ET bei PCIM Europe

23.05.2019

ET-Studierenden besuchten die international führende Fachmesse und Konferenz für u.a. Leistungselektronik. Prof. Dr.-Ing. Ulf Schwalbe beteiligte sich mit zwei Fachbeiträgen.

08.05.2019 - Nürnberg

Die Beiträge von Prof. Dr.Ing. Ulf Schwalbe bei PCIM Europe :

"Calorimeter for loss determination of power electronic circuits - a novel approach with reduced measurement time"
Zusammenarbeit mit  Technische Universität Ilmenau und der Firma  ISLE Steuerungstechnik und Leistungselektronik GmbH in Ilmenau


"Design Considerations of a Single Stage LLC Battery Charger"
Zusammenarbeit mit: Robert Bosch GmbH in Reutlingen und Robert Bosch Center for Power Electronics (rbz) in Reutlingen

Bericht der Studierenden:
Mit einer Gruppe von 12 Studierenden des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik besuchten wir am 08.05.2019 die PCIM-Europe, die international führende Fachmesse für Leistungselektronik, Intelligente Antriebstechnik, Erneuerbare Energien und Energiemanagement in Nürnberg. An drei Messetagen präsentierten rund 515 Hersteller aus aller Welt auf über 25.000 qm ihre Produkte und Entwicklungen.

Begleitet von Prof. Dr. Ulf Schwalbe und Laboringenieur Markus Hundertmark erkundeten wir und über 12.000 weitere Besucher die Messestände. Neben herkömmlichen Komponenten der Leistungselektronik wurden Lösungen zur Ansteuerung bis hin zum intelligenten System vorgestellt. Zu einem der aktuellen Fokusthemen gehörte die Elektromobilität, die ein wichtiges Anwendungsgebiet der Leistungselektronik darstellt und zunehmend an Bedeutung gewinnt. In der sogenannten „E-Mobility Area“ waren zahlreiche Hersteller dieser Branche vertreten, die ihre Produkte und Innovationen präsentierten.

Neben dem herkömmlichen Messebetrieb wurde auf drei Foren ein vielseitiges Vortragsprogramm angeboten. Viele Hersteller nutzten dies um ihre Entwicklungen publik zu machen und die Fachbesucher über deren Eigenschaften zu informieren.

Im Laufe des Tages kamen wir Studierende immer wieder mit den Ausstellern ins Gespräch, wobei teils interessante Diskussionen aufkamen und unterschiedlichste Fragen geklärt werden konnten. Da die meisten Unternehmen stets nach qualifizierten Fachkräften Ausschau halten, konnten vor Ort bereits erste Kontakte geknüpft werden, die einen Einstieg ins spätere Berufsleben vereinfachen.

zurück