Exkursion mit Einblick in Justiz, Kommunalpolitik und -verwaltung

07.03.2022

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld mit Dozent Sebastian Ambros und Studierenden im Studiengang Internationale Ingenieurwissenschaften. 

Quelle: Stadt Fulda

Im Wintersemester 2021/2022 konnten die Teilnehmenden des Kurses „Recht und Gesellschaft“ während zweier Exkursionen mit Ihrem Dozenten Sebastian Ambros Einblicke in die deutsche Justiz sowie in die deutsche Kommunalpolitik und -verwaltung gewinnen.

 

Am 27. Januar besuchten die aus fünf Ländern stammenden Erstsemesterstudierenden des Studiengangs „Internationale Ingenieurwissenschaften“ mehrere Strafverhandlungen vor dem Schöffengericht, wobei zwischen den Sitzungen auch Gelegenheit war, dem Richter Fragen zur Sicherheitslage in Fulda, zur Polizeistatistik und zur Resozialisierung straffällig gewordener Personen zu stellen.

Die Teilnehmenden wurden dann im Grünen Saal des Fuldaer Stadtschlosses empfangen, wo eine Mitarbeiterin ausführlich eine ganze Reihe von Fragen beantwortete, angefangen bei der Verwaltungsorganisation und -finanzierung über den städtischen Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel bis hin zur Stadtplanung und zur kommunalpolitischen Entscheidungsfindung. Es folgte ein Besuch des Bürgerbüros, bei dem über die tägliche Arbeit und die Hintergründe bisweilen schwer nachvollziehbarer Verwaltungsabläufe aufgeklärt wurde. Den Abschluss bildete ein ausführliches und offenes Gespräch mit dem Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, bei dem es in vielfältiger Hinsicht um Fulda und um die Pläne, Wünsche und Schwierigkeiten der Studierenden ging, nicht zuletzt mit Blick auf die Wohnungssuche.

 

 

zurück