Fuldaer Jura-Professor wird Honorarprofessor an englischer Universität

25.03.2024
Professor Dr. Dominik Skauradszun

Professor Dr. Dominik Skauradszun vom Fachbereich Wirtschaft ist mit Wirkung vom 25. März 2024 zum Honorarprofessor der Juristischen Fakultät der Nottingham Trent University ernannt worden. Foto: Hochschule Fulda

Prof. Dr. Dominik Skauradszun erhält die akademische Würde der Nottingham Trent University.

Dominik Skauradszun ist mit Wirkung zum 25. März 2024 zum Honorarprofessor der Juristischen Fakultät der Nottingham Trent University ernannt worden. Die Universität vergibt Honorarprofessuren auf Vorschlag einer Fakultät nach Einholung externer Beurteilungen für herausragende Leistungen bei der Anwendung wissenschaftlicher Methoden in der Berufspraxis, wenn die Geehrten signifikante Beiträge für Forschung und Lehre der Universität nachgewiesen haben.

Seit 2014 ist Dominik Skauradszun am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Fulda Professor für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrens- und Unternehmensrecht. Der Jurist, der in Tübingen promoviert und in Bielefeld habilitiert hat, gehört in Europa zu den gefragten Wissenschaftlern im Restrukturierungs- und Insolvenzrecht. In Fulda hat er den Forschungsschwerpunkt für „Kryptowerte in der Insolvenz“ entwickelt, hierzu zahlreiche begutachtete Veröffentlichungen vorgelegt, großvolumige Drittmittel eingeworben, Rechtsgutachten erstattet, Bundes- und Landesministerien sowie jüngst den Deutschen Bundestag beraten. Im Restrukturierungs- und Insolvenzrecht betreut Prof. Skauradszun ferner etliche Promovierende. Seit Januar 2023 ist er im zweiten Hauptamt Richter am Oberlandesgericht Frankfurt a.M. und Mitglied eines Spezialsenats für Restrukturierungs- und Insolvenzrecht.

Seit rund 14 Jahren forscht und lehrt Dominik Skauradszun an der Juristischen Fakultät der Nottingham Trent University und bietet dort in den Lehrveranstaltungen von Professorin Rebecca Parry und Dr. Phoebe Gatoto zum Europäischen Restrukturierungs- und Insolvenzrecht und von Dr. Akrum El Menshawy zum Recht der Kryptowerte Gastseminare an. Zwischen 2019 und 2024 veröffentlichte er in Nottingham einige begutachtete Forschungsarbeiten, leitete 2022 und 2023 mit Professorin Paula Moffatt aus Nottingham ein internationales Forschungsprojekt, engagierte sich für Promovierende und Postdocs und gab öffentliche Vorträge und Interviews.

Ausschlaggebend für die Ernennung zum Honorarprofessor war, dass Dominik Skauradszun zu den wenigen Rechtswissenschaftlern in Deutschland gehört, denen ein Justizministerium ein Richteramt bei einem Obergericht übertragen hat. Die Juristische Fakultät würdigte, dass Skauradszun die Erfahrungen aus dieser seltenen Kombination nicht nur in zahlreichen Sachverständigenanhörungen vor deutschen Ministerien eingebracht, sondern 2023 und 2024 auch in England fruchtbar gemacht hat. Vor dem High Court of England and Wales gab Skauradszun in einer umfangreichen Sachverständigenvernehmung in London zur deutschen Gerichtspraxis bei der Anerkennung englischer Gerichtsentscheidungen wissenschaftliche Einschätzungen ab. Von diesen besonderen Erfahrungen profitierten wiederum die Studierenden und Promovierenden in Nottingham und Fulda, deren Austausch untereinander nun intensiviert wird.

zurück