Die Relevanz sozialer Menschenrechte

01.02.2016

Veranstaltung des Promotionskollegs Soziale Menschenrechte am 1. Februar 2016

Innerhalb einer öffentlichen Veranstaltung des Promotionskollegs "Soziale Menschenrechte" zum Thema "Die Relevanz sozialer Menschenrechte" stellte sich das Kolleg am 01. Februar 2016 im Hochschulzentrum Fulda Transfer vor.

Als Gastredner konnte Prof. Dr. Brun-Otto Bryde (RiBVerfG a.D.) von der Justus-Liebig-Universität Gießen gewonnen werden, der ebenfalls zum Thema "Die Relevanz sozialer Menschenrechte" referierte.

Die Querschnittsarbeitsgruppe "Soziale Menschenrechte" im FoSS befasst sich seit mehreren Jahren interdisziplinär unter Beteiligung der Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Philosophie und Ökonomie mit sozialen Menschenrechten, ihren Wirkungen und ihren Bedingungen und plant nun ein interdisziplinäres Promotionskolleg „Soziale Menschenrechte“ für den wissenschaftlichen Nachwuchs einzurichten. Promotionsvorhaben sollen dort strukturiert unter guten Arbeitsbedingungen betreut und ermöglicht werden, Stipendien sollen erschlossen werden.

An einer Promotion zu einem Thema mit Bezug zu sozialen Menschenrechten interessierte Personen konnten im Anschluss an den Vortrag die Mitglieder der QAG kennenlernen und sich über die Möglichkeiten eines zukünftigen Kollegs informieren.

zurück