/Rückenschule“ unter Leitung des Sportwissenschaftlers und Hochschulsportkoordinators Herrn Dr. Jan Ries das Siegel „Sport pro Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) verliehen. Des Weiteren ist Dr. Jan Ries bei der Mehrzahl  der gesetzlichen Krankenkassen für Herz-Kreislauf-Kurse anerkannt und gelistet.

Im Mai 2011 wurde dem Hochschulsport für das von Frau Elke Walter durchgeführte Kursangebot „funktionelles Rücken- und Ausgleichstraining“ erneut das Siegel verliehen. Der Hochschulsport gratuliert Frau Walter, Übungsleiterin Prävention/Profil Haltung und Bewegung und DTB-Beckenbodentrainerin für zu ihrem qualitativ hochwertigen Kurs.

SPORT PRO GESUNDHEIT wurde vom Deutschen Sportbund, in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer, ins Leben gerufen. Zielsetzung ist es, eine bundesweite Verbreitung und eine bundeseinheitliche Qualität der Sportangebote zu gewährleisten.

Bewegung bzw. sportliche Betätigung haben umfassende Wirkung auf das Wohlbefinden, die Zufriedenheit und die Lebensqualität. Darüber hinaus tragen sportliche Aktivitäten entscheidend dazu bei, Risikofaktoren zu vermindern und damit Krankheiten vorzubeugen.

Die Angebote mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT möchten auch "Nicht-Sportler" auf ihrem Weg zu einem bewegteren Leben begleiten.

  • Das Siegel garantiert eine hohe und gleich bleibende Qualität der Angebote. Denn für alle zertifizierten Gesundheitsprogramme gelten verbindliche Qualitätskriterien.
  • Die Qualitätssiegel-Angebote setzen auf die präventive Wirkung von Bewegung. Sie können Ihr Herz-Kreislauf-System stärken, Ihr Skelett-System, wie beispielsweise den Rücken stabilisieren oder auch gezielte Stressbewältigung verfolgen.
  • Die Sportorganisationen, die sich mit großem Engagement an der Aktion beteiligen, leisten mittel- und langfristig einen Beitrag zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen.
  • Viele Krankenkassen haben das Siegel als qualifizierte Maßnahme zur Primärprävention anerkannt. Mitglieder haben die Möglichkeit, sich über § 20 SGB V einen Teil der Kurskosten rückerstatten zu lassen.

Die Kosten für diese Primärpräventionskurse werden von den meisten Krankenkassen (§ 20, SGB V) bis zu 80% übernommen -  fragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse an.
Der Fuldaer Hochschulsport ist auch weiterhin bestrebt, seinen Mitgliedern und unseren externen Teilnehmern ein qualitativ hochwertiges und breit gefächertes Kursangebot zu liefern. 

Weitere Informationen

erhalten Sie auf unserer Homepage oder im
Hochschulsportbüro
Gebäude D 104
Tel.: 0661 – 9640 170
Email: jan.ries@hs-fulda.de

zurück