Erster Fuldaer Inklusionstag – RinkA war dabei!

15.05.2018
Foto: Sarah Heinisch
Foto: Sarah Heinisch

Am 5. Mai fand der erste Fuldaer Inklusionstag unter dem Motto „Fulda Mach Mit“ auf dem Universitätsplatz statt.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda e.V. (IGbFD), ein Kooperationspartner des RIGL-Fulda Projekts „RinkA“, anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Insgesamt 20 Stände mit verschiedenen Angeboten aus den Bereichen Musik, Kultur und Sport kamen auf dem Fuldaer Universitätsplatz zusammen. Auch das RinkA-Team des RIGL-Fulda war mit einem Stand vertreten und informierte über inklusive Bewegungs-, Sport-, Gesundheits-, und Freizeitangebote in der Region. Dabei gab es einen regen Austausch über Erfahrungsberichte betroffener Personen und man kam mit potentiellen Interessierten in Kontakt. Darüber hinaus konnte die inklusive Struktur‐ und Netzwerkarbeit in der Region damit weiter auf‐ und ausgebaut werden.

Am RinkA-Stand wurden außerdem die Mitmach-Aktionen Leitergolf und das paralympische Zielwurfspiel Boccia angeboten. Für Menschen mit körperlichen Einschränkungen konstruierte das RinkA-Team eine Rampe, die die Teilhabe auch mit geringen motorischen Möglichkeiten zulässt.

Das „antons meet & eat“ von antonius netzwerk Mensch – ein weiterer Kooperationspartner – war ebenfalls am RinkA-Stand vertreten und informierte über den bereits umgesetzten Bücherflohmarkt „meet & read“.

zurück