Fuldaer Hochschulprofessor im Frankfurter Zukunftsrat

10.01.2017

Prof. Dr. Frank Unger leitet das Kompetenzfeld „Bildung in der Arbeitswelt“.

Prof. Dr. Frank Unger ist zum Leiter des Kompetenzfeldes „Bildung in der Arbeitswelt“ im Frankfurter Zukunftsrat berufen worden. Der Fuldaer Hochschulprofessor  wird sich dort vertieft mit der Zukunft der Arbeitswelt und den Konsequenzen für das Lernen Erwachsener auseinandersetzen. Unger lehrt seit 2013 im Fachbereich Sozialwesen „Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltungsmanagement“.

Im Zukunftsforum Bildung stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter Leitung von Prof. Dr. Jörg Rocholl, Präsident der European School of Management and Technology Berlin, unter anderem die Frage nach dem richtigen Bildungssystem, das dem Einzelnen und seinen Begabungen bestmöglich gerecht wird. Dabei betrachten sie Bildung als lebensbegleitenden Prozess, diskutieren, wie wichtig Bildung unserer Gesellschaft überhaupt ist und wie ihre künftige Bedeutung gerade in der Wahrnehmung bildungsferner Gruppen gesteigert sowie deren Teilhabe verbessert werden kann. Als ein wesentlicher Punkt werden die Chancen und Grenzen digitalen Lernens erforscht. Die Arbeitsgruppe wird ihre Vorschläge für neue Bildungsimpulse im Rahmen einer Schriftenreihe im Jahr 2018 veröffentlichen.

Der Frankfurter Zukunftsrat ist eine gemeinnützige und innovative Denkfabrik, die sich für eine zukunftsfähige Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland und Europa einsetzt. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich in den vier Zukunftsforen Bildung, Gesundheit, Politik und Wirtschaft sowie Religion und Kultur.

Gegründet wurde der Frankfurter Zukunftsrat von Prof. Dr. Manfred Pohl, Vorsitzende ist Kristina Gräfin Pilati. Mitglieder der Kompetenzteams sind beispielsweise Prof. Dr. Lars P. Feld, ein Sachverständiger der fünf Wirtschaftsweisen, Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber, Kodirektor des Schweizer Forschungsinstituts für künstliche Intelligenz, der Neurowissenschaftler Prof. Dr. Christian Elger oder der Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Jan Assmann. Prof. Unger wurde zudem in den wissenschaftlichen Beirat berufen, dem unter anderem der Direktor des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung, Prof. Dr. Wolf W. Singer, und der Philosoph Prof. Dr. Peter Sloterdijk angehören.

zurück