Forderung nach Finanzierungsreform in der Pflegeversicherung

18.11.2019

Prof. Dr. Stefan Greß mahnt dringende Reformen bei der Finanzierung der Pflegeversicherung an

Bei der Vorstellung eines noch mit dem leider Ende vergangenen Jahres
verstorbenen Prof. Dr. Klaus Stegmüller erstellten Gutachtens hat Prof. Dr.
Stefan Greß nicht nur die bundesweite Implementierung von Personalstandards
in der Langzeitpflege gefordert. Mindestens ebenso dringend sei eine
Begrenzung der Eigenanteile der Pflegebedürftigen, deren weiterer Anstieg
ansonsten absehbar sei. Finanziert werden könnte diese Entlastung der
Pflegebedürftigen durch einen Finanzierungsbeitrag der privat
Pflegeversicherten – etwa im Rahmen einer Pflegebürgerversicherung.

Die Vortragsfolien von Herrn Greß können Sie sich hier ansehen.

Das Gutachten können Sie hier herunterladen.

Prof. Dr. Greß ist Studiengangsleiter des bundesweit einmaligen
Bachelor-Studiengangs Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik, in dem
natürlich auch die Finanzierung der Pflegeversicherung ein wichtiges Thema
ist.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang.

 

 

Kontakt

Prof. Dr.

Stefan Greß

Prodekan

Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie

Gebäude 31 , Raum 102
Prof. Dr.Stefan Greß+49 661 9640-6380
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung per E-Mail
zurück