Forschungsimpuls: Tarifgestaltung für digitale Dienste

30.09.2021

Das neue digitale Dialogformat der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. mit einem Beitrag von Sebastian Oetzel, Christian Schlereth und Bernd Skiera

Schmalenbach IMPULSE: So heißt das neue digitale Dialogformat der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. mit dem Ziel, den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu pflegen und wichtige Impulse zu setzen. Das neue Format enthält einen Beitrag von Sebastian Oetzel (Hochschule Fulda), Christian Schlereth (WHU – Otto Beisheim School of Management) und Bernd Skiera (Goethe Universität Frankfurt), der einen Entscheidungsbaukasten zur Gestaltung von Tarifen beschreibt. Eine entscheidende Umsatzbedeutung nehmen hierbei Taktungen ein. Für viele digitale Dienste sind die Taktungen immer noch eine ungenutzte Möglichkeit für profitables Wachstum. Die Wahl einer geeigneten Preismetrik und die Festlegung von Mindestabrechnungsgrößen und Taktungen sind hierbei wichtige Bestandteile der Tarifgestaltung.

Den Kurzimpuls finden Sie hier.

Den dazugehörigen Artikel finden Sie Open Access hier.

zurück