Erstmals Online-Gastvorträge im Bereich der Gesundheitsförderung

04.08.2020

Zwei Absolventinnen des Studiengangs Gesundheitsförderung berichten über ihren Arbeitsbereich und ihren Werdegang.

Am 16.07.2020 folgten mehr als 50 Studierende der Studiengänge Gesundheitsförderung, Gesundheits- und Pflegemanagement sowie Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik den Berichten zweier Absolventinnen des Studiengangs Gesundheitsförderung, welche erstmals als Online-Videokonferenz via Cisco Webex Meetings stattfanden.

Im ersten Vortrag stellte Frau Eva Berninger ihre Tätigkeiten als Fachexpertin für Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Siemens- Betriebsbetriebskrankenkasse (SBK) am Standort München vor. Auf der Basis des Präventionsgesetzes ist sie bei der SBK für die strategische und konzeptionelle Ausrichtung sowie für die Produkt- und Medienentwicklung für Firmenkunden im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) zuständig. Zu ihrem Arbeitsbereich gehört darüber hinaus auch die zentrale Steuerung, der Ausbau, die Organisation sowie die Umsetzung und stetige Optimierung des internen BGM der SBK. Eine etwas andere Ausrichtung hält der dritte Bereich ihrer Tätigkeiten vor, in dem sie sich um die Entwicklung, Umsetzung und Kommunikation von Projekten in nichtbetrieblichen Lebenswelten wie Schulen und Kindergärten kümmert. Zum Ende ihrer Präsentation gab Frau Berninger den Studierenden viele nützliche Tipps, welche die Studierenden bereits während ihres Studiums berücksichtigen können und forderte dazu auf: „Nutzen Sie die Angebote der Hochschule und des Fachbereichs auch über die regulären Lehrveranstaltungen hinaus. Melden Sie sich für Präsentationen, auch diese Übungen bereiten Sie hervorragend auf zukünftige Tätigkeiten im Bereich der Gesundheitsförderung vor. Beginnen Sie rechtzeitig mit der Suche nach einem Praktikumsplatz und bleiben dabei ausdauernd, bis Sie den für Sie passenden gefunden haben. Hierüber können Sie einen guten Einstieg in Ihre zukünftige Berufstätigkeit finden.“ Abschließend ergänzte Frau Berninger: „Das Marketing und die Kommunikation von Projekten und Interventionen nimmt einen wesentlichen Raum in meiner Tätigkeit ein, woraus sich auch eine enge Zusammenarbeit mit der PR-Abteilung ergibt. Vom Anfertigen von Angebotsmedien bis hin zum Erstellen von Videos über aktuelle Projekte gehört der Vermarktungs- und Kommunikationsprozess bei allen Tätigkeiten im Bereich der Gesundheitsförderung dazu.“

Im zweiten Vortrag referierte Frau Johanna Stiller als Leiterin der Stabsstelle für kommunale Gesundheitsförderung und der Selbsthilfekontaktstelle des Gesundheitsamtes Wiesbaden über ihren Arbeitsbereich. Zu ihren Aufgaben gehören Präventionskampagnen, Veranstaltungen im Themenbereich der Gesundheitsförderung sowie die Selbsthilfe- und Öffentlichkeitsarbeit, aber auch die Mitarbeit in Arbeits- und Steuerungskreisen. Auch Frau Stiller gab am Ende ihrer Präsentation den Studierenden nützliche Tipps und wies zusätzlich darauf hin: „Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stellt einen wichtigen Teil meines Arbeitsbereiches dar, hierzu gehören das Verfassen von Presseberichte und auch das Schreiben von Grußworten.“  

„Die Studierenden zeigten durch Nachfragen großes Interesse an den vorgestellten Arbeitsbereichen. Es wurden konkrete Fragen gestellt, die sich zum Beispiel auf die Umsetzung von Gesundheitsförderungsprojekten auf der Verhaltens- und Verhältnisebene bezogen, wodurch die Studierenden ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse aus dem Studium sogleich mit der praktischen Anwendung verknüpfen konnten. Auch stellten beide Referentinnen Kontaktdaten für Praktikumsanfragen zur Verfügung und regten unserer Studierenden an, sich für ein Praktikum zu bewerben.“ freute sich Kerstin Krüger als Organisatorin der Gastvorträge und Referentin für den Studiengang Gesundheitsförderung.

Interesse am Studiengang Gesundheitsförderung B.Sc.?

Weitere Informationen zum Studiengang

Jetzt Bewerben

 

Kontaktdaten

Kerstin Krüger

Referentin des Studiengangs Gesundheitsförderung, Praxisreferat

Gebäude 25 , Raum 202
Kerstin Krüger+49 661 9640-615
Sprechzeiten
nach Vereinbarung.

Susan Wank

Studiengangskoordinatorin der Studiengänge Gesundheitsförderung (B.Sc.), Public Health (M.Sc.)

Gebäude 31 , Raum 105
Susan Wank+49 661 9640-6321
Sprechzeiten
Studierende: Mo u. Mi 9 - 11 Uhr, 13 - 14 Uhr Studieninteressierte: Di u. Do 8:30 - 14 Uhr und nach Vereinbarung
zurück