Diskussion über Forschung und Behindertenpolitik mit Verena Bentele

18.11.2015

Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, diskutiert über das Streben nach Teilhabe, Gleichstellung und Inklusion behinderter Menschen in allen Lebensbereichen.

Diskussionsveranstaltung "Forschung und Behindertenpolitik" mit Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen

Themen der aktuellen Behindertenpolitik sind das Streben nach Teilhabe, Gleichstellung und Inklusion behinderter Menschen in allen Lebensbereichen. Um dies zu verwirklichen, bedarf es verschiedener gesellschaftlicher Veränderungen. Die Grundlage für diese Veränderungen ist Wissen über die Lebensbedingungen behinderter und nicht behinderter Menschen, über Barrieren und fördernde Faktoren der Inklusion. Berührt sind davon unterschiedliche Bereiche der Wissenschaft wie z.B. die Architektur und Rechtswissenschaft, Pädagogik und Soziologie, Ingenieurs- sowie Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften, die sich bislang vernachlässigten und übersehenen Fragen und Problemen zuwenden müssen.

Um diese Themen zu vertiefen, fand am 18. November 2015 die Diskussionsveranstaltung „Forschung und Behindertenpolitik“ im Gießhaus der Universität Kassel statt.

 

weitere Informationen

Hier erhalten Sie den Flyer zu der Diskussionsveranstaltung sowie eine Pressemitteilung.

zurück