Exkursion zu Kresse & Discher

15.12.2021

Studierende pitchen ihre Ideen für ein regionales Marketingkonzepts für die Haftpflichtkasse unter realen Bedingungen

Im Bachelorstudiengang IBWL wird die Lehrveranstaltung „Projektseminar: Marketing“ angeboten, welche den Studierenden einen intensiven Bezug zur Praxis ermöglicht. Hierbei findet ein Dialog mit Branchenexperten aus der Praxis statt, wodurch verdeutlicht wird, wie die gelernte Theorie unter realen Bedingungen angewendet werden kann. Die Lehrveranstaltung findet in Kooperation mit der Initiative namens WYSIWYG statt.

WYSIWYG soll Studierende mit Unternehmen sowie mit dem Bereich „Marketing“ oder „Kommunikation“ bereits während des Studiums zusammenbringen. Beide Seiten können sich dabei im Rahmen der Projektarbeiten kennenlernen - ganz nach dem Motto „Who you see is who you get“. Gegründet wurde die Initiative durch Kresse & Discher, eine Agentur für crossmediale Markenkommunikation, gemeinsam mit dem Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW)

Im Wintersemester 2021/22 fand nun wieder ein WYSIWYG-Sprint an der Hochschule Fulda statt. Die Haftpflichtkasse rief hierfür reale Projekte aus der Praxis aus, welche die Studierenden im Rahmen der Lehrveranstaltung unter realen Pitch-Bedingungen bearbeiteten.

Betreut wurde die Lehrveranstaltung von Frau Prof. Dr. Viola. Die Studierenden erhielten hierzu zunächst detaillierte Briefings des Unternehmens und wurden durch den Geschäftsführer Herrn Dr. Stephan Tiersch der Firma Kresse & Discher sowie von Frau Prof. Dr. Viola gecoacht.

Die Ergebnisse wurden anschließend im Rahmen einer Exkursion zu Kresse & Discher in Eschborn vor deren Geschäftsleitung Dr. Stephan Tiersch und Petra Keller und dem Vorstandsassistenten der Haftpflichtkasse Bastien Mader vorgestellt. Nachdem die Studierenden kritisch-reflektierendes Feedback der Experten erhalten haben, wurde ihnen ein Zertifikat über die Teilnahme am WYSIWYG-Sprint überreicht. Neben dem Zertifikat nehmen die Studierenden aber auch die Fähigkeit, sich mit konkreten Fragestellungen aus der Praxis auseinanderzusetzen und Einblicke in reale Herausforderungen der Praxis mit auf ihren weiteren Weg.

zurück