Die Zukunft gehört uns

23.04.2018

Absolvent*innen-Verabschiedung des Fachbereichs Angewandte Informatik

Fulda als Knotenpunkt nicht nur der fachlichen, sondern auch der persönlichen Entwicklung und Bund der Freundschaften.

Am vergangenen Freitag strahlte nicht nur der Campus der Hochschule Fulda mit der Sonne um die Wette. Ganz besonderen Glanz konnte man den Gesichtern der Absolvent*innen des Jahrgangs 2017/2018 entnehmen, die freudig einen wichtigen und erfolgreichen Lebensabschnitt feiern durften.

In zahlreichen Redebeiträgen wurde hervorgehoben, dass Eigenständigkeit, Toleranz und das "Wir-Gefühl" immer im Einklang mit der fachlich beruflichen Qualifikation stehen sollten. Das Bild von einer Informatik nur für Nerds habe sich gewandelt, so die Dekanin des Fachbereichs Angewandte Informatik, Prof. Dr. Birgit Bomsdorf. Dies sei der Weg in die richtige Richtung, der den Absolvent*innen vielfältige Berufsfelder öffne; sei es im Bereich der Digitalisierung und „smarter“ Welten oder bei der Gestaltung von benutzergerechten Anwendungssystemen für unterschiedliche Zielgruppen. Doch neben der zukunftsorientierten fachlichen Ausbildung im stetigen Wandel der Entwicklungen sei die Findung der eigenen Persönlichkeit, das Erwachsenwerden ein wesentlicher Grundstein des Erfolgs. Mit Misserfolgen umgehen lernen, die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln, Kritik in positives Feedback umzusetzen – all dies stelle einen jungen Menschen vor wichtige Entscheidungsfindungen.

Dies betonte auch Herr Roland Vollmer, der im Namen der Ewald-Vollmer Stiftung, den diesjährigen Ewald-Vollmer-Preis  an die besten Studierenden des Jahrgangs verlieh. Der mit jeweils 500 Euro dotierte Preis, ging an Herrn Niklas Peter (Bachelor Angewandte Informatik) und Herrn Christoph Hardegen (Master Angewandte Informatik). 

Roland Vollmer überbrachte zudem die Glückwünsche des Vereins Zeitsprung IT-Forum Fulda e. V. und konnte den Absolvent*innen aus Sicht eines Unternehmers des IT-Bereichs aufzeigen, dass gerade die richtige Mischung von Kompetenzentwicklungen ein wichtiger Schritt der Weiterentwicklung ist. Bezogen auf die Entfaltung der regionalen Gründungsanfänge des IT-Standortes Fulda, betonte er die Wichtigkeit des introvertierten Nerds, der mit Herzblut aufgabenorientiert dem Team zuarbeitet, genauso wie der extrovertierte, kommunikative Mensch, der mit anderen lösungsorientiert im Team arbeitet. Bedeutsam sei der Weg zum "gemeinsamen Erfolg". Neben der Förderung und des Erlernens der Methoden-, Fach- und Sozialkompetenz im Studium sei der Genuss der guten Kinderstube wichtig, die bis hier und heute einen entscheidenden Grundstein zum Erwachsenwerden lege. Einen herzlichen Dank somit an die Familien, Freunde und Lebensgefährten, die den Absolvent*innen im eigenverantwortlichen Handeln, der Neugier und Risikobereitschaft sowie der emotionalen Unterstützung bei möglichen Entscheidungsfehlern eine Hilfe waren und künftig sein werden. 

An diese wichtige soziale Komponente schloss sich Frau Viktoria Horn (Absolventin des Bachelorstudiengangs Digitale Medien) an, die als Sprachrohr für die Absolvent*innen das Wort ergriff und sehr deutlich klar machte, dass sich das Bild des Informatik-Nerds mit der modernen Informatiker*in sehr gut vereinbaren ließe. Als Fazit ihrer Rede an das Auditorium ermutigte sie zur Wahl eines Informatikstudiums an der Hochschule Fulda. Auf Basis eines anschaulichen Video-Beitrags aus einer Erstsemesterbefragung ihres Jahrgangs bestätigte sie die Qualität der Studienwahl, die neben der fachlichen Ausbildung einen ungemeinen Mehrwert an sozialen Kontakten und persönlichen Bindungen in einer überschaubaren Kleinstadt förderte und forderte. Gegebenenfalls ist dies am vergangenen Freitag der Grund, warum eine große Anzahl ehemaliger Studierender den Weg nach Fulda gefunden haben. Ganz unter dem Motto "friends forever". 

Prof. Dr. Werner Winzerling, Vorsitzender der Freunde des Fachbereichs Angewandte Informatik der Hochschule Fulda (FAI e. V)., entließ die Absolvent*innen mit dem Lob eines hervorragenden Jahrgangs und dem Angebot durch die jährlich stattfindenden FAI-Kolloquien oder die regelmäßig stattfindenden Absolvententreffen mit der Hochschule Fulda in Verbindung zu bleiben.

Kontakt

Prof. Dr.

Birgit Bomsdorf

Dekanin des Fachbereichs Angewandte Informatik

Medieninformatik, Mensch-Computer-Interaktion

Gebäude 46 , Raum 328
Prof. Dr.Birgit Bomsdorf+49 661 9640-3100/ 3001
Sprechzeiten
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung per E-Mail oder siehe Aushang in moodle.
zurück