Forschen für die alternde Gesellschaft

24.06.2016

Tagungsrückblick 2. und 3. Juni 2016, Hochschule Fulda

Interdisziplinäre Vernetzung von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen der Hochschule Fulda sowie der fachliche Austausch mit Akteuren aus der Praxis Sozialer Arbeit, der Wirtschaft und Kommunen standen im Mittelpunkt der Fachtagung „Forschen für die alternde Gesellschaft“, der wissenschaftlichen Zentren ZCMK (Zentrum für für Catering, Management und Kulinaristik) und CeSSt (Zentrum Gesellschaft und Nachhaltigkeit). An den beiden Tagen diskutierten rund 70 Teilnehmer/innen zu den Themenschwerpunkten „Gesundheit und Pflege“, „Alltagsorganisation“, „Teilhabe und Raum“ sowie „Arbeit und Wirtschaft“ und ihren Bezügen zum Altern. 

Die Veranstaltung wurde von Prof. Dr. Stephanie Hagspihl und Prof. Dr. Claudia Kreipl (ZCMK) in Kooperation mit Prof. Dr. habil. Monika Alisch und Prof. Dr. habil. Martina Ritter (CeSSt) organisiert und bot neben informativen Fachvorträgen ausreichend Raum für Diskussionen, die Entwicklung neuer Forschungsperspektiven und Kooperationen. 

Tagungsprogramm

Flyer

Einführungsvortrag

Anja Gauler, Abteilungsleiterin Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung, Hessen Agentur
Vortrag: „Die Bevölkerungsentwicklung in Hessen und seinen Regionen bis 2050: Welche Auswirkungen auf die Altersstruktur zeichnen sich bereits heute ab?“

Gesundheit, Pflege und Alter(n)

Prof. Dr. Beate Blättner, Fachbereich Pflege und Gesundheit
Vortrag: „Gewalt in der Pflege – Wie ist Prävention möglich“
Poster: Gewalt in der Pflege

Prof. Dr. Helma Bleses, Sven Ziegler, Fachbereich Pflege und Gesundheit
Vortrag: Roboter in der Pflege und Versorgung von Personen mit Demenz - Einblicke in das Projekt EmoRobot"
Website: EmoRobot

Prof. Dr. Daphne Hahn, Prof. Dr. Ilse Heberlein, Prof. Dr. Klaus Stegmüller, Andrea Leipold, Fachbereich Pflege und Gesundheit
Vortrag: „Es geht ja noch“ – Einflussfaktoren auf die Inanspruchnahme ehrenamtlicher Demenzbegleitung im Modellvorhaben MoDem
Poster: 
Es geht ja noch

Alltagsorganisation und Alter(n)

Prof. Dr. Stephanie Hagspihl, Prof. Dr. Jana Rückert-John, Fachbereich Oecotrophologie 
Vortrag: „CulinaryandHealth@Home – Gesundheit, Genuss, Arbeit und Märkte in der Alterskultur“
Poster: Culinaryand Health@Home

Prof. Dr. Joachim Schmitt, Fachbereich Lebensmitteltechnologie
Vortrag: LOEWE Projekt „Seniorengerechte Lebensmittel“ 
Poster: 
Loewe-Projekt

Prof. Dr. Barbara Freytag-Leyer, Fachbereich Oecotrophologie
Vortrag: Projekt M-House: Ergebnisse und Perspektiven
Poster: EU-Projekt M-House

Teilhabe, Raum und Alter(n)

Prof. Dr. Susanne Kümpers, Christina Kühnemund, Miguel Nemelka, Fachbereich Pflege und Gesundheit
Vortrag: „Age4Health – Gesunde Stadtteile für Ältere“
Poster: Age4Health

Prof. Dr. habil. Monika Alisch, Prof. Dr. habil. Martina Ritter, Roger Glaser, Yvonne Rubin, Fachbereich Sozialwesen
Vortrag: „BUSLAR: Bürgerhilfevereine als Partner der Daseinsvorsorge?“
Poster: BUSLAR

Prof. Dr. Adelheid Esslinger, Fachbereich Pflege und Gesundheit
Vortrag: „Dorfhaus als multifunktionale Begegnungsstätte“
Poster: Begegnungsstätten auf dem Land

Arbeit, Wirtschaft und Alter(n)

Prof. Dr. Dagmar Preißing, Fachbereich Wirtschaft 
Vortrag: „Erhöhung der Frauenerwerbsquote – Wunsch oder Wirklichkeit?“ 
Poster: Erhöhung der Frauenerwerbsquote
Prof. Dr. Claudia Kreipl, Fachbereich Wirtschaft

Vortrag: „Zukunftsfähige Lebensmittel-Versorgungskonzepte für Senioren“ 
Poster: Zukunftsfähige Lebensmittel

Prof. Dr. Frank Unger, Fachbereich Sozialwesen
Vortrag: „Der Arbeitsmarkt als künftige Armutsfalle? Chancen und Grenzen regionaler Altersarmuts-Indikatoren“
Poster: Der Arbeitsmarkt als künftige Armutsfalle?

Kontakt

Prof. Dr.

Stephanie Hagspihl

Catering • Food Supply

Gebäude 40 , Raum 001
Prof. Dr.Stephanie Hagspihl+49 661 9640-370
Sprechzeiten
Mittwoch von 12:30 - 13:30 Uhr und nach Vereinbarung; in den vorlesungsfreien Zeiten nur nach Vereinbarung

Kontakt

Prof. Dr.

Claudia Kreipl

Allgemeine BWL, Unternehmensführung, insbesondere IT-gestützte Entscheidungsfindung

Gebäude 30 , Raum 021
Prof. Dr.Claudia Kreipl+49 661 9640-272
Sprechzeiten
Siehe eFBW
zurück