Eröffnungstagung des Promotionszentrums Soziale Arbeit

26.06.2017

Mit der Verleihung des eigenständigen Promotionsrechts im Fachgebiet Soziale Arbeit hat das hochschulübergreifende Promotionszentrum Soziale Arbeit im Januar 2017 seine Arbeit aufgenommen.

Mit der Eröffnungstagung am 22. Juni in Wiesbaden wurde nun auch der Starschuss für die Entwicklung gemeinsamer Forschungsperspektiven der drei beteiligten Hochschulen RheinMain, Fulda und der Frankfurt University of Applied Sciences gegeben. Der Präsident der gastgebenden Hochschule RheinMain, Detlev Reymann, Staatssekretär Ingmar Jung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie Prof. Dr. Karim Khakzar, Präsident der HS Fulda und Sprecher der Mitgliedergruppe der Fachhochschulen in der HRK, betonten in ihren Reden den „historischen Moment“ aber auch die große Verantwortung, die nun in der Umsetzung des eigenständigen Promotionsrechts liegt.

Michael May betonte in seinem Redebeitrag die Besonderheit der Transdisziplinarität der Forschung der Sozialen Arbeit, die sich nun auch dadurch zeige, dass die im Promotionszentrum Soziale Arbeit Promovierenden selbst eine große Praxiserfahrung aus der Sozialen Arbeit mitbringen und damit auch geeignete forschende Zugänge zu denAdressat_innen und den Institutionen der Sozialen Arbeit entwickeln.

Im Partizipationsformat des World Cafés wurde am Nachmittag zu den Perspektiven und Herausforderungen der Forschung in der Sozialen Arbeit diskutiert. Eine Posterpräsentation zeigte insgesamt dreizehn laufende Forschungsprojekte der am Zentrum beteiligten Wissenschaftler_innen.

Dem Promotionszentrum gehören bisher 23 Wissenschaftler_innen der drei Hochschulen sowie elf Doktorand_innen an. Die Zentrumleitung aus Michael May (HS RheinMain, Sprecher), Monika Alisch (HS Fulda, Promotionsausschussvorsitzende) und Claus Rais (FRA  UAS) hat unterstützt von Iwona Cissarz für das laufende Jahr bereits mehrere Workshops zu spezifischen Forschungsmethoden organisiert und den Austausch mit den Fachgesellschaften der Sozialen Arbeit aufgenommen.

zurück